Ausflug 2006 -  Klagenfurt - Rahmenprogramm

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!!  

geändert am:  22.06.2006

 

Die Seite ist mit Musikuntermalung im mp3-Format unterlegt, die mit langsamen (Modem) - Verbindungen wahrscheinlich nicht zu hören ist!!

Auf dieser Seite findet Ihr die Berichte über das Rahmenprogramm,

Hier geht es zu den SPIELBERICHTEN unserer Mannschaften

 

Donnerstag, 15. Juni:

 

Vom 15. bis 18. Juni fand unser heuriger Saisonabschlußausflug nach Klagenfurt statt, trotz Pfingstferien konnten erfreulicherweise fast alle Mädchen teilnehmen. Wegen bereits gebuchten Familienurlaubes fehlten nur Nicola und Julia L. (B-Mädels) sowie Laureen, Anja und Gianna (D-Mannschaft). Auch viele Eltern beteiligten sich, sie waren in 2 Hotels in Klagenfurt untergebracht, Einige hatten auch ihren Pfingsturlaub hierher verlegt und selbst Ferienwohnungen gebucht.

So ein Ausflug ist nicht ohne die Unterstützung etlicher Leute und Institutionen möglich. Zwar wurde das Turnier von PDM-Sports aus Wien organisiert (wie auch das Osterturnier in Wien 2005), doch war auch auf unserer Seite Einiges an Arbeit und Einsatz erforderlich:

Mein besonderer Dank gilt:

Am Donnerstag, den 15.6., trafen wir uns um 08:30 Uhr zur Abfahrt am Sportheim. Alle waren pünktlich (bei einer mußte ich etwas nachhelfen....), leider stellte sich heraus, daß ein Trikotsatz zu Hause vergessen wurde, was für ein Fahrzeug bedeutete: Zurückfahren und Trikots holen - naja, das war die einzige wirkliche Panne!

Nach Anmeldung bei der Turnierleitung des Veranstalters wurden die Eltern, die nicht schon selbst angereist waren, im Hotel untergebracht, dann ging es zur Jugendherberge in Velden - eine wunderschöne Anlage direkt am Wörthersee, was wir wegen des herrlichen Wetters und der Tatsache, daß das Turnierprogramm diesmal Spielraum für Freizeit ließ, auch ausnützen konnten.

Nach der langen Fahrt ist die Abkühlung herrlich !

Geh ich rein oder nicht ??

Gleich am ersten Nachmittag ....

... wird der See ausgiebig getestet!

Stefan ist immer ...

im Mittelpunkt des Interesses!

Springen wir oder nicht??

Der Trainer macht's vor !

Am Donnerstag Abend gab es zur Einstimmung ein Ritteressen in Friesach, das, so glaube ich, Allen Spaß gemacht hat!

Im Burghof werden wir ...

 

... zunächst eingekleidet!

Hannah, schon beschwipst ???

wir warten - was bringt uns der Abend??

wann geht's los??

Manche der "Kleinen" sind zunächst etwas schüchtern, ....

... die Großen hingegen machen schon Party!

Stefan, nächstes Mal stehst Du so am Platz!

Auch die Erwachsenen haben ihren Spaß ...

... auch Fred ????

ja, ganz besonders Fred!!! ....

... für Ihn ist was Spezielles dabei!

bereit zum Mahle

Ute ist standesgemäß nach Kärnten geritten

Auch Georg und Cordula ...

... kommen bei der Bestrafung nicht zu kurz!

 

Freitag, 16. Juni:

Die Turnierplanung der Veranstalter ließ - im Gegensatz zu Wien voriges Jahr - ausreichend Zeit für Ausruhen und Baden, am Freitag begannen unsere Turniere erst zu Mittag, am Samstag war der Nachmittag fußballfrei.

Frühstück auf der Terrasse -

- mit Blick auf den See!

Nach den ersten Vorrundenspielen und dem Abendessen in der Player's Town ging es in die Klagenfurter Innenstadt zum Einmarsch und der (etwas verspäteten) Eröffnungsfeier:

Schon beim Aufstellen der Mannschaften ....

... in der Player's Town ....

.... herrscht bei den Meisten ...

... Partystimmung !!!

auch die bayerische Fahne darf nicht fehlen!!

wen Hannah hier wohl so bewundernd anschaut ???

Das Aufstellen dauert ...

... Manchen ein wenig zu lange ....

Es waren Mannschaften aus 17 Staaten anwesend, Fußball, Basketball und Volleyball. Leider wurde die sonst stimmungsvolle Einweihungsfeier durch überflüssige Politikerreden und -vorstellungen in die Länge gezogen, auch das Abspielen aller Nationalhymnen dauerte etwas lange. Als viele schon entnervt gehen wollten, kam Franziskus wieder auf die Bühne - innerhalb einer Minute hatte er die Stimmung wieder auf dem Siedepunkt.

Überhaupt, trotz einiger kleiner Pannen (bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung unvermeidlich) war das Fest super organisiert, die Veranstalter waren stets bereit, kurzfristig zu helfen, die Verantwortlichen in Hotel und Jugendherberge sehr freundlich und entgegenkommend - vielen Dank!!

 

 

... doch endlich geht's los

Manfred vor dem Klagenfurter Wahrzeichen, dem Lindwurm

so schön kann ein Mannschaftsausflug sein !!

Leider durften auch die unvermeidlichen Politiker-Selbstbeweihräucherungen nicht fehlen ....

 

... doch Franziskus hatte die Stimmung innerhalb von einer Minute wieder auf dem Siedepunkt :

" KLAGENFURT, HA HA HA, I LIKE IT, HA HA HA "

 

Freitag Abend nach der Eröffnungsfeier saßen Einige mit Stefan, Ute und Mario auf der nächtlichen Terrasse, Stefan und Feli gaben Lieder zum Besten (Stefan, an Dir ist ein Stegreif-Komödiant verloren gegangen), Andere waren noch am See - Orginalzitat eines älteren Mannschaftsmädchens: " da sind coole Jungs vom Basketball am Ufer, wir müssen gleich wieder runter!!"

Samstag, 17. Juni:

 

Am Samstag fanden unsere Turniere vormittags statt, das hieß : früh aufstehen!!

Während die erwachsenen Betreuer ....

... schon schlafen ...

... und das trotz Licht und Gelächter ...

... haben die Mädels noch ihren Spaß!!

Samstag war zu Mittag Turnierschluß, danach war der Nachmittag zur freien Verfügung. Viele blieben in der Jugendherberge beim Schwimmen, Relaxen oder Kontakte knüpfen mit den vielen anderen Jugendlichen, einige fuhren mit Manfred in ein Sportgeschäft, der Sturm, der am Nachmittag kurz aufkam, sorgte auch für einige Aufregung. Cordula und ich benutzten den Nachmittag auch, um für den Sonntag Trikots zu waschen.

Auf dem Platz fand eine kurze Verabschiedung von Claire (die mit ihrer Familie nach Japan zieht) sowie der 3 Mädels statt, die die D-Mannschaft aus Altersgründen verlassen mußten: Franzi, Jenny und Andrea:

Liebe Claire, Du wirst uns allen sehr fehlen ....

... aber vielleicht kommst Du ja einmal nach Bayern zurück !!

Viel Erfolg nächste Saison ....

... in der B-Mannschaft !!

 

Nach dem Abendessen wollten einige, unter Chrissies Führung, in die Disco in der Player's Town, viele Andere zurück nach Velden, wo für eine größere Gruppe auch noch ein nächtlicher Stadtbummel anstand.

Im Gegensatz zu ähnlichen Veranstaltungen mit Buben, die ich kenne, habt Ihr uns Betreuern die Arbeit sehr leicht gemacht. Natürlich, Ihr hattet Euren Spaß (dafür war die Fahrt ja gedacht), auch das "Durchmachen" einiger Spielerinnen vor den Finalspielen hat uns nicht gerade gefreut, aber im Großen und Ganzen habt Ihr Euch an alle Vereinbarungen gehalten, die Großen haben den Kleinen geholfen, wenn wir "Alten" am Abend zusammensaßen, kamen immer welche von Euch dazu - ein wirklich schönes Bild von Kameradschaft . Ich jedenfalls behalte den Ausflug nur in allerbester Erinnerung!

 

 

Sonntag, 18. Juni:

Die "Rache" der Betreuer: ....

... Sonntag hieß es "früh aufstehen" ...

... da haben jetzt WIR ...

... unsere Probleme damit!!

Nach den Finalspielen am Sonntag vormittag (die ja leider beide verloren wurden) ging's zum letzten Mal in die Player's Town zum Mittagessen. Da Einige der D-Spielerinnen bereits im Fahrzeug der Eltern abgereist waren, sind die nachstehenden Photos leider nicht komplett:

Nach Allem, was ich bisher gehört habe ....

... hat die Fahrt wirklich allen Mädels und Erwachsenen gut gefallen!!

Danach ging es ins Klagenfurter Fischl-Stadion zur Siegerehrung. Leider gingen die D-Mädchen, was Pokale und Medaillen angeht, leer aus - wie schon in Wien gab es nur für den 1. bis 3. Platz Anerkennungen.

Manfred auf der Tribüne

Wir stellen uns zur Siegerehrung auf

Andi war mit seiner F-Jugend von Fasanerie-Nord in Klagenfurt, wir trafen ihn aber so oft wie möglich!

Der "Rest" der D-Mannschaft

Ein wenig ausruhen nach 4 Tagen Action ....

... wenn aber Spaß droht, bin ich wieder wach!!

Douha, ist doch gut, daß Du mitwarst, oder ??

Wie schon in Wien, gab es leider nur für die Plätze 1-3 Anerkennungen

in diesem Stil ging es auch auf der Heimfahrt weiter!

Die U17 erhält die Medaillen für den 2. Platz

 

unser Pokal

Abschlußphoto der B-Mädchen

Die "D" wurde durch die Gastspieler verstärkt,...

... viele der "Kleinen" waren leider schon abgefahren

Dann ging es endgültig in Richtung Heimat. Vor dem Tauerntunnel gab es lange Staus - kein Problem zumindest für die Mädels in meinem Auto: Tür auf, Fahne raus, es wurde gesungen und gehüpft, vor dem Tunnel sogar auf der Fahrbahn Fußball gespielt. Mein Auto wurde kurzerhand zum "schwarzgrauen Partybus" umfunktioniert - so verging für Alle die Zeit im Stau wie im Flug!!

Stau?? - ist doch uns egal !!!

Blockabfertigung vor dem Tauerntunnel - wir haben viel Zeit ....

... sollen wir ein wenig kicken???

Die Meisten der Zuschauer fanden es lustig, nur dem Herrn im weißen BMW hat's gar nicht gepaßt - egal!!