Saisonabschluß Damen Juli 2010 nach Klagenfurt

letzte Änderung am  03.08.2010 09:15

 

 

 Fahrt der Damenmannschaft  nach Klagenfurt:

Liebe Mädels, ich bitte alle, die Photos gemacht haben, mir diese zu schicken !!! Danke

Danke an Chrissie für Deine Photos!!

 

 

Die komplette Damen-Großfeldmannschaft der Rückrunde sowie Emmi fuhren vom 23.-25. Juli nach Klagenfurt, ein Wunsch, der aus den Reihen der Mädels gekommen war, vom Trainerteam waren Matthias, Michael und Mario dabei.

Abfahrt war am Freitag um 14:00 Uhr, wir reisten mit insgesamt 4 Fahrzeugen an, Anna und Mario mit den privaten Pkw's sowie zwei gemietete Vans, die von Lisa/Michael/Zissi und Chris gelenkt wurden.

Nach langer Fahrt (Stop and Go praktisch vom Münchner Ostkreuz bis Traunstein) kamen wir am Abend am Kolpinghaus an, wo die Mannschaft untergebracht war. Nach dem Einrichten der Zimmer ging es zunächst ins Restaurant Firenze in der Klagenfurter Innenstadt  www.ristorante-firenze.at , später streiften die Mädels durch diverse Bars und saßen auch in der Herberge noch lange zusammen.

Nach der Regenfahrt .....

... in der Klagenfurter Hitze ...

... Platz für 22 Leute gab es nur mehr ...

... im Nebenraum ...

... was der Stimmung ....

... aber keinen Abbruch tat.

Wir warten auf das Essen

Falls Meli zur Pilotenausbildung zugelassen wird, bleibt sie uns noch erhalten - drücken wir ihr die Daumen !

Jacky und Emmi, die sich schnell in die Gemeinschaft einfand

Nico weint, wie fast immer

Photos von Chrissie, zunächst aus dem ....

... Restaurant, ....

... dann von den abendlichen Aktivitäten ....

... der jungen Teilnehmer/innen

In Klagenfurt's Nachtwelt

" wolle Rose kaufen ???"

Photokalenderfähig, auch ohne Catwalk-Arroganz

Chris und Betti

wo geht's als Nächstes hin ??

Klagenfurt im Regen

Am Samstag gab es nach dem Frühstück eine Teambesprechung, bei der alle konkrete Aussagen machen sollten, ob sie nun in der nächsten Saison der Mannschaft noch angehören werden oder nicht. Bei Einigen, die Bayern zum Studieren verlassen werden, war es ja schon seit Längerem klar, daß sie zum letzten Mal bei uns dabei sein würden. Bei weiteren vier Mädels ist noch nicht klar, wann sie einen Studienplatz bekommen, es könnte also sein, daß sie uns noch bis zum Frühling erhalten bleiben. Anna und Feli werden den Verein verlassen, sie sind beide schon viele Jahre bei uns, ich möchte mich im Namen der Mannschaft für das Engagement in den vergangenen Jahren bedanken. Mir persönlich tut das sehr leid, ich wünsche aber Beiden für ihren weiteren Weg Alles Gute.

Szenen aus dem Kolpinghaus, ....

... zu abendlicher Stunde ....

... auch da sind die Handies im Einsatz

Samstag vormittag in der Klagenfurter Innenstadt, ...

... und am Nachmittag ...

... am Wörthersee

Versammlung unter dem passenden Schild

" keine Photosessions heute" !!!"

" was es hier wohl zu trinken gibt ?"

 "ich hab mich entschieden !"

 "wir warten noch auf die Drinks " ....

.... wir haben sie schon !"

 

Danach standen ein Stadtbummel mit Shopping und am Nachmittag Baden im Wörthersee auf dem Programm, Matthias und Michael waren da immer mit dabei. Auf Wunsch der Mädels hatten Gaby und ich für das Abendessen ein Restaurant mit österreichischer Note ausgesucht ( http://www.krewiz.at )

 

 

Nach der Mannschaftsbesprechung ....

... ein letztes Mal Photos ...

... des gesamten Teams ....

... in den Klagenfurt-Shirts, die die Mädels ausgewählt hatten (und die nicht allen gefielen)

Auch im Restaurant gibt's persönliche Telephonate !

Versammlung im Freien

Die Stimmung ist gut, wie man sieht

Die beiden nannten das "das Löckchenphoto"

Der Tisch der Raucher ....

... und ihrer Begleitung

Die Getränke sind da, ....

... wann kommt das Essen ?

Einige brauchten "Übersetzungen" ...

... der Speisekarte

Letztlich hat es Allen geschmeckt, ....

... der Geräuschpegel am Tisch ....

... sank beim Eintreffen der Mahlzeiten ...

... auf nahe Null

Die österreichischen Mehlspeisen, ....

... die viele nicht kannten, übten große Anziehungskraft aus

Das Essen ist vorbei, .....

... Manche haben noch viel zu erzählen, ...

... manche sind einfach nur müde 

Was wir am Sonntag als schönen Abschluß geplant hatten, ging leider völlig daneben - das Freundschaftsspiel beim FC Feldkirchen in Kärnten  (http://www.fc-feldkirchen.at )

Wir hatten im Vorfeld ausdrücklich ein Spiel gegen die 2. Mannschaft, die in der Kärntner Frauenliga antritt, vereinbart, und ich hatte dezidiert gebeten, nicht die in der 2. Bundesliga spielende Kampfmannschaft aufzubieten - die Feldkirchner Mädels selbst sagten uns, sie seien die erste Mannschaft. Gegen diese hochklassige, professionell gemanagte und agierende Mannschaft hatte wir nur ca. 25 Minuten lang eine Chance, dann nahm das Unheil seinen Lauf. Dazu kam, daß etliche Führungsspielerinnen aus mehr oder weniger einleuchtenden Gründen im Laufe der Partie das Spielfeld verließen und duschen gingen, was bei den auf dem Feld verbliebenen das Gefühl weckte, sie würden im Stich gelassen, was ich gut nachvollziehen kann. Ich verkneife mir daher einen Spielbericht - nur soviel, wir hielten bis etwa zur 25. Minute gut mit, dann fiel das erste Tor, zur Pause stand es 3:0 für die Heimmannschaft, zum Abpfiff 7:0. Feldkirchen hatte offenbar auch ein wenig schlechtes Gewissen, niemand verabschiedete sich von uns oder sprach nach dem Abpfiff auch nur ein Wort mit unserem Team - lediglich ein Gästebucheintrag auf unserer Homepage spiegelt das wieder.

 

Die Mädels waren heute so viele, ...

daß wir mit verschiedenen Trikotsätzen antraten ...

... und daher Markierungsleibchen bekamen

Die letzten Minuten vor dem Anpfiff

Einlaufen der Mannschaften ....

.... und Begrüßung

Die "Fans" unseres Teams

 

Zu Beginn wird noch viel gelacht, .....

... da wußten wir noch nicht, ...

daß sich die Gegner nicht an die Absprachen gehalten hatten ....

.... und wir gegen ein Team der 2. Bundesliga antreten mußten

Nico im Angriff

von Beginn an setzten uns die Gegner unter Druck, ....

... aber in der ersten Halbzeit ....

... gab es auch viele Szenen vor dem Feldkirchner Tor

Kirstin beim Einwurf

die schnellen, kampfstarken Feldkirchner Stürmerinnen

Feli - man sah ihrem Spiel die monatelange Abwesenheit deutlich an

Betti mit einer gegnerischen Angreiferin

Emmi - wie sie selbst weiß, muß noch viel gearbeitet werden

 

Sophie, die fast unermüdlich rackerte

 Fazit:  Wie ich es schon bei der Besprechung am Samstag gesagt hatte, eine sehr schöne Zeit ist vorbei, etliche "Stützen des Teams", in sportlicher wie auch in sozialer Hinsicht, müssen uns verlassen. Die nächste Saison werden wir wohl nur mit ständigen Leihspielerinnen aus dem B-Team überstehen, danach rücken wieder stärkere Jahrgänge nach. Die genauen Modalitäten für die nächste Saison werden wir bei einer Mannschaftsbesprechung (mit den Jahrgängen 1994 und den Neuzugängen) in den nächsten Tagen noch abklären.

Ich persönlich möchte mich bei Allen, die uns verlassen, für ihren Einsatz bedanken, bei Vielen auch für ihre kameradschaftliche Haltung und ihren Einsatz, das Letztere hat ja bei Einigen leider in den vergangenen Monaten gefehlt.