Juniorinnen und Damen -  Bericht für die Hauptversammlung 2007

 

 

Seit Sommer 2006 haben wir 3 Mannschaften im offiziellen Spielbetrieb, an dem insgesamt 39 Spielerinnen ( zum heutigen Stande) teilnehmen. Es sind dies: Damen, B-Juniorinnen und D-Juniorinnen. Die Mädchen, die noch Spielberechtigung für die C-Juniorinnen haben, spielen auf dem Rasen bei der B-Mannschaft mit, in der Halle beteiligen wir uns auch an C-Turnieren, damit möglichst Alle zum Spielen kommen.

Die sportliche Entwicklung seit der letzten Hauptversammlung:

B- Juniorinnen:

In der Hallensaison im Winter 2005/2006 war wohl das Highlight der 4. Platz bei der Münchner Stadtmeisterschaft, direkt nach den im Mädchenfußball führenden Vereinen FC Bayern, FFC Wacker und TSV Gilching, desweiteren ist noch der Sieg beim Hallenturnier in Vierkirchen erwähnenswert. In der Rasensaison im Frühjahr besiegten wir zunächst die Kreisauswahl Großmünchen in einem Vorbereitungsspiel mit 5:4, die Punkterunde beendeten wir mit 5 Siegen und einer Niederlage als Zweite. Bei Sommerturnieren waren die besten Plazierungen zwei zweite Plätze beim Namensvetter Phönix München und in Vierkirchen. Wir haben uns auch erstmalig an einem reinen Juniorenturnier beteiligt, natürlich war gegen männliche Gegner kein Spitzenplatz möglich, aber unsere Mädels erhielten viel Beifall und wurden immerhin Achte unter zehn Mannschaften.

Zur neuen Saison mußten die Mädels den Weggang ihrer Torhüterin und zweier weiterer wichtiger Spielerinnen zu den Damen verkraften, was relativ gut gelang. Mit 5 Siegen, 2 Niederlagen und zweimal Remis belegen wir in der Bezirksliga Nord derzeit den 4. Platz. Beim Heimat-Hallenturnier wurden wir nach packendem Finale sehr unglücklich Zweite, das Highlight der bisherigen Hallensaison war wohl der deutliche Turniersieg – mit 6 Siegen aus 6 Spielen und 19:0 Toren - bei unseren alten Freunden in Gilching, wo wir als Gegner Mannschaften aus der Bayern- und Bezirksoberliga hatten.

 

D-Juniorinnen:

Unsere „Kleinen" konnten sich im Frühjahr 2006 mit 5 Siegen, 2 Niederlagen und einem Unentschieden recht gut verkaufen, beim eigenen Sommerturnier konnte der 2. Platz errungen werden. In der Sommerpause verließen drei Spielerinnen, darunter eine überragende Führungsspielerin, aus Altersgründen die Mannschaft, der sportliche Neuaufbau mit fast nur Anfängerinnen verlief entsprechend schwer – in der Punkterunde wurden alle Spiele, allerdings teilweise sehr knapp, verloren, sodaß die Mannschaft zur Winterpause den letzten Tabellenplatz einnimmt. In der bisherigen Hallensaison gab es zumindest zwei vorletzte Plätze. Unser besonderer Dank gilt der Familie Herrmann, die seit Sommer 2006 die Detailorganisation der D-Juniorinnen übernommen hat. Da unser Trainer Stefan Eckmüller zum März einen auswärtigen Ausbildungsplatz antritt, wird ihn in Zukunft Georg Mederl unterstützen.

 

C- Juniorinnen:

Zwar haben wir nach wie vor keine C-Mannschaft im Punktspielbetrieb, doch haben wir uns, wie schon im vorigen Jahr, entschieden, bei den Sommer- und Winterturnieren den Jüngeren die Möglichkeit zu geben, gegen Gleichaltrige zu spielen. Hier zeigt sich, daß das Mitspielen bei der „B" den Jüngeren viel hilft – im der Vorrunde des Sparkassencups wurden wir Turniersieger und konnten in die Endrunde einziehen. In der bisherigen Hallensaison konnte die Mannschaft das Heimatturnier gewinnen und in Ergolding bei Landshut gegen sehr hochklassige Mannschaften den 2. Platz erringen.

Damenmannschaft:

Nach einigen Jahren haben wir endlich auch wieder eine Damenmannschaft im Spielbetrieb. Sie wurde aus den Mädels, die die Juniorinnen zum Sommer verlassen mußten, denjenigen, die mangels Alternative im eigenen Verein anderweitig gespielt hatten und jetzt zurückkamen, sowie einigen Spielerinnen, die neu oder wieder hinzukamen, gebildet. Die Mannschaft hat daher eine extrem junge Altersstruktur, die Meisten sind unter oder ganz knapp über 20 Jahre alt. Die Punkterunde verlief nicht ganz nach Wunsch – mit 3 Siegen und 4 Niederlagen, von denen drei mit einmal 0:1 und zweimal 3:4 allerdings sehr knapp ausfielen, belegen wir zur Winterpause den doch eher enttäuschenden 4. Platz. In der bisherigen Hallensaison konnten wir beim eigenen Turnier Zweite sowie beim Hallenturnier in Gilching Dritte werden.

United World Games in Klagenfurt, Pfingsten 2006:

Zum zweiten Male beteiligten sich unsere B- und D-Juniorinnen an dieser internationalen Veranstaltung, die diesmal vom 15. bis 18. Juni am Wörthersee stattfand. Bei herrlichem Wetter und in schöner, direkt am See gelegener Unterkunft hatten alle ihren Spaß, dem Zusammengehörigkeitsgefühl hat es sicher gut getan. Sportlich war es zumindest bei den B-Mädels ein Erfolg – gegen kroatische und österreichische Mannschaften gelangen uns 3 Siege, wir mußten uns nur dem Slovenski Atletski Klub aus Klagenfurt, Meisterschaftsanwärter in der österreichischen Liga, geschlagen geben, und beendeten das Turnier als Zweite. Bei den D-Juniorinnen, die gegen ZNK Split sowie mehrere österreichische Landesauswahlen anzutreten hatten, lief es nicht ganz so gut, immerhin aber wurde trotz wenig Schlaf der 4. Platz von 6 Mannschaften erreicht.

 

Wie im vergangenen Jahr möchte ich mich auch heuer wieder bei den Verantwortlichen des Hauptvereins bedanken, die für die Belange der Mädchen und Damen immer ein offenes Ohr hatten und uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen. Ich weiß, daß dies nicht in jedem Verein so ist, und deswegen ist mein Dank keine Floskel, sondern wirklich ehrlich gemeint.