Saisonabschluß Damen Juli 2009 nach Berlin

letzte Änderung am  01.12.2009 18:14

 

 Den angekündigten Bericht über den Juniorinnen-Saisonabschluß habe ich leider nie erhalten

 

 

 Fahrt der Damenmannschaften nach Berlin:

Liebe Mädels, ich habe inzwischen von Chrissie sehr viele Bilder bekommen (im Photoalbum findet Ihr sie alle) und eine Auswahl davon hier auf die Seite gesetzt. Natürlich sind die Motive daher etwas einseitig, bitte sendet mir auch aus den anderen Gruppen noch Bilder !

 

Die komplette Damen-Großfeldmannschaft der Rückrunde sowie Betti und Mareike fuhren vom 10.-12. Juli nach Berlin, ein Wunsch, der aus den Reihen der Mädels gekommen war.

Freitag, 10.Juli:

Nachdem Chris und Mario am Morgen die beiden Leihfahrzeuge am Flughafen abgeholt hatten, setzte sich der Troß um etwa 10:30 Uhr in Richtung Berlin in Bewegung. Die Fahrtzeit dauerte, bedingt durch einen Megastau mit Autobahn-Totalsperre in der Oberpfalz quälend lange, erst gegen 19:00 Uhr trafen wir in der gebuchten Unterkunft (Meininger-Hostel am Senefelder Platz) ein. Nach dem Beziehen der Zimmer gingen wir gegen 21:00 Uhr zum ersten gemeinsamen Abendessen, die Mädels hatten ein Thai-Restaurant in der Obernberger Straße gewählt. Danach gingen die Meisten noch in eine Bar nahe der Unterkunft.

Meli versteckt sich im Bett

die Zimmer sind piccobello aufgeräumt!

Die Betten werden gemacht, ....

... die Getränke sind schon da !

Es gibt aber auch noch Zeit zum Kartenspielen ....

... Meli hat verloren!

im Thairestaurant am Freitag Abend

es ist schon recht spät, wir haben alle Hunger

Natürlich wird die Berliner Weisse  ausprobiert

Der anschließende Aufenthalt in einer Bar in der Schönhauser Allee

Samstag, 11.Juli:

Am Samstag, nach dem Frühstück, teilte sich die Mannschaft in verschiedene Gruppen auf, nächster Fixpunkt war die gebuchte Schiffsrundfahrt um 14:00 Uhr. Die nachstehenden Photos stammen von der Gruppe, bei der ich war - sie besuchte auf Anregung von Chrissie den Mauerpark, danach ging es noch über die Bernauer Straße und dann nach Kreuzberg.

 

Sightseeing im Mauerpark

an der Bezirksgrenze Wedding/Prenzlauer Berg

Kleine Mädchen ...

... schaukeln gerne

Da liegt doch etwas im Sand ....

... da ist ja noch Farbe drin !!

Chrissie und Betti

vor dem Dokuzentrum Bernauer Straße

auf dem ehemaligen Todesstreifen ....

... von dem ein kleines Stück wurde wieder aufgebaut wurde

vor 20 Jahren wären diese Aktionen ....

an dieser Stelle undenkbar gewesen !

Ihr wollt nach Kreuzberg - mal sehen, wie wir da am schnellsten hinkommen!

Die Spreefahrt erwies sich, auch auf Grund des sehr uninteressant und eintönig gesprochenen Kommentars, leider als nicht so prickelnd, die meisten Mädels schliefen oder aßen, das Geld hätten wir uns sparen können (!). Danach war für die Meisten "Shopping" angesagt, bis wir uns um 20:00 Uhr wieder für ein gemeinsames Abendessen trafen, diesmal bei einem hervorragenden italienischen Restaurant, das mich auf Grund seiner Athmosphäre sehr an meine wilde, rote Jugendzeit erinnerte.

Der Großteil der Mädels fuhr danach in eine Disco in der Gegend der Warschauer Straße (Friedrichshain).

 

Auf "Gangstersuche" in Kreuzberg

Shoppingtour 

Die braven Riederer-Schwestern vor der Lasterhöhle

Nico will auch ein Gangster sein  ....

... oder doch nicht ?

in der Straßenbahn ...

... auf dem Weg zum Schiff

Die Wartezeit am Spreeufer ...

... auf die Nachzügler ....

... wird überbrückt.

Dunkle Wolken, aber es regnet nicht

Zissi vor dem Partyschiff

ein wirklich sehr schönes Photo von Lisa

Jede Sekunde wird für Unsinn ausgenützt

Noch sind alle wach, doch der Kommentar ....

 

 .... zeigt seine Wirkung

Er ist wirklich einschläfernd !

Douha mit ihren unvermeidlichen Ohrstöpseln

Kurz vor dem Wegdösen ...

... einige sind schon nicht mehr wach

Man merkt, wie die Schiffahrt ...

... die Mädels fesselte !

Der Reichstag von der Spreeseite

Stadtstrand im Regierungsviertel

Der Italiener, bei dem wir am Samstag speisten

Auf diesen Bildern ist ja nicht ....

... unbedingt viel los .....

... oder doch ??

Sonntag, 12.Juli:

Kaum hatte unsere Fahrt richtig angefangen, nahte auch schon das Ende: Am Sonntag morgen hieß es Packen, Zimmer übergeben, danach ging es nach Marzahn zum Spiel (Bericht auf der Spielberichtsseite) . Die Rückfahrt verlief ohne größere Staus, wir waren diesmal schneller als erwartet, schon am frühen Abend waren wir wieder zu Hause.

 

 

Vor der Fahrt zum Spiel ....

... noch ein paar Mannschaftsphotos ...

... endlich sind auch die dabei, die Versuche mit dem CD-Player gemacht hatten ...

... vor dem Flohmarkt am Mauerpark

Nico und Douha haben genug vom Flohmarkt gesehen

Fazit von Mario: Mit Ausnahme unserer Spielertrainerin Chris war ich diesmal der einzige "Erwachsene", der mitgekommen war. Ich danke Euch Allen für Euer diszipliniertes Verhalten, Ihr hattet Euren Spaß (so soll es schließlich auch sein), habt mir aber trotzdem das Leben leicht gemacht und nie über die Stränge geschlagen. Besonderen Dank auch an Chris, die auf Grund der Mietvertragsbedingungen ihren Van alleine lenken mußte und sich mit niemandem abwechseln konnte.

Gerne fahre ich nächstes Jahr wieder mit Euch weg, es war anstrengend, hat mir aber sehr, sehr großen Spaß gemacht!