FC Phönix Schleissheim - Juniorinnen

zuletzt geändert am: 15.07.03 08:12

Wir haben zwischenzeitlich viele Photos aus mehreren Quellen erhalten - wer noch welche hat, bitte melden!! Danke

 

Am 1.6. fand unser ganztägiges Sommerturnier statt - zum ersten Mal, daß die Juniorinnen des FC Phönix Schleißheim ein solches Turnier veranstalteten. Nur durch die Mithilfe zahlreicher Personen und Organisationen war die Durchführung des Turniers möglich - wir wollen daher zunächst allen danken, ohne deren Mithilfe das Turnier nicht oder nicht in diesem Rahmen hätte stattfinden können:

  • Zu allererst den Turnierleitern Udo Vossen und Leon Wuest, die die gesamte Bewirtungs- und Attraktionsplanung durchführten sowie die Mitarbeit der Eltern organisierten

 

  • der Polizei und der Feuerwehr Oberschleißheim, die uns mit Notstromaggregaten und einem Megaphon aushalfen

 

  • der Gemeinde Oberschleißheim, die uns mit Material (Geschirrmobil, Zelt usw.) sowie auch sonst mit Rat und Tat zur Seite stand  - und das alles, da es sich um ein Jugendturnier handelte, ohne Berechnung von Kosten!!

  • den zahlreichen Firmen, die uns mit Spenden, vor allem für die Tombola, unterstützten

  • der Presse (Münchner Merkur) und dem Fernsehen (tv München)

  • den zahlreichen Eltern, die uns wieder mit Kuchen und vor allem immenser Arbeitsleistung unterstützt haben

 

  • der Ablaufleitung (Christoph Reindl und Manfred Riederle)

 

  • den 6 vom Verein eingeteilten Schiedsrichtern,

 

  • dem Hauptverein, der alles getan hat, uns zu unterstützen und dafür zu sorgen, daß der Kabinentrakt benutzbar wird.

 

Hoffentlich habe ich niemanden vergessen!!

 

 D/E-Turnier am Vormittag:

Ab 08:30 Uhr begann das Turnier der "Kleinen", D und E-Juniorinnen bis Jahrgang 1990, wobei auch sehr viele F-Juniorinnen mitspielten (in unserer Mannschaft z.B. war die Jüngste die 6-jährige Isabella.)

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:

Gruppeneinteilung: 

Endergebnis:

1. TSV Poing

2. FC Puchheim

3. FC Phönix Schleißheim

4. FFC Wacker München

5. SF Harteck

6. TSV Zorneding

7. Post SV

8. TSV Gilching

9. SC U'pf.-Germering

Gruppe A:

FC Phönix Schleißheim

TSV Zorneding

SC Unterpfaffenhofen – Germering

FC Puchheim

TSV Gilching

 

Gruppe B:

TSV Poing

SF Harteck

FFC Wacker 99

Post SV München

 

 Die Ergebnisse im Einzelnen:

jedes Spiel am Vormittag dauerte 12 Minuten (ohne Seitenwechsel)

Spiel #

Zeit

Paarung

 

Ergebnis

01

 08:30

FC Phönix Schleißheim - TSV Zorneding

Vorrunde Gr.A

0:0

02

08:43

TSV Poing - SF Harteck

Vorrunde Gr.B

0:0

03

08:56

SC Unterpf.-Germering - FC Puchheim

Vorrunde Gr.A

0:3

04

09:09

FFC Wacker 99 - Post SV München

Vorrunde Gr.B

1:1

05

09:22

TSV Zorneding - TSV Gilching

Vorrunde Gr.A

0:0

06

09:35

SC Unterpf.-Germering - FC Phönix Schleißheim

Vorrunde Gr.A

0:0

07

09:48

TSV Poing - FFC Wacker 99

Vorrunde Gr.B

1:1

08

10:01

FC Puchheim - TSV Zorneding

Vorrunde Gr.A

0:0

09

10:14

SF Harteck - Post SV München

Vorrunde Gr.B

0:0

10

10:27

FC Phönix Schleißheim - TSV Gilching

Vorrunde Gr.A

0:0

11

10:40

TSV Zorneding - SC Unterpf.-Germering

Vorrunde Gr.A

0:0

12

10:53

TSV Poing - Post SV München

Vorrunde Gr.B

1:0

13

11:06

TSV Gilching - FC Puchheim

Vorrunde Gr.A

0:1

14

11:19

SF Harteck - FFC Wacker 99

Vorrunde Gr.B

0:0

15

11:32

SC Unterpf.-Germering - TSV Gilching

Vorrunde Gr.A

0:0

16

11:45

FC Puchheim - FC Phönix Schleißheim

Vorrunde Gr.A

0:1

 

17

11:58

Sieger Gruppe A (FC Puchheim) - Zweiter Gruppe B (FFC Wacker)

Halbfinale

1:0

18

12:11

Sieger Gruppe B (TSV Poing)- Zweiter Gruppe A (FC Phönix Schleißheim)

Halbfinale

 2:0

 

19

12:24

TSV Gilöching - Post SV

Spiel um 7.Platz

0:1

20

12:37

TSV Zorneding - SF Harteck

Spiel um 5.Platz

0:3 n.S.

21

12:50

FFC Wacker - FC Phönix Schleißheim

Spiel um 3.Platz

4:5 n.S. 

 

22

13:03

FC Puchheim - TSV Poing

Finale

0:1

Das Vormittagsturnier war im Allgemeinen sehr torarm - bis kurz vor Ende der Vorrunde sah es so aus, als ob sogar die Halbfinalteilnahme durch Siebenmeterschießen entschieden werden müßte - glücklicherweise kam es dazu nicht.

Im ersten Vorrundenspiel gegen den TSV Zorneding taten wir uns wieder sehr schwer - trotz überwiegender Feldüberlegenheit gelang uns kein Tor. Noch extremer war es im 2. Spiel gegen SC Unterpfaffenhofen-Germering: Das Spiel lief praktisch die gesamte Zeit nur aufs Tor der Gegnerinnen - trotzdem endete es 0:0. Auch beim Spiel gegen den TSV Gilching lief es ähnlich, obwohl die Gegnerinnen etwas stärker waren als der SCUG.

Vor dem letzten Vorrundenspiel entschlossen wir uns daher, auch Daniela mit auflaufen zu lassen, die nur für den Fall spielen sollte, daß die Gegner viele große Spielerinnen zum Einsatz bringen würden, was beim FC Puchheim der Fall war. Daniela wurde als Sturmspitze, teilweise mit Julia H., teilweise mit Nicola eingesetzt, und sie erzielte auch in diesem Spiel nach wunderschöner Vorlage von Julia H. das für den Halbfinaleinzug entscheidende Tor zum 1:0

Im Halbfinale mußten wir daher gegen die hochfavorisierten Mädchen des TSV Poing antreten - und hatten leider wieder keine Chance. Trotz kämpferisch starker Leistung der gesamten Mannschaft konnte Poing 2 Tore erzielen, wir mußten daher ins Spiel um den 3. und 4. Platz, wo wir auf unsere Freunde vom FFC Wacker München trafen.

Es war, wie so oft, ein spannendes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, der Spielverlauf ging hin und her, und zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten scheiterten an den starken Abwehrspielerinnen und Torhüterinnen . Im anschließenden Siebenmeterschießen hatten wir einfach ein Quentchen mehr Glück - Daniela, Julia H., Anna und Nicola konnten verwandeln, wir gewannen mit 4:3 und erreichten damit den 3. Platz.

Fazit: nach den ersten beiden Spielen gab es einigen Frust und Unmut, z.B. bei sonst so vorbildlich kameradschaftlichen Spielerinnen wie Franzi. Nachdem diese Probleme gelöst worden waren, stimmten die Leistung und das Klima wieder. Erfreulich der Ehrgeiz bei allen Mädchen - alle wollten unbedingt zum Einsatz kommen und spielen. Unsere beiden Kleinsten (Isabella und Nicki) kamen heute viel zu kurz - seid bitte nicht traurig, wir werden uns bemühen, das beim nächsten Turnier auszugleichen!!

Tore: Daniela (2), Julia H., Anna, Nicola (incl. Siebenmeterschießen)

C-Turnier am Nachmittag:

Um etwa 14:45 Uhr begann (mit etwas Verspätung wegen der zahlreichen Siebenmeterschießen am Vormittag) das C-Mädchen-Turnier (bis Jahrgang 1987 - Sondervereinbarung für dieses Turnier, da etliche Mannschaften, die üblicherweise auf dem Kleinfeld spielen, sonst keine Großfeldmannschaft hätten schicken können.)

Ein besonderer Dank geht an:

  • den SC Vierkirchen, der das Turnier mit nur 8 Spielerinnen bestritt

  • den TSV Poing, der mit nur 7 Spielerinnen kam und das Turnier mit Leihspielerinnen durchführte

  • dem TSV Gilching, der Leihspielerinnen zur Verfügung stellte

  • unseren Mannschaftsmädchen Lara Jung und Daniela Klein, die sich bereiterklärten, als Leihspielerinnen beim TSV Poing auszuhelfen

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:

Gruppeneinteilung: 

Endergebnis:

1. FC Phönix Schleißheim

2. SC Vierkirchen

3. SC Upf.-Germering

4. TSV Gilching

5. FC Puchheim

6. FC Oberau

7. TSV Pentenried

8. TSV Poing (mit Leihspielerinnen)

Gruppe A:

FC Oberau

TSV Pentenried

SC Unterpfaffenhofen-Germering

FC Phönix Schleißheim

 

Gruppe B:

FC Puchheim

TSV Gilching

TSV Poing

SC Vierkirchen

Die Ergebnisse im Einzelnen:

jedes Spiel am Nachmittag dauerte 15 Minuten (ohne Seitenwechsel)

 

Spiel #

Zeit

Paarung

 

Ergebnis

01

14:00

FC Oberau - TSV Pentenried

Vorrunde Gr.A

0:0

02

14:17

FC Puchheim - TSV Gilching

Vorrunde Gr.B

0:1

03

14:34

SC Unterpf.-Germering - FC Phönix Schleißheim

Vorrunde Gr.A

1:0 

04

14:51

TSV Poing - SC Vierkirchen

Vorrunde Gr.B

0:1

05

15:08

FC Oberau - SC Unterpf.-Germering

Vorrunde Gr.A

0:1

06

15:25

FC Puchheim - TSV Poing

Vorrunde Gr.B

 2:0

07

15:42

TSV Pentenried - FC Phönix Schleißheim

Vorrunde Gr.A

 0:1

08

15:59

TSV Gilching - SC Vierkirchen

Vorrunde Gr.B

 2:0

09

16:16

FC Oberau - FC Phönix Schleißheim

Vorrunde Gr.A

 0:0

10

16:33

FC Puchheim - SC Vierkirchen

Vorrunde Gr.B

 0:2

11

16:50

TSV Pentenried - SC Unterpf.-Germering

Vorrunde Gr.A

 0:1 

12

17:07

TSV Gilching - TSV Poing

Vorrunde Gr.B

 4:0

 

13

17:24

SC Unterpf.-Germering - SC Vierkirchen

Halbfinale

4:5 n.E

14

17:41

TSV Gilching - FC Phönix Schleißheim

Halbfinale

2:3 n.E.

 

15

17:58

TSV Pentenried - TSV Poing

Spiel um 7.Platz

entfiel

16

18:15

FC Oberau - FC Puchheim

Spiel um 5.Platz

1:2 n.E.

17

18:32

SC Unterpf.-Germering - TSV Gilching

Spiel um 3.Platz

2:1

 

18

18:49

SC Vierkirchen - FC Phönix Schleißheim

Finale

 2:5 n.E.

 

Beim C-Turnier am Nachmittag gab es einige Aufregung wegen des von uns festgelegten Modus bei   Elfmeter-Entscheidungen: Festgelegt war : zunächst 5 Schützen plus Torwart, bei weiterem Gleichstand 5 weitere Schützen, bei weiterem Gleichstand immer ein Schütze jeder Mannschaft, wobei in diesem 3. Abschnitt keine neuen Schützen mehr eingesetzt werden mußten. Beim ersten entscheidenden Elfmeterschießen (SCUG gegen Vierkirchen) gab es einige Aufregung - nach der Regel "5 Schützen" hätte das Ergebnis anders ausgesehen. Christoph Reindl erfaßte die Situation schnell und bat die beteiligten Trainer zu einem kurzen Gespräch, beide waren mit dem Modus einverstanden. Nachdem der SCUG knapp unterlegen war, akzeptierte auch der Trainer in fairer Weise das vorher Vereinbarte, stieß allerdings offenbar auf den Unmut mitgereister Eltern und reklamierte daraufhin nachträglich. Konsequenterweise wurde dem Einspruch nicht stattgegeben - es handelte sich um ein privates Turnier, die vorher abgesprochenen Verfahrensweisen können nicht nachher nach Belieben wieder verändert werden. Allgemein führten Christoph und Manfred das gesamte Turnier souverän und mit der nötigen Autorität - dafür nochmals vielen dank!!

Im ersten Spiel unserer Mannschaft setzte es eine unglückliche und unnötige Niederlage - Douha, die sonst während des ganzen Turniers eine hervorragende Leistung zeigte, verschätzte sich bei einem sehr unglücklich in Torrichtung trudelnden Ball, und so konnte Unterpf.-Germering das Spiel für sich entscheiden. Im 2. Spiel gegen den TSV Pentenried machten wir entsprechend viel Druck - wir waren fast die ganze Zeit spielbestimmend, Vroni erzielte das Tor zum 1:0 - Endstand.

Im 3. Vorrundenspiel gegen den FC Oberau wurden dagegen Chancen am laufenden Bande vergeben, Vroni, Alex, Daniela und auch Rebecca scheiterten nur knapp. Trotz drückender Überlegenheit während des gesamten Spiels endete es 0:0.

Trotzdem zogen wir als Gruppenzweite ins Halbfinale ein - gegen den TSV Gilching. Wer unsere Spielberichte verfolgt, der weiß, daß sich die Mädchen mögen, aber noch nie konnten wir gegen Gilching gewinnen - immer und immer wieder verloren wir knapp, meistens in letzter Minute oder gar Sekunde. Entsprechend groß war die Nervosität von Anfang an, doch unsere Mädchen zeigten ein kämpferisch  großartiges Spiel. Douha überragend im Tor, Lisa (nach kurzem Hänger im ersten Vorrundenspiel) wieder in Hochform, Jana souverän, und Funda, die ausgerechnet die stärkste Gilchinger Stürmerin zu bewachen hatte, ließ ihr kaum eine Chance. Trotzdem war Funda nachher mit ihrer eigenen Leistung unzufrieden - niemand kann verstehen weshalb. Brigitte fehlte wegen einer Familienfeier, deshalb rückte Funda in die Abwehrkette und Sophie ins defensive Mittelfeld, wo sie einmal mehr eine superstarke technische und kämpferische Leistung zeigte. Premiere auf der rechten Außenbahn Caro, unser Neuzugang vom FC Neufahrn. Unerschrocken, kopfballstark und technisch erstklassig war sie stets zur Stelle, half in der Defensive aus und trug zusammen mit Vroni immer wieder Angriffe nach vorne. Vroni, noch angeschlagen vom letzten Mittwoch (Knieverletzung) hatte die Anweisung, nicht mit 100%igem Einsatz zu spielen, da ihr Knie das nicht aushalten würde und wir fürchteten, sie könnte frühzeitig ausfallen. Wer Vroni kennt, weiß, daß sie diese Anweisung nur teilweise umsetzen konnte - sie trug immer wieder gefährliche Angriffe nach vorne, versorgte die Stürmerinnen mit Bällen und ging selbst ganz oft mit nach vorne. Christina an der linken Außenbahn superschnell wie immer, auch sie gewann etliche Zweikämpfe gegen erheblich größere Gegenspielerinnen und konnte Druck nach vorne mit aufbauen. Daniela scheiterte leider mehrmals nur ganz knapp - es war wohl nicht ihr Glückstag heute - schade, bei ihrer kämpferischen Leistung hätte sie den Torerfolg verdient gehabt. Alex (zumeist Mittelstürmerin) auch kämpferisch stark, aber wie Dani und Rebbi ohne zählbaren Torerfolg. Rebecca rechts im Sturm wie immer technisch stark, erfreulicherweise auch mit ansteigender Zweikampfstärke. Mehrmals kam Franziska zum Einsatz, einmal hatte sie die Torchance auf dem Fuß und scheiterte nur an ihrer eigenen Nervosität und Angst, die aber mehr als verständlich ist, wenn man bedenkt, daß sie noch so gut wie keine Erfahrung in Spielen hat. So konnten wir diesmal mit Gilching mithalten, das Spiel lief hin und her, und keine Mannschaft konnte wirkliche Feldüberlegenheit erlangen. Das daraufhin folgende Elfmeterschießen war ein Krimi sondergleichen - die Nerven lagen auf beiden Seiten blank, und Tränen und Freude lagen nur Sekunden auseinander - je nach momentanem Ergebnisstand. Im ersten Durchgang konnten nur Daniela und Caro verwandeln - glücklicherweise konnte Douha einiges halten, und auch zahlreiche Gilchinger Mädchen vergaben (sie waren wohl genauso nervös wie wir!) Im zweiten Durchgang (5 neue Schützinnen) vergaben alle - dank Douha ging es trotzdem nochmals in die Verlängerung. Als erste traf Vroni. die Gilchinger Schützin vergab, damit war der erste Sieg gegen Gilching perfekt. Es wurde geschrieen, gelacht, gehüpft und getobt - manche konnten es gar nicht glauben! In der Pause vor dem Finale gab's Bullriding für die, die wollten - die nachstehenden Photos entstanden dabei.

 

 

 

während des Elfmeterschießens gegen Vierkirchen, das uns den Turniersieg brachte!!

So standen wir also im Finale gegen Vierkirchen - das alleine schon ein riesen Erfolg. Vierkirchen kam zwar mit nur 8 Spielerinnen (siehe Einleitung), doch darunter technisch und kämpferisch überragende Mädchen wie z.B. Verena Just, die Nervosität war also trotzdem erheblich. Das Spiel glich in seinem Ablauf sehr dem Halbfinale gegen Gilching. Nach den regulären 15 Minuten stand es 0:0 - Verlängerung mit Golden Goal war angesagt - für uns eine gefährliche Situation, da. z.B. Vroni kaum mehr konnte, ihr Knie begann wieder erheblich zu schmerzen. Viele andere waren durch die Spiele bei teilweise über 30° "stehend k.o." - trotzdem hielten alle die letzten 5 Minuten durch. Im darauffolgenden Elfmeterschießen war es wieder spannend, aber diesmal nur kurz. Unsere ersten 5 Schützinnen (Daniela, Vroni, Lisa, Caro und Sophie) konnten sicher verwandeln, Douha (diesmal mit zahlreichem Familienanhang gekommen, der für super Stimmung sorgte) wuchs wieder einmal über sich hinaus, und wir konnten mit 5:2 siegen.

WIR SIND TURNIERSIEGER!!!!!

Fazit: Ein Turnier, das dem Selbstvertrauen, aber auch der Kameradschaft in unserer Mannschaft sichtlich gut getan hat. Weinende Schützinnen, die nicht getroffen hatten, wurden von den anderen Mädchen umarmt und getröstet, jeder Treffer frenetisch bejubelt. Trotz kleinerer Reibereien paßt es in unserer Mannschaft, und vor allem Caro verspricht für die neue Saison eine tolle Verstärkung zu werden!

Tore (incl. Elfmeterschießen): Vroni (3), Daniela (2), Caro (2), Lisa und Sophie (je 1)

    

Weitere Photos (danke an die jeweiligen Photographen!!)

Daniela gegen Pentenried

die beste Torwartin von Oberbayern

Besprechung zwischen den Spielen

Caro gegen Germering

Caro in voller Aktion (gegen Germering)

Douha mit "Spezialtrainer" Udo

Spielszene gegen Oberau

im Spiel gegen Pentenried

Lisa und Funda im Spiel gegen Oberau

Jubel und Tränen waren ganz nahe beieinander (siehe Bericht!!)

Erholung im Schatten während einer Spielpause

Rebecca (gegen Germering)

ENDLICH ein Tor!! (gg. Pentenried)

Udo, der in der Turniervorbereitung Arbeit und Familie fast vergaß.....

die Stützen des Turniers

Vroni (Tor gegen Pentenried)

Vroni gegen Pentenried

... und noch ein Angriff!! (Vroni gegen Pentenried)

den ganzen Tag voll in Action - Leon Wuest!!

Die Tombola war einer der größten Verkaufsschlager des Turniers

Unser Festzelt (davor Norbert Dierig, der Damenleiter)

Udo und Stefan vor dem Bus

Eine Pause im Schatten ist bei diesen Temperaturen wirklich nötig!

trotz aller Anspannung: der Spaß muß bei uns immer im Vordergrund stehen! (Jana und Christina)

was bringt wohl das nächste Spiel?? (Rebecca und Sophie)

Daniela (sehr nachdenklich, oder nur müde??)

Unser Neuzugang Caro (daneben Lisa) hatte keinen unerheblichen Anteil am Turniersieg!

taktische Besprechung - oder nur Smalltalk? (Udo und Mario)

Nicht nur die Mädchen haben Spaß, auch wir!! (Udo und Mario)

Nein, für die Damenmannschaft geben wir noch keine unserer Mädchen her!! Susi, Udo, Mario)

Mannschaftsführerin Lisa bei der wohlverdienten Wasserschlacht

Szenen vom spannendsten Elfmeterschießen der Welt (Halbfinale gegen Gilching)

Alex 

Caro

Douha

alles zittert und hofft

Sophie

die nervliche Belastung ist kaum auszuhalten (Sophie)

der muß einfach rein!! (Sophie)

 
Szenen der Gilchinger Mannschaft: