Spielberichte C-Juniorinnen Frühjahr 2010

zuletzt geändert am: 30.06.10 09:52

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Vorbereitungsspiel gegen S

12. Punktspiel am 20. Juni2010:                                        Phönix      - SV Istlikal                                            7:1 (4:0)

 

Bericht von Georg Mederl - Photos folgen

Im letzten Spiel der Punktrunde empfingen die C-Juniorinnen den SV Istiklal München.   Sandra hatte den Wunsch ein Spiel als Feldspielerin zu absolvieren und so einigten sich die Mädchen darauf, dass Anna Lena (was sie auch sehr gut machte) das Tor hüten sollte.

Aufstellung: Tor: Anna Lena Gruber; Abwehr: Katharina Scherer, Laura Clemente, Franzi Riederle; Mittelfeld: Anja Mederl; Sturm: Marleen Walter, Sandra Mederl; Wechselspielerin: wieder mal Fehlanzeige.

Schiedsrichter: auch Fehlanzeige!  Ein Dankeschön an den  Sportkameraden von Istiklal der sich spontan bereit erklärte das Spiel zu leiten.       

         

In der ersten Viertelstunde zeigten die Phönix-Mädchen ein eher behäbiges Spiel. Der Gast aus München zeigte sich wesentlich engagierter, konnte aber technisch mit Schleißheim nicht mithalten. Die Mannschaft erwachte nach dem Führungstreffer in der 15. Minute aus Ihrer Lethargie, zog das Tempo an und ging schließlich mit einer komfortablen 4:0 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gab es dann richtig guten Fußball von den C-Juniorinnen zu sehen: man ließ den Gegner laufen, zeigte sich ballsicher, und erarbeitete sich immer wieder gute Torszenen durch schnelles Kombinationsspiel. Nur beim Ehrentreffer der Gäste (62.) sah man eine kleine Fahrlässigkeit des Teams.  

Tore: 1:0 Anja(15.), 2:0 Sandra(30.), 3:0 Franzi(32.), 4:0 Franzi(34.), 5:0 Franzi(39.), 6:0 Sandra(42.), 7:0 Marleen (48.), 7:1 (62.)

 

Szene vor dem Tor

die Richtung heißt : nach vorne

 

den Ball hat die Torhüterin

Zweikampf an der Eckfahne

von drei Gegnerinnen umzingelt

Franzi treibt den Ball nach vorne

Kati, voll konzentriert

Anja und Sandra

Mahlzeit nach dem Sieg

Fazit: Zum Abschluss  bekamen die Zuschauer nochmal Fußballkost vom Feinsten von den C-Juniorinnen präsentiert, die einen hochverdienten 3. Platz in der Meisterschaft 2009/10 erreichten.

Tore: Franzi Riederle (3), Sandra  Mederl(2), Marleen Walter, Anja Mederl (je 1)

 


 

11. Punktspiel am 12. Juni2010:                                           SV Petershausen - Phönix                                                 3:14 (1:4)
 

Bericht von Georg Mederl

 

Am vorletzten Spieltag waren die C-Juniorinnen beim SV Petershausen zu Gast. Sandra und Andreea hatten bereits im Vorfeld wegen Privatterminen abgesagt
und auch Jovi musste leider kurzfristig absagen, so daß das Team ohne Ersatzspielerin auskommen musste.

Tor: Franzi Riederle (1.HZ)/Anna Lena Gruber (2.HZ); Abwehr: Laura Bender - Laura Clemente - Katharina Scherer
Mittelfeld und Angriff: Anna Lena Gruber (1.HZ)/Franzi Riederle(2.HZ), Anja Mederl, Marleen Walter.

Wegen des schwül-heißem Wetters dauerte es einige Minuten bevor die Mädels so richtig in Schwung kamen. Petershausen versuchte in der ersten Hälfte
noch etwas mitzuspielen, hatte in der zweiten Halbzeit aber dann sichtlich Probleme mit der Hitze und dem schnellen Passspiel von Phönix.
So wurde die Partie in der 2. Hälfte zu einer recht einseitigen Angelegenheit für die Phönix Mädchen.

Tore: Anja Mederl(6), Marleen Walter(3), Franzi Riederle (3), Laura Bender (1), ET
 

 

10. Punktspiel am 6. Juni2010:                                           Phönix  - DJK SV Edling                                                        8:0 (3:0 )

 

Bericht von Georg Mederl, Photos von Jutta Mederl


Im   zweiten „außer Konkurrenz“ - Spiel  der C-Juniorinnen gegen den SV Edling waren  folgende Spielerinnen im Aufgebot: Laura Bender, Jovi Bjelovuk, Anna Lena Gruber, Anja Mederl, Sandra Mederl, Franzi Riederle, Katharina Scherer, Marleen Walter.

 

der ist drin !!

Zweikampfszenen mit Jovi ....

... Marleen ...

... und Laura

Anja nach ihrem Torschuß

Franzi vor dem Edlinger Tor

Aber die Gegner kamen auch ....

... in unseren Strafraum !

Catwalk der Zuschauerinnen

Tore: Franzi Riederle (5), Anja Mederl, Marleen Walter, Jovi Bjelovuk


 
In den ersten 10 Minuten trat der Gast noch sehr engagiert auf, dann aber übernahm Phönix das Kommando und hatte die Gegnerinnen bis Ende der Partie größtenteils unter Kontrolle. Teilweise zeigten die C-Mädchen tolle Kombinationen über 4-5 Spielstationen, die dreimal zum Torerfolg führten. Trotz der großen Hitze und der Doppelbelastung von fünf Spielerinnen hielt die Mannschaft das Spiel fast bis zum Schluß auf gutem Niveau. Heute bekamen wir wieder ein starkes Defensivspiel zu sehen, wo sich und Anna Lena und Kathi auch gegen größere Spielerinnen durchsetzten, Laura immer wieder versuchte das Spiel mit anzutreiben und Sandra kein Gegentor zuließ. Zudem wurde Jovi kurz vor Schluß nach zweimaligem Nachsetzen und einem Klasseschuß mit Ihrem zweiten Punkspieltor belohnt. Marleen mit etwas Pech beim Torschuß, aber mit dem Torerfolg zwei Sekunden vorm Schlußpfiff, Anja und Franzi wie schon gestern mit abgeklärtem Spiel, und somit mußte der SV Edling ohne Punktgewinn die Rückreise antreten.   
 

 

9. Punktspiel am 20. Mai 2010:                                            TSV Bergkirchen - Phönix                                                             1:4 (0:2 )
 

Bericht von Georg Mederl

 

Aufstellung: Tor: Sandra Mederl; Abwehr: Katharina Scherer, Laura Clemente , Jovi Bjelovuk ; Mittelfeld: Franzi Riederle; Sturm: Marleen Walter, Andreea Gerger; Wechselspielerinnen: Anna Lena Gruber

In Bergkirchen erwartete die C-Juniorinnen ein matschiger Miniplatz mit tiefem Boden, hohem Gras und großen Pfützen in beiden Toren; man konnte also schon ahnen, daß dies kein Spiel für Fußballästheten werden würde. Es war also Kampfgeist und Durchsetzungsvermögen angesagt. Jovi spielte heute auf der rechten Abwehrseite, Andreea und Anna Lena wechselten sich im Sturm ab. Von Anfang an mußte sich die Mannschaft, vor allem Marleen, gegen eine harte Spielweise durchsetzen und es gab  immer wieder mal Freistoßsituationen für Phönix. Bergkirchen versucht es durchgehend mit Weitschüssen, die aber harmlos am Tor vorbeigingen oder von Sandra sicher abgefangen wurden.  In der 20. Min. verwandelt Franzi eine inserer Möglichkeiten aus ca. 14 Meter zum 1:0. Im Anschluß setzt sich Anna Lena auf der rechten Seite durch und  flankt scharf vors Tor, findet jedoch leider keinen Abnehmer. In der 30 Min. erhöht Franzi mit einem Schuß aus spitzem Winkel zum 2:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel: eine vernünftiger Spielaufbau ist kaum möglich auf diesem Platz und wenn es mal geht immer wieder Unterbrechungen durch Einwürfe und Fouls. Zweimal hat Andreea  die Chance zum Torschuß,  verfehlt aber das Gehäuse.  In der 58. Minute gelingt Bergkirchen etwas glücklich der 2:1 Anschlußtreffer nach einem Getümmel im Strafraum. Fast im Gegenzug wieder ein Foul an Marleen knapp vor  der Strafraumgrenze. Den Freistoß hämmert Franzi unhaltbar ins Kreuzeck und fünf Minuten vor Schluß gelingt Marleen  mit einem herrlichen Alleingang der  4:1  Endstand. 



Fazit: Wieder eine starke Vorstellung der Mannschaft: Sandra hatte alles im Griff, Laura und Kathi souverän und vor allem Jovi heute mit einer tollen Partie: sie ließ Ihrer Gegenspielerin kaum eine Chance. Andreea und Anna Lena mit großem Einsatzwillen, Franzi  in Schußlaune und  Marleen nicht aufzuhalten.  

Tore: Franzi Riederle (3), Marleen Walter (1)

 

 

8. Punktspiel am 16. Mai 2010:                                            SV Sulzemoos - Phönix                                                             1:3 (0:2 )
 

Bericht von Georg Mederl

Aufstellung: Tor: Sandra Mederl; Abwehr: Katharina Scherer, Franzi Riederle, Laura Bender; Mittelfeld: Anja Mederl; Sturm: Jovi Bjelovuk, Marleen Walter; Wechselspielerinnen: Andreea Gerger, Anna Lena Gruber

Die C-Juniorinnen waren heute beim heimstarken SV Sulzemoos zu Gast. Franzi und Anja sollten sich wieder in der Mittelfeldposition abwechseln um zusätzlich die Stürmerinnen zu unterstützen, Andreea und Anna Lena wechselten sich mit Jovi und Kathi ab. Die Gastgeberinnen  hatten  in der Anfangsphase mehrere dicke Chancen, verfehlten aber immer wieder das Tor. In der 10. Minute gelingt  Anja mit einem flachen Schuß ins Eck das 1:0.  Ab jetzt haben die Phönix Mädchen das Spiel gut im Griff und die Angriffe der Gastgeberinnen werden zunehmend harmloser. Franzi schließt eine Kombination mit Marleen in der 20. Minute zum 2:0 ab. Fünf Minuten später muß Laura, die heute Ihre Gegenspielerin ganz souverän im Griff hatte, verletzt ausscheiden und Andreea übernimmt die rechte Abwehrseite. Noch einmal hat Phönix eine Chance als Marleen zwei Gegnerinnen stehen läßt, allein auf die Torhüterin geht, den Ball aber direkt in deren Arme schießt.

In der zweiten Hälfte wird mit der Vorgabe das Ergebnis zu halten und auf Konter zu lauern umgestellt: Anja übernimmt die Libero-Position, Franzi die rechte Abwehrseite, Marleen die Mittelfeldposition und Anna Lena geht in den Sturm. Ebenso wie wir in der 1. Hälfte eine sehr gute Offensive von Schleißheim sahen, zeigten uns die C- Juniorinnen jetzt eine genauso starke Defensivleistung. Vor allem Kathi lieferte in dieser Halbzeit eine ganz starke Partie ab.  Nur einmal gelang es Sulzemoos  wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen, dabei gelang ihnen der Anschlußtreffer in der 62. Minute; doch die Antwort ließ nicht lange auf sich  warten: Franzi schloß einen schnellen Konter mit einem unhaltbaren Linkschuß unter die Latte zum 3:1 ab.             



Fazit: Nahtlos knüpfte das C-Team  an die  Leistung von Mittwoch an und gewann die Partie auf Grund der geschlossenen Mannschaftsleistung völlig verdient.

Tore: Franzi Riederle(2), Anja Mederl

 

7. Punktspiel am 12. Mai 2010:                                            Phönix  - FC Aschheim                                                             2:1 (1:1 )
 

Bericht von Georg Mederl

Aufstellung: Tor: Sandra Mederl; Katharina Scherer, Laura Clemente, Franzi Riederle, Anja Mederl, Sabrina Wörmann, Marleen Walter; Wechselspielerinnen: Laura Bender, Jovi Bjelovuk, Andreea Gerger, Anna Lena Gruber

Im heutigen Nachholspiel der C-Juniorinnen empfing der Tabellendritte den Tabellenführer aus Aschheim und es sollte nicht nur von der Papierform ein Spitzenspiel werden, das die Zuschauer serviert bekamen. Von Anfang an entwickelte sich ein rasantes Spiel mit offenem Schlagabtausch. Beide Mannschaften zeigten schnelles Kombinationsspiel nach vorne, so daß es zwar immer wieder zu Torschüssen kam, die aber in den stark spielenden Abwehrreihen verpufften. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit erspielte sich Aschheim leichte Vorteile und Phönix geriet in der 28. Min nach einer herrlichen Kombination der Gäste mit 0:1 in Rückstand. Nur fünf Minuten später gelingt Franzi mit einem eher glücklichen Weitschuß, der sich zur Bogenlampe entwickelt und unhaltbar hinter der generischen Torhüterin ins Tor fällt, der Ausgleich.


In der zweiten Halbzeit öffnen beide Mannschaften etwas die Abwehr und es sind immer wieder gefährliche Torszenen auf beiden Seiten zu sehen. Die Schleißheimer Mädchen agieren ab der 50. Minute etwas besser als Aschheim und haben in der 58. Minute die Riesenchance durch Marleen in Führung zu gehen, als sie der gegnerischen Abwehr einen Ball abluchst, aber knapp am Tor vorbeischießt. In der 62. Minute läßt sie sich die Chance aber nicht noch mal entgehen: Aschheim zeigt Abstimmungsprobleme beim Abstoß, Marleen paßt auf, geht dazwischen, läßt die Torhüterin noch aussteigen und schiebt ganz locker zum 2:1 ein. Die Gäste versuchen noch mal mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, doch die Phönix-Mannschaft verteidigt mit allem was geht den Vorsprung bis zum Schlußpfiff.


Fazit: Die ganze Mannschaft zeigte heute gegen das beste Team der Liga ein ganz starkes Spiel und so mußte Aschheim die erste Saisonniederlage einstecken.
Tore: Franzi Riederle, Marleen Walter

 

 

6. Punktspiel am 9. Mai 2010:                                            Phönix  - FC Mintraching                                                       13:1 (7:0 )

 

Kurzbericht von Georg Mederl


Da einige Spielerinnen bereits im Vorfeld wegen privaten Terminen oder Verletzung absagten und zwei weitere Spielerinnen kurzfristig wegen Krankheit ausfielen, konnten die C-Juniorinnen nur zu sechst antreten, was Ihrer heutigen Spiellaune jedoch keinen Abbruch tat. Alle Mädchen zeigten hohe Laufbereitschaft, kämpferischen Einsatz und vor allem schnelles und genaues Paßspiel.
Aufstellung: Tor: Sandra Mederl( 2.HZ Anna Lena Gruber); Laura Bender, Anna Lena Gruber (2.HZ Sandra Mederl), Anja Mederl, Franzi Riederle, Marleen Walter.

Tore 1 HZ: 5.Min.: 1:0 Anja, 10.Min.: 2:0 Franzi, 13.Min.: 3:0 Franzi, 16.Min.: 4:0 Franzi, 20. Min.: 5:0 Anja, 22.Min.: 6:0 Franzi, 33. Min 7:0 Anja.

Tore 2. HZ: 38.Min.: 8:0 Marleen, 42. Min.: 9:0 Franzi, 45.Min: 10:0 Sandra, 50.Min.: 11:0 Anja, 60.Min.: 12:0 Franzi, 66 Min.: 13:0 Franzi, 69.Min. 13:1

Fazit: Gegen einen noch sehr unerfahrenen Gegner siegte das C-Team auch in Unterzahl in dieser Höhe völlig verdient.

Tore: Franzi Riederle (7), Anja Mederl (4), Sandra Mederl und Marleen Walter  (je 1)

 

5. Punktspiel am 30. April 2010:                                            TSV E. Karlsfeld - Phönix                                                         2:6 (1:2 )
 

Bericht von Joe Herrmann

Leider sagte Laura Clemente am Spieltag (2 Stunden vor dem Treffpunkt) doch recht kurzfristig ab, jedoch erschien dort überraschenderweise Laura Bender und fragte nach, ob sie mitspielen dürfe. Ein Angebot, das wir sehr gerne angenommen haben.

Nach dem Sandra noch nicht ins Tor konnte haben sich Sabse und Anna Lena bereit erklärt, für jeweils eine Halbzeit als Torhüterin zu fungieren.

Die erste Halbzeit traten wir mit folgender Aufstellung an:
Sabse - Laura - Hannah - Kathi - Anja - Jovi - Marleen (Auswechslerinnen: Sandra und Anna Lena).

Schon nach knapp 30 Sekunden hatte Jovi den Führungstreffer auf dem Fuß, leider steckte nicht genügend Energie hinter dem Schuß. Obwohl sich das Spiel nahezu überwiegend in der gegnerischen Hälfte stattfand, konnten wir erst in der 6. Minute den ersten spielerischen Akzent setzen: Freistoß, ausgeführt von Hannah, diese schoß aber die Torhüterin an, den Abpraller verwandelte Anja zum 0:1. 17. Minute: Ein schönes Kurzpaßspiel von Anja und Marleen und diese erzielte das 0:2. Der einzige bis dahin erfolgte Konter der Gastgeberinnen wurde von Sabrina zuverlässig entschärft. In der 26. Minute kam schon Torjubel auf, als Marleen das Leder im Tor versenkte, jedoch wurde das Tor auf Grund der Abseitsposition nicht gewertet. 30. Minute: Freistoß für Karlsfeld, Sabse kann klären, Laura nimmt den Ball auf, stolpert kurz vor der Mittellinie, bekommt den Ball nicht mehr weg und die lauernde Stürmerin verwandelt zum 1:2.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit erfolgte der Torwartwechsel und wir stellten um:
Anna - Laura - Sabse - Kathi - Anja - Hannah - Marleen. Hannah erzielte unmittelbar nach Anpfiff – nach Paß von Anja im Alleingang – das 1:3. Die Gastgeberinnen wurden nun zwar stärker, scheiterten jedoch regelmäßig an unserer stabilen Abwehrkette. Schöne Szene in der 41: Eckball durch Anja, Marleen erwischt den Ball und versenkt ihn mittels Kopfball zum 1:4 (ihr erstes Kopfballtor, Glückwunsch!). Die wohl heute glücklichste Torschützin war unsere Jovi in der 46. Minute. Sie erzielte ihr erstes Tor überhaupt und damit stand es 1:5. Aber auch die Karlsfelderinnen Karlsfeld suchten und fanden ihre Chance: Angriff  Karlsfeld, Sabse nimmt der Gegenspielerin den Ball ab, knickt aber im eigenen 16er um und die Gegner verkürzen in der 56. auf 2:5. Leider mußte Sabse auch aus dem Spiel ausscheiden. Hannah übernahm nun ihre Position, spielte Anja an, die mit einem schönen Solo und dem letzten Tor die Partie abschloß (2:6).



Fazit:
Ein für mich vom Zusammenspiel das schönste Spiel der Rückrunde, die Mädchen spielten als Mannschaft. Keine Probleme beim Zu- oder Abspiel. Wir sahen schöne Kombinationen und Angriffe. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Tore: Anja Mederl und Marleen Walter (je 2), Hannah Herrmann, , Jovana Bjelovuk (je 1)
 

 

4. Punktspiel am 28. April 2010:                                            Phönix  - SV Lochhausen                                                                 1:1 (0:1)
 

Bericht von Ute Jaenisch

Als erstes vorweg:  Der SV Lochhausen trat zu diesem Nachholspiel mit nur vier Feldspielerinnen + Torwart an, so daß Dani und ich entschlossen, daß auch unser Team nur mit insgesamt 5 Leuten auf den Platz geht.

Aufstellung:  Anna-Lena, Laura C., Andreea, Kathi und Marleen

Das Spiel begann von unserer Mannschaft her sehr nervös. Aufgrund der ungewohnten Aufstellung mit nur vier Feldspielern, gelang es Lochhausen uns in den ersten Minuten vollkommen in die Defensive zu  drängen. Daraus resultierte auch das 0:1 für den Gegner (3.). Anna-Lena, heute zum ersten Mal  im Tor, hatte keine Chance. Gleich eine Minute später pariert sie einen Schuß, sonst wäre es 0:2 gestanden.

So langsam spielen wir uns etwas frei und kommen unsererseits zu Chancen. In der 10. Minute zielt Marleen knapp links am Tor vorbei.  5 Minuten später eine schöne Kombination zwischen Anja, Hannah und Jovi. Jovis Schuß wird aber von der Torhüterin abgewehrt.

25./26.: erst schießt Marleen vorbei, dann Hannah. Das war’s mit der ersten HZ.

Die 2. HZ beginnen wir mit 5 Feldspielerinnen, da wir doch körperlich etwas unterlegen waren.  Gleich nach Wiederanpfiff hat Anja 2 Großchancen. Sie zielt aber zuerst auf den Torwart und dann über das Tor. In der 36. ist es Sandra (sie konnte wegen Armproblemen nicht im Tor spielen) die über links kommt, aber wiederum nur den Torwart trifft.

Jetzt ist es praktisch ein Spiel auf ein Tor, da Lochhausen der Hitze etwas Tribut zollen mußte.

In der 38. trifft Andreea nur den Torhüter, Anja zielt in der 42. links am Tor vorbei, in der 44. trifft Anja zuerst den Torwart, mit dem Nachschuß das Bein einer Gegenspielerin und Sandra zielt beim zweiten Nachschuß drüber.

Jetzt wird es etwas ruhiger, beide Teams verschnaufen etwas. Ab der 55. Minute geht es wieder  heiß her.

Anja erzielt das 1:1, nachdem ein Schuß von Hannah abprallte. (56.)

Gleich eine Minute später kann die Lochhauser Torhüterin einen Schuß von Hannah gerade noch abwehren.  In der 60. probiert es Anja mit dem Bauch, auch das gelingt nicht. 61. Minute: Marleen trifft nach Zuspiel von Hannah wiederum nur die Beine der Torhüterin. So langsam resignieren unsere Mädels, da die Torhüterin immer zur richtigen Zeit am richtigen Fleck steht. Sie ist einfach nicht zu überwinden. Die letzten Minuten kommt Lochhausen wieder etwas besser in Tritt und kommt noch ein paar Mal gefährlich in Richtung unseres Tores. Allein Anna-Lena ist es in der allerletzten Minute zu verdanken, daß wir nicht noch 1:2 unterliegen! 

Fazit: Man kann sich Gedanken darüber machen, ob es richtig war oder nicht, nur mit 4 Feldspielerinnen in der 1. HZ und 5 in der 2. HZ anzutreten! Aber meiner Meinung nach sollte man auch immer das FAIR PLAY im Hinterkopf behalten, wenn eine Mannschaft, um nicht aus dem Spielbetrieb genommen zu werden, mit nur 5 Leuten zum Punktspiel antritt! Wenn man Mal nachzählt, hatten wir insgesamt 15 Großchancen, die eigentlich hätten verwandelt werden müssen. Es lag also nicht am Fair Play sondern an der nachlässigen Chancenauswertung unsererseits. Hervorzuheben ist  heute Anna-Lena, die ein sehr gutes Spiel im Tor machte.

Tor: Anja Mederl

 

3. Punktspiel am 17. April 2010:                                            BSG Markt Schwaben  - Phönix                                                             1:8 (1:3)

Bericht und Photos von Mario

Da das Trainerteam Ute und Dani wegen ihres eigenen Damen-Punktspieles heute verhindert waren, kümmerten Georg und ich mich heute um die Mädels. Im Vorfeld hatte es bis kurz vor der Abfahrt ein Hin und Her gegeben, weil Einige sich kurzfristig abgemeldet hatten oder vom gestrigen B-Spiel angeschlagen waren. Schließlich brachten Georg und Dani doch 7 Mädels zusammen, wir fuhren also ohne Auswechselmöglichkeit nach Markt Schwaben.

Wir spielten durchgehend in folgender Aufstellung: Sandra im Tor, Franzi, Laura Bender und Andreea defensiv, Anja im Mittelfeld, Marleen und Jovi offensiv. Anja und Franzi tauschten immer wieder ihre Positionen.

 

Wir kamen sehr zeitig an ....

... und hatten daher reichlich Gelegenheit....

... zum Warmmachen

Franzi am Ball ....

... Laura.

Einige Szenen mit Sandra, ....

... die auch sehr verkühlt ....

... angetreten war

Auch Anja war vom B-Spiel etwas angeschlagen

Manfred half beim Warmmachen ....

... und später noch in der 2. Hälfte

Franzi

In der Anfangsphase sahen wir auf der Seite unseres Teams viele Unsicherheiten, die erste Chance hatte Marleen nach weitem Abschlag in der 3. Minute, ihr Schuß ging am Tor vorbei. Gleich danach versuchte sie es wieder, diesmal wird ihr Ball von der - übrigens bärenstarken - gegnerischen Torhüterin gehalten. Das 1:0 erzielt Franzi in der 5. Minute, von diesem Moment an geht es bergauf mit unserem Spiel, wenn auch die zweite Hälfte aus meiner Sicht die stärkere war. Wir werden jetzt spielbestimmend, können aber natürlich nicht jede Chance verwerten: Andreea und Jovi auf der linken Seite bemühen sich, ihnen fehlt noch die Spielerfahrung, ihre Chancen kalt zu verwerten. Riesen Chance für Franzi in der 15. Minute - sie setzt sich im Mittelfeld durch und zieht selbst ab, ihr Schuß geht Zentimeter am langen Eck vorbei. Das Spiel geht jetzt zumeist nur in eine Richtung, vor dem gegnerischen Tor aber wird der Raum zumeist sehr eng gemacht und wir schaffen es oft nicht, das Spiel in die Breite zu ziehen. Nur einige der vielen Chancen: Freistoß Franzi etwa um die 20. Minute - knapp vorbei. 30. Minute: Marleen frei vor dem gegnerischen Tor, ihr Ball geht an die Latte. In den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte fallen dann noch drei Tore: Zunächst zweimal Franzi, dann  der Ehrentreffer der Gegnerinnen.

 

Paßkontrolle

letzte Anweisungen vor dem Anpfiff

Franzi und Laura mit Gegenspielerinnen

Andreea im Mittelfeld

Laura erwartet den hohen Ball

Andreea mit Gegenspielerin

In der Halbzeit muß Georg weg, Manfred hilft von seiner Seite der Außenlinie mit, die Mädels zu führen - Danke. Vom Wiederanpfiff an spielen wir wieder nach vorne, es gibt wieder viele Chancen, in der 37. Minute trifft Marleen, drei Minuten später erneut (diesen Treffer hatte ich zwar notiert, konnte meine eigenen Hieroglyphen danach aber nicht richtig deuten, der Schiedsrichter hatte ein Endergebnis von 1:8 notiert, wir alle meinten, es wäre 1:7 gewesen - erst später konnte ich mich berichtigen, daher kommt die abweichende Ergebnismeldung in der Ligaverwaltung). In der 45. Minute faßte sich die ansonsten noch etwas schüchtern spielende Jovi ein Herz und zog ab - ihr Ball ging ganz knapp am Pfosten vorbei - schade, ein Torerfolg hier hätte sicher sehr zur Steigerung ihrer Selbstsicherheit beigetragen. Obwohl die Gegnerinnen zumindest eine Auswechselspielerin aufzubieten hatten, schienen bei ihnen die Kräfte zuerst zu schwinden, wie auch die Entstehung des 6:1 durch Franzi zeigte: Abstoß abgefangen, abgezogen - Tor!

 

Wir sind wieder einmal im Angriff

Pausenbesprechung

 

Franzi und Laura zu Beginn der 2. Halbzeit

 

Jetzt entwickelt sich ein zeitweise wirklich wunderschönes Kombinationsspiel nach vorne, zumeist über Anja, Franzi und Marleen, auch Laura schaltet sich auf der rechten Seite immer wieder ins Angriffsspiel ein. Links tun Jovi und Andreea ihr Bestes, jetzt werden sie auch von Anja und Franzi besser geleitet. Die letzten beiden Tore fallen in der Schlußphase, erst schnappt sich Franzi den Ball an der eigenen Strafraumgrenze, treibt ihn nach vorne, läßt alle Gegnerinnen stehen und zieht ab, in der Schlußminute schlägt Marleen nochmals zu, nachdem sie in der gegnerischen Hälfte vier Verteidigerinnen stehen läßt.

 

Marleen und Jovi im Angriff

Den Ball hat Sandra sicher !

Andreea im Mittelfeld

Jovi und Andreea vor dem gegnerischen Tor

Jovi nach dem Angriff

Fazit: Eine Beurteilung im großen Zusammenhang fällt mir schwer, da ich die Mannschaft schon länger nicht mehr bei einem Punktspiel gesehen habe. Mir gefiel vor allem das Zusammenspiel nach vorne in der 2. Hälfte sowie die Sicherheit der Defensive. Wenn es gelingt, die "Neuen" noch besser zu integrieren, kann die Mannschaft auch gegen stärkere Gegner gut bestehen.

Es ist mir ein besonderes Bedürfnis, speziell den Mädels zu danken, die immer wieder am Wochenende doppelt spielen (B und C), mir ist klar, daß Ihr oft andere Interessen hintanstellt und auch, daß bei dieser Doppelbelastung nicht immer und bei jeder permanente Höchstleistungen möglich sind.

Tore: Franzi Riederle (5), Marleen Walter (3)

 

 

2. Punktspiel am 28. März 2010:                                             SV Istlikal - Phönix                                                             1:6 (0:3)

 

Bericht von Joe Herrmann, Photos von Ute Jaenisch


Aufstellung:
Sandra-Franzi-Laura-Hannah-Anja-Marleen-Sabse

Auswechslerin:
Jovana und Anna-Lena

Im heutigen Spiel (Nachholspiel) trafen auf den SV Istiklal München. Es ist kaum übertrieben zu behaupten, daß wir die „Platzhoheit“ hatten und überwiegend auf ein Tor spielten. Mit einer Ausnahme scheiterten die wenigen Konter der Gastgeberinnen entweder an Sandra, oder an der Verteidigung.

 

Einige Szenen vom Aufwärmen

Dani beim Aufwärmen der Torhüterin

Ute, Dani und die Umweltverschmutzung (?)

Das Aufwärmen erfolgt auf Rasen, ....

... das Spiel selbst dann auf dem Kunstrasenplatz

Hannah kurz vor dem Anpfiff


In der 13. Minute schoß Sabse zum 0:1 ein. Drei Minuten später erhöhte Marleen auf 0:2. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit fiel nach einer Vorlage von Anja das 0:3, Torschützin war wieder Marleen.

 

Franzi im Angriff

Laura, sehr weit aufgerückt



Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeberinnen, uns unter Druck zu setzen, Sandra war jedoch hellwach zur Stelle. 38. Minute: Franzi erhöht nach einer Vorlage von Hannah auf 0:4 und nur 6 Minuten später traf sie sogar zum 0:5. Auch Anja versuchte ihr Glück und erhöhte auf 0:6 (Vorlage Hannah). Hannah hatte auch mehrere Chancen, jedoch leider nicht das erforderliche Torglück. Wenige Minuten vor Schluß fiel der Ehrentreffer für die Gastgeberinnen (1:6).

 

stimmungsvolles Bild gegen den aufkommenden Hagelschauer

Fazit:
Gegen diese nette, aber sehr unkonventionelle Mannschaft eine sehr solide Mannschaftsleistung. Jedoch täuscht das hohe Ergebnis über einige mannschaftliche Defizite (z.B. Teamgeist) etwas hinweg!

Tore: Marleen Walter und Franzi Riederle (je 2), Sabse Wörmann  und Anja Mederl (je 1)

 

1. Punktspiel am 28. März 2010:                                             Phönix    - FC Teutonia                                                         2:2 (1:1)

 

Bericht von Joe Herrmann, Photos von Ute Jaenisch

 

 

Franzi treibt den Ball nach vorne

Marleen im Zweikampf

Szene an der Seitenlinie mit der frierenden Dani

vor unserem Tor

 Obwohl Teutonia die zumindest technisch bessere Mannschaft war, dauerte es immerhin 9 Minuten, bis die Gegnerinnen den Führungstreffer erzielen konnten. Aber wir gaben nicht und erkämpften uns eine Vielzahl von brandheißen Chancen, jedoch haperte es an der Chancenverwertung. 31. Minute: Freistoß Franzi. Sie verwandelte eiskalt zum 1:1.

 

Franzi an der Mittellinie

Einwurf

Kati am Ball

Damentorhüterin Mareike, die zwischenzeitlich fast am Sportplatz wohnt

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit hielten wir nicht nur gut dagegen, sondern hatten unzählige eigene Chancen, die wir aber leider nicht nutzten. Im Gegensatz zu den Gegnerinnen, welche auf 1:2 (44.) erhöhten. Ein munteres Torschußreigen entwickelte sich auf beiden Seiten, doch diesmal war uns Fortuna hold gesonnen, Anja erzielte den Ausgleich (65.) - nach einem Punktgenauen Abschlag von Hannah – unmittelbar vor Schluß.

 

nach dem Spiel: Sabse und Sandra

Fazit:

Gegen die Gruppenzweiten ein sehr gutes Spiel.
Nur ein Kritikpunkt habe ich zum vortragen: Redet mehr miteinander und meckert noch weniger!

Tore: Franzi Riederle und Anja Mederl