Spielberichte C-Juniorinnen Frühjahr/Sommer 2009

zuletzt geändert am: 24.08.09 08:53

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Punktspiel   Phönix am - SV Lochhausen am 21. Juni 2009                                                                                7:2  ( )

 

Bericht folgt, sobald ich ihn erhalte

 

Punktspiel  SV Sulzemoos - Phönix am 14. Juni 2009                                                                                 4:4  (1:3 )

 

Bericht von Ute Jaenisch

Das Spiel gegen Sulzemoos war, um es vorwegzunehmen, nicht unser Bestes, aber auch nicht unser Schwächstes!

Obwohl wir gut begannen war es Sulzemoos, daß durch ihre (im Abseits stehende!) Nr. 8 in der 10. Min. mit 1:0 in Führung geht.
Nach einer kurzen Schockminute, in der der Gegner erst mal machen konnte was er wollte beruhigten sich die Nerven unserer Spielerinnen und sie begannen zu spielen.
In der 15. Minute dann ein kleiner Schreck für unsere Kathi Scherer, die den Ellenbogen einer Gegnerin gegen den Kopf bekam und Gott sei Dank nur mit einer verbogenen Brille aus dem Spiel musste. Für sie kam Laureen rein.
Dann ging’s gleich mal flott Richtung gegnerisches Tor.
Laureen mit einem ihrer gefürchteten Alleingänge, sie zieht ab und der Torwart kann den Schuß nicht festhalten. 1:1 (17.)
Zwei Minuten später ist es Franzi, die von Marleen bedient wird und zum 1:2 trifft.
Jetzt haben wir Sulzemoos im Griff, sie kommen kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte heraus, außer mit gelegentlichen Kontern, die aber nichts einbringen.
Aus einem dieser Konter resultiert unser 3. Treffer.
In der 24. Minute schlägt Franzi den Ball vom Tor ab, Anja nimmt ihn auf, spielt Doppelpaß mit Laureen und schiebt der Torhüterin den Ball durch die Füße ins Tor. 3:1 (24.)

Das war es aus der 1. HZ.

In der 2. HZ hatte sich daß Bild unserer Mannschaft um 100% gewandelt.
3 Minuten nach Wiederanpfiff, konnte der Gegner auf 2:3 verkürzen. Unsere Mannschaft schien überhaupt nicht mehr auf dem Platz zu sein.
Sulzemoos konnte mit uns machen was es wollte. Sie schalteten nach belieben.
41. Minute: Sulzemoos gleicht aus zum 3:3
50. Minute: Sulzemoos erhöht auf 4:3.
Wir hatten uns daß Spiel völlig aus den Händen gleiten lassen.
Doch nach dem Führungstreffer der Gegner wurden unsere Mädels wieder etwas konzentrierter und fingen jetzt an zu kämpfen.
Das wurde in der 62. Minute belohnt und Laureen glich zum 4:4 aus.
In der Folgezeit ging es sehr schnell hin und her. Man sah, daß jedes der beiden Teams gewinnen wollte.
Auf beiden Seiten war es mehr als Glück, daß keine der Mannschaften mehr ein Tor erzielen konnte. Wir trafen noch 2x die Latte und 1x den Pfosten.
Auf der anderen Seite ging es Sulzemoos nicht besser, die knapp verzogen oder in Sandra ihren Meister fanden.

Fazit: An einem relativ heißen Tag hat dieses Spiel aufgrund der zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten wirklich keinen Sieger verdient. Das Unentschieden ist das absolut gerechte Ergebnis.

Tore: Laureen Ferlsberger (2), Anja Mederl, Franzi Riederle

 

Pfingstturnier bei RW Überacker am 31. Mai 2009                                                                                         1. Platz
 

Bericht von Georg Mederl

Teilnehmer SV Überacker, SV Odelzhausen, FC Phönix Schleißheim. Es wurde schon im Vorfeld vereinbart das die Mannschaften in gemischten C/D Altersgruppen antreten, also genau das Richtige für unser C-Team. Nachdem Sabse wegen Erkältung absagen musste, traten wir mit folgenden Spielerinnen an: Sandra , Laura C., Laura B. Giana, Kathi, Franzi, Jasmin, Anja M. und Marleen


Da am Vorabend noch eine Mannschaft dem SV Überacker absagte sollte das Turnier folgenden Ablauf haben: Jeder gegen Jeden, Hin- und Rückspiel a 2 x 20 Minuten

Die Teilnehmer des Pfingstturniers

Die Spiele unseres Teams:


1. Spiel: SV Odelzhausen : Phönix Schleißheim 0 : 5
Schleißheim hatte keine Probleme mit dem körperlich etwas unterlegenen Team aus Odelzhausen und so ging der Sieg in dieser Höhe auch in Ordnung.
Tore: ET, Marleen Walter(2), Franzi Riederle(1), Laura Bender(1)


2. Spiel Phönix Schleißheim : RW Überacker 3 : 0
Gegen die spielerisch starke Mannschaft aus Überacker wurde den Mädels alles abverlangt. Nach einem Foul im Strafraum an Marleen verwandelt Franzi in der 7. Min. mit etwas Glück den fälligen Elfmeter. In der 15. Min. erhöht Marleen auf 2:0.
Obwohl wir zum Seitenwechsel 2:0 führten, hatte man immer das Gefühl, daß das Spiel noch kippen könnte, sobald Überacker der Anschlusstreffer gelingen würde; doch 5 Minuten vor Spielende sicherte das 3:0 den Sieg letztendlich verdienten Sieg, da die Mädels einfach einen Tick besser waren als Überacker.
Tore: Franzi Riederle (2), Marleen Walter (1)
 
3. Spiel: RW Überacker : Phönix Schleißheim 0 : 4 
Im Rückspiel hatte Überacker in der zweiten Hälfte mehrere gute Chancen, doch zu dieser Zeit führte Phönix bereits 3:0. Außerdem hatte Sandra heute einen super Tag erwischt und entschärfte alle Bälle die auf Ihr Tor kamen, was den RW Überacker offensichtlich verzweifeln ließ.
Tore: Franzi Riederle (2), Anja Mederl (2)


4. Spiel: Phönix Schleißheim : SV Odelzhausen 7 : 0
Im letzten Spiel gegen Odelzhausen wurde ein bißchen experimentiert: Giana und Laura C. (die auf dieser Position gleich mal ein Tor schoß) probierten es im Sturm. Laura B. mal als Libero, Laura C. und Marleen im Mittelfeld, Kathi im Sturm.
Tore: Franzi Riederle (3), Anja Mederl (3), Laura Clemente (1)

Die Siegermannschaft - Phönix Schleißheim

Fazit: Die jüngeren Spielerinnen kommen immer besser in Fahrt: Jasmin hat sich gut ins Spiel eingebracht, Kathi fast schon routiniert auf der rechten Abwehrseite, Marleen heute bissig und mit tollen Kampfgeist. Insgesamt ein anstrengendes Turnier mit über 2 ½ Stunden Spielzeit, das den Mädchen aber viel Spaß machte und in Schleißheim einen verdienten Sieger fand.

Turnierergebnis: 1. FC Phönix Schleißheim  : 12 Punkte - 19:0 Tore , 2. RW Überacker:  6 Punkte  -  15:7 Tore, 3. SV Odelzhausen   0 Punkte -   0:27 Tore 

 

 

Punktspiel   Phönix  - TSV Schwabhausen  am 23. Mai 2009                                                                                   4:1  (  )
 

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Tor: Sandra; Abwehr: Franzi – Laura C. – Kathi; Mittelfeld: Anja – Marleen; Sturm: Jasmin

Ersatz: Laura B. und Laureen

Die ersten Minuten des Spiels gehören klar Schwabhausen. Mit ihren körperlich robusten Spielerinnen drücken uns die Gegner in den ersten 10 Minuten des Spiels hinten rein, kommen aber glücklicherweise zu keinen wirklich klaren Torchancen. Danach können wir uns immer mehr befreien und unser gewohntes Spiel aufziehen.
In der 15. Minute kann Anja sich auf der linken Seite durchsetzen und schießt praktisch von der Torauslinie die gegnerische Torhüterin so stark an, dass diese den Ball nur noch ins eigene Tor lenken kann. 1:0 für uns.
25. Minute: Laureen, die in der 12. Min. für Jasmin hereinkam (Probleme mit der Hitze) wird auf halbrechts angespielt und vollendet zum 2:0. Dann geht’s in die Halbzeitpause.

Nach der Pause können unsere Mädels an ihre Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen.
Vor allem Kathi (die mal wieder bis zu 2 Köpfe kleiner ist als die Gegnerinnen) kann sich immer wieder eindrucksvoll durchsetzen.
In der 38. erobert sie sich den Ball und spielt Laureen auf der linken Außenbahn mustergültig in den Lauf. Diese läuft Freund und Feind davon und erzielt das 3:0 mit einem flachen Ball ins lange Eck - das wurde zum Wecksignal für Schwabhausen, die sich jetzt wieder einige sehenswerte Chancen erarbeiten. Diese enden aber meist in unserer starken Abwehr oder aber bei Sandra. Ein paar mal geht es auch knapp am Tor vorbei, so daß wir tief durchatmen müssen.


Dann in der 44. kommt es zu einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Torwart und Abwehr: Sandra kommt zu spät aus dem Tor und Franzi bringt den Ball nicht mehr weg, was die Schwabhauser Stürmerin eiskalt ausnutzt. 3:1 Anschlußtreffer.
Es herrschte in der Folge noch ein kleines bisschen Unsicherheit in der Abwehr, was sich aber schnell wieder legte. Wir nehmen jetzt das Heft wieder in die Hand und haben mehrere Chancen durch Laureen, Anja, Marleen und Laura C., aber erst in der 55. Minute können wir das Ganze wieder in zählbaren Erfolg umsetzen.
Anja setzt sich auf der rechten Seite durch und legt den Ball quer auf Laureen, die sicher einschiebt. 4:1
Im Verlauf der letzten viertel Stunde können sich beide Torhüterinnen über zu wenig Arbeit nicht beschweren. Aber beide sind am heutigen Tag nicht mehr zu überwinden.

Fazit: Viel Kampfgeist und Biss (Kathi war heute absolut fehlerfrei) beim ganzen Team hat uns heute zum verdienten Sieg geführt.

Tore: Laureen Felsberger (3x), Anja Mederl (1x)

 

Punktspiel   Phönix  - ASV Dachau/Günding  am 10. Mai 2009                                                                                   17:0  (5:0 )
 

Bericht von Ute Jaenisch



Aufstellung: Tor: Sandra; Abwehr: Laura C. – Franzi – Laura B.; Mittelfeld: Anja – Marleen; Sturm: Sabse, Ersatz: Jasmin und Laureen


Das Spiel beginnt mit einem Angriff der Dachauer Mädels und einem Torschuß, der aber nichts einbringt. Wir sichern uns danach das Spielfeld und ziehen ein schönes Kombinationsspiel auf. Dachau kann in der Folge kaum mehr Entlastungsangriffe fahren, wir sind einfach zu überlegen.

Das setzt unser Team in der 4. Min. in ein Tor um. Es fängt mit ruhigem Spiel im Mittelfeld an, dann spielt Franzi einen schnellen Paß auf Marleen, die sich im Strafraum durchsetzt und das 1:0 erzielt. Nach 10 Minuten steht es 2:0. Franzi zieht mit links aus 16m ab, die Torhüterin kann den Ball nicht festhalten und er fällt hinter die Torlinie.
In der 23. Minute kommt Laureen für Sabse ins Spiel und setzt gleich den Wunsch ihrer Mutter um, ein schnelles Tor zu erzielen. Sie braucht keine 30 Sekunden und es steht 3:0.
Eine Minute später erzielt Anja das 4:0 aus 12m Entfernung unhaltbar für den Keeper. (24.) Sekunden vor dem Halbzeitpfiff macht Laureen noch das 5:0, nachdem sie von Anja mustergültig bedient wurde.
In der Halbzeit gab es für mich nicht viel zu sagen, da die Mädels einfach einen Lauf hatten.

Nach der Pause lassen sie es etwas ruhiger angehen, so das Dachau wieder zu einem Angriff kommt. Der ist dann auch gefährlich, da Sandra den Ball auslässt. Allerdings passte unsere Abwehr auf und das Ganze konnte entschärft werden.  Das war es dann aber wieder mit Dachau, jetzt spielten nur noch wir.
Laureen geht über die linke Seite und setzt den Ball ins kurze Eck zum 6:0 (46.)  Auch das nächste Tor erzielt Laureen. Anja fängt den Ball an der Mittellinie ab und paßt auf Laureen, die wiederum auf Sabse legt. Sabse kommt nicht richtig an den Ball und eine Gegnerin wehrt den Ball unglücklich in die Mitte ab. Dort steht Laureen goldrichtig und schiebt den Ball zum 7:0 ein. (48.)
In der 52. Min. darf wieder Marleen zuschlagen. Sabse kann sich gut durchsetzen und legt den Ball auf Marleen, 8:0. 55. Minute: Sabse schießt nach einem Alleingang links vorbei. Wir haben jetzt Chancen im Minutentakt. 56./57./58. alles entweder vorbei, drüber oder von der Torhüterin gehalten.
Nochmals in der 58. erzielt Sabse den von ihr ersehnten Treffer. Es steht 9:0 für uns.
Jetzt geht es wirklich Schlag auf Schlag. Dachau wehrt sich kaum noch, so dass Marleen ihren dritten Treffer markieren kann – 10:0 (59.)
Gleich danach legt sie Sabse den Ball auf, die den Ball über den TW hebt. 11:0 (60.)
Ich kam mit dem Tore notieren gar nicht mehr nach, so dass ich immer wieder die anwesenden Eltern fragen musste, wer denn den nächsten Treffer erzielt hat.
12:0, 62.: Sabse nach Vorlage von Marleen
13:0, 63.: Laureen – die Dachauer Torhüterin schießt einen Freistoß (nach Abseits) und Laureen nimmt den Ball im Mittelkreis direkt. Die Torhüterin ist nicht schnell genug, um den Ball noch vor dem Tor zu erreichen.
14:0, 64.: Sabse legt den Ball von links ins lange Eck.
15:0, 65.: Marleen kommt von rechts und schießt ins kurze Eck.
16:0, 68.: Franzi spielt Marleen wieder schön an und diese erzielt das Tor.
In der 69. Minute dann der Schlusspunkt des Tages, Sabse macht ihren 5. Treffer – 17:0.

Fazit: Am heutigen Sonntag waren die Mädels wie Aufziehpuppen. Sie sind gelaufen und gelaufen. Nichts und niemand konnte sie heute stoppen, fast jeder Angriff auf das gegnerische Tor war ein Treffer. Als Trainerin braucht man da nicht viel sagen. Außer: Ihr wart wirklich super Mädels. Besonders zu erwähnen Marleen und Sabse mit ihren je 5 Treffern, gegen wieder körperlich überlegene Gegnerinnen.

Treffer: Marleen Walter (5x), Sabse Wörmann(5x), Laureen Felsberger (5x), Franzi Riederle (1x), Anja Mederl (1x)


 

 

Punktspiel  SV Untermenzing -Phönix   am 6. Mai 2009                                                                                   4:5  (1:2 )

 

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Sandra im Tor, Abwehr: Laura C. – Giana - Franzi, Mittelfeld: Anja – Laureen und Sabse im Sturm
Ersatz: Marleen, Kathi, Jasmin


Das Spiel gegen Untermenzing beginnt mit einer Chance für Laureen, die im Mittelkreis gestartet ist. Leider zielt sie nicht genau genug und schießt auf den TW. (2.)
Gleich danach spielt Laura C. einen genauen Paß auf Laureen, die geht über links durch die Abwehr und erzielt das 1:0 für uns. (3.)
Untermenzing lässt sich dadurch aber nicht beeindrucken und kommt immer wieder gefährlich vor unser Tor.
Aber zunächst sind wiederum wir an der Reihe: Anja spielt den Ball auf Laureen und sie geht, ähnlich wie beim 1:0, wieder über links und macht in der 10. Minute das 2:0.
In der 22. Minute kann Sandra einen Freistoß von Untermenzing parieren, aber 6 Minuten später ist auch sie machtlos, als der Gegner eine wunderschöne Flanke von rechts in den Strafraum schlägt. Dabei konnte sich eine Gegnerin geschickt von unseren Abwehrspielern lösen und zum 1:2 einschieben. (28.)
Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause wollten wir eigentlich an die Leistung der 1. HZ anknüpfen, aber es kam etwas anders.
Unser Team wurde förmlich hinten reingedrückt, wir konnten kaum durchatmen. Untermenzing erarbeitete sich Chance um Chance und es wunderte nicht, dass sie 3 Minuten nach Wiederanpfiff zum Ausgleich kamen - 2:2 (38.)
Nach und nach konnten wir uns aber wieder vom Druck befreien und erarbeiteten uns wiederum unsere Möglichkeiten.
44. Minute: Anja wieder mit einem schönen Zuspiel auf Laureen und diese markiert ihren dritten Treffer in diesem Spiel – 2:3.
In der 50 Minute schießen wir aufs Menzinger Tor, der Torwart greift daneben, aber Laureen kann den Ball nicht im Tor unterbringen.
Eine Minute später taucht der Gegner wieder gefährlich vor unserem Gehäuse auf und Sandra kann mal wieder ihre ganze Klasse zeigen und den Ball entschärfen.
Laureen geht kurz darauf über rechts Richtung Strafraum und hebt den Ball über den TW ins linke obere Eck. Es steht 2:4 für uns. (53.)
Dann spielt Laureen einen getimten Paß auf Anja, die schneller als die Abwehrspielerinnen ist. Sie spielt noch die Torhüterin aus und schiebt zum 2:5 ein (56.)
Und das ist auch gut so. Denn jetzt drehte Untermenzing noch mal richtig auf.
Unsere Abwehr erwischt einen Ball nicht richtig und Untermenzing kann in der 60. Minute auf 3:5 verkürzen.
Wir stemmen uns mit allen Reserven gegen die gegnerischen Angriffe, können aber nicht verhindern, dass Untermenzing auch noch das 4:5 erzielte. Das war allerdings eine Minute vor Schluß und kurz darauf erfolgte der Schlusspfiff.

Fazit: Unser Team hat sich den heutigen Sieg schwer erarbeiten müssen. Untermenzing hat immer wieder gezeigt, wie Angriffsfußball aussieht. Mit einer noch konzentrierteren Abwehrarbeit, wäre das Ergebnis evtl. um 1-2 Tore besser ausgefallen. Alles in Allem war es aber ein sehr gutes Spiel.

Tore: Laureen Felsberger (4), Anja Mederl (1)

 

 

Punktspiel  TSV Bergkirchen -Phönix   am 28. April 2009                                                                                   1:5  ( 1:4 )
 

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Tor: Sandra; Abwehr: Kathi – Laura C. – Laura B.; Mittelfeld: Anja – Franzi; Sturm: Sabse


Das verschobene Punktspiel in Bergkirchen beginnt mit mächtig viel Druck der Bergkirchener Mädchen.
Gleich in der ersten Minute kommen sie gefährlich vor unser Tor, doch der Ball war ein Tick zu schnell und läuft ins Toraus, bevor ihn die Gegnerin erreichen kann.
Wir befreien uns aber sehr schnell von diesem Druck und haben eine Chance durch Anja, die über links gegangen ist. Der Schuß ist aber nicht platziert genug und der TW kann halten.
In der 4. Min. will Kathi den Ball von hinten rausspielen und paßt ihn zu Laura C. Leider hat eine Bergkirchener Stürmerin aufgepasst und erläuft sich den Ball, bevor er Laura erreicht. Sie geht allein auf Sandra zu und kann zum 1:0 für die Gastgeberinnen einschieben - davon ließen wir uns aber nicht einschüchtern.


Franzi setzt den Ball eine Minute später, nach schönem Zusammenspiel mit Sabse, an die Latte. Das war ein erster Warnschuß.
8. Minute, wir haben Einwurf: Anja wirft Franzi den Ball genau in den Lauf, die zieht ab und es steht 1:1.
Für das nächste Tor brauchen wir ein bisschen Anlauf.
Wir spielen schöne Kombinationen und haben auch ein paar Torchancen. Allein, es kommt nichts Zählbares dabei heraus.
Dann fängt Franzi einen Abstoß ab und passt zu Sabse, die sich gegen 3 Abwehrspielerinnen durchsetzt und das 1:2 für uns erzielt. (19.)
4 Minuten später ist es wieder Franzi, die auf 1:3 erhöht. Nach einer wunderschönen Kombination mit Kathi und Sabse, kann sie den Ball mit dem linken Fuß im Tor versenken.Kurz vor dem Halbzeitpfiff ist es noch mal Franzi, die nach Zuspiel von Marleen unsere Führung auf 1:4 ausbaut.


Gleich nach der Pause haben wir Glück, als Sandra, Franzi und Laura C. mit vereinten Kräften den Anschlusstreffer von Bergkirchen verhindern können.
In der 42. Minute erzielt Marleen den 1:5-Endstand. Anja bringt eine Ecke herein, Marleen bekommt den Ball und zieht ab. Der Ball wird hierbei noch von einer Gegnerin abgefälscht, so daß die Torhüterin chancenlos war.
Zehn Minuten später setzt Laura B. (die hier ihr Debüt für Schleißheim gab!) den Ball ans rechte Kreuzeck.
Gleich danach: Paß von Anja auf Sabse, knapp vorbei. (54.)
Wieder sind wir im Angriff, Anja legt den Ball auf Laura C. zurück, die zieht den Ball links vorbei. (55.)
In der 60. versucht es Laura B. noch einmal. Sie schießt den Ball hoch in Richtung Strafraum von Bergkirchen. Der Ball wird immer länger und die Torhüterin lenkt ihn grade noch zur Ecke. Die bringt aber nichts ein. Den Rest des Spiels geht es noch ein bisschen hin und her, aber es passiert nichts Wesentliches mehr.

Fazit: Nach sehr schwungvollem Beginn der Gegner konnte sich unser Team schnell befreien und das Spiel aufziehen. Besonders erfreulich: Kathi, die nach ihrem
Fehlpass umso bissiger in die Zweikämpfe ging und den, zum Teil, 2 Köpfe größeren Gegnerinnen den Rang ablief. Auch zu erwähnen ist Laura B. , die sich in ihrem ersten Spiel für unsere Mannschaft immer wieder mit ins Angriffsspiel einschaltete und damit für Druck auf der linken Seite sorgte.
Der Sieg geht, auch in dieser Höhe, durchaus in Ordnung. Weiter so Mädels.

Tore: Franzi Riederle (3), Marleen Walter, Sabrina Wörmann
 

 

Punktspiel  Phönix - SpVgg Röhrmoos am 26. April 2009                                                                                   1:3  (1:2)

 

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Tor: Sabrina; Abwehr: Laura C – Franzi – Kathi; Mittelfeld: Anja – Marleen; Sturm: Laureen
Ersatz: Giana und Sandra

Kurioses beim Aufwärmen: Schuß aufs Tor, der Ball prallt unter die Latte und Sandra bekommt den Ball aufs Auge. Das hatte zur Folge, dass Sandra aus dem Tor musste, weil sie Probleme mit dem Sehen hatte. Für sie ging Sabse zwischen die Pfosten. Diese machte ihren Job sehr gut und konnte einige Male das Team im Spiel halten.

Das Spiel war kein wirklicher Schlager, beide Teams waren etwa gleichstark und es hätte heute keinen Sieger verdient, den besseren Start hatten wir.
In der 7. Minute wird Laureen mustergültig von Anja bedient, leider kann sie den Ball nur an den Pfosten setzen. Beim Nachschuß von Franzi haben wir aber auch kein Glück.
3 Minuten später: es steht 1:0 für uns. Laureen kann eine Ecke von Franzi direkt verwandeln.


Leider dauert die Freude nicht allzu lang an. Röhrmoos setzt sich über rechts durch und flankt in den Strafraum. Bei dem Versuch den Ball rauszuköpfen, rutscht Franzi weg und der Ball fällt einer Röhrmooser Spielerin vor die Füße. Die lässt Sabse im Tor keine Chance und schiebt den Ball ein.
Kurz danach kann Sabse sich auszeichnen. Der Ball kommt aufs lange Eck und sie kann ihn gerade eben noch festhalten.
In der 21. Minute fällt das 1:2. Wir haben die entscheidenden Zweikämpfe verloren und Röhrmoos kann den Ball im rechten, unteren Eck unterbringen. 7 Minuten später geht Laureen über die rechte Seite aufs Röhrmooser Gehäuse zu, setzt den Ball aber leider knapp am Pfosten vorbei. Bis zur Halbzeit passiert nichts mehr.

Nach der Pause plätschert das Spiel so vor sich hin. Beide Mannschaften haben zwar ihre Chancen, aber die werden jeweils entweder von den Torhütern oder Schußpech verhindert.
In der 60. Minute bringt unsere Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum und Röhrmoos hat wieder das Glück des Tüchtigen. 1:3
In den nächsten zehn Minuten passiert nichts Aufregendes mehr. Während des Spiels kamen Giana und Sandra auch zum Einsatz.

Fazit: Wie schon zu Anfang erwähnt, hätte das heutige Duell zwischen unseren Mannschaften eigentlich keinen Sieger verdient. Letztlich hatte Röhrmoos aber mehr Glück im Abschluß. Man merkte unserer Mannschaft die Doppelbelastungen der letzten Wochen doch schon deutlicher an. Umso erfreulicher war es, dass Laureen und Giana sich bereit erklärten uns heute auszuhelfen.   Tor: Laureen Felsberger

 

Punktspiel  Phönix - Sentilo Blumenau am 19. April 2009                                                                                   3:0  (0:0)
 

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Tor: Sandra; Abwehr: Kathi – Laura C. – Franzi; Mittelfeld: Anja – Marleen; Sturm: Sabrina


Im heutigen Spiel gegen Sentilo konnten, bzw. mussten unsere jüngeren Spielerinnen zeigen, was sie drauf haben.
Nachdem keine Auswechselspielerin zur Verfügung stand, mussten unsere Kleinen von Anfang an und durchspielen. Ein ungewohntes Bild. Aber man kann es vorausschicken, sie haben ihre Sache sehr gut gemacht.


Vor Allem Kathi in der Abwehr hat ein ums andere Mal den größeren Gegnerinnen den Ball abgenommen und dabei auch Übersicht bei den anschließenden Abspielen bewiesen.
In der ersten HZ. war es noch ein relativ ausgeglichenes Spiel, Chancen gab es hüben wie drüben, aber nicht allzu viele. Anja, Franzi, Sabse hatten ein paar gute Möglichkeiten aber Pech im Abschluß.

Photos von Günther Schuster

Die Mannschaften ....

... bei der Brgrüssung

Angriff auf's Blumenauer Tor

Die nachdenkliche Torwartkatze

So mussten wir bis zur 2. HZ. warten, ehe es Anja gelang den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Franzi mit einem Einwurf auf Anja, die sich kurz mit dem Ball dreht und beinahe von der Mittellinie ins Tor schießt. 1:0 (45.)
Zwei Minuten später macht Franzi ihr es nach und erzielt, wiederum per Fernschuß, das 2:0. Der Schuß kam diesmal von der linken Seite.
In der 52. Minute kann Marleen den Ball vor dem TW erwischen und aufs Tor schießen, leider wird der Ball noch von der Linie gekratzt. Ein Nachschuß von Franzi geht über das Tor.
Gleich danach läuft es etwas besser. Laura spielt einen Ball aus der Abwehr heraus auf Anja, die ihn auf Franzi weiterleitet. Franzi schießt und trifft zum 3:0 Endstand (53.)
4 Minuten später: Freistoß für uns, von Franzi geschossen, der TW kann den Ball noch um den Pfosten lenken.
Jetzt hat Sentilo noch mal eine etwas stärkere Schlussphase, unsere Mädels laufen am Limit.
In der 59.: Sentilo kommt über links, Schuß aus spitzem Winkel, der Ball geht an die Latte und fällt anschließend einer Gegnerin vor die Füße. Diese schießt und Sandra kann den Ball gerade eben noch mit dem Fuß zur Ecke lenken.
5 Minuten vor Schluß kommt Sentilo noch mal Richtung unseres Tores. Laura und Kathi werden ausgespielt und die Gegnerin geht allein auf Sandra zu.
Und wieder kann Sandra den Ball mit ihrem Fuß zur Ecke abwehren.
Die anschließende Ecke bringt Sentilo nichts ein. Wir machen jetzt hinten zu und können das zu Null halten.

 

Einige Szenen aus der Halbzeitpause ....

... die mürrischen Gesichter ....

... sind mir bei dem Spielverlauf ....

... nicht ganz erklärlich!

Sabrina, Kati, Marleen und Anja

Fazit: Trotz des heute sehr jungen Teams und der Doppelbelastung zweier Spielerinnen (sie helfen in der B aus), konnte die Mannschaft in allen Belangen überzeugen. Ob in der Abwehr, dem Mittelfeld oder dem Sturm, die Spielerinnen waren immer eng am Geschehen. Besonderer Dank gilt Sandra, die mit wirklich hervorragenden Reflexen die Mannschaft auf der Siegerstrasse gehalten hat.

Tore: Franzi Riederle (2), Anja Mederl
 

 

Punktspiel SV Lochhausen - Phönix am 20. März 2009                                                                                   0:6 (0:2)

Bericht von Ute Jaenisch

Aufstellung: Sandra – Laura C. – Franzi – Hannah – Anja M. – Sabrina – Laureen
(Letzere hat uns bei diesem Spiel ausgeholfen und sich 10 Minuten vor Spielende verletzt. Wir wünschen Dir gute Besserung!)

Das Spiel gegen Lochhausen begann mit viel Schwung unseres Teams. In der 3. Minute kamen wir so zu unserer ersten Chance durch Franzi. Nach schöner Kombination mit Anja verfehlte sie das Ziel knapp. Gleich danach versuchte sich Sabse nach schönem Pass von Laureen in den Rücken der Abwehr.


Dann war es Laureen, die den Ball nach einem Alleingang aufgrund der nicht ganz idealen Platzverhältnisse an den Pfosten setzte. Jetzt folgte eine kleine Ruhephase unserer Mannschaft, die zwar immer wieder sehr schön zusammenspielte aber eben keine zwingenden Torchancen erarbeitete.


Es dauerte bis zur 17. Min. ehe wir wieder einen Torschuß verzeichnen konnten: Anja am linken Winkel vorbei. Dann Hannah nach schönem Zuspiel von Anja auch knapp vorbei.
In der 19. Minute gelingt Anja dann das langersehnte Tor zum 1:0. Nach einer missglückten Abwehr der Lochhausener schießt sie ins untere linke Eck.
26. Minute: Anja spielt einen langen Pass aus dem Mittelkreis direkt in den Lauf von Laureen, die das 2:0 markiert. Kurz vor der HZ-Pause versucht sich Franzi noch mal nach Zuspiel von Laureen, aber der TW kann halten.

Nach der Halbzeitpause (in der es nur sehr wenig zu sagen gab) knüpften wir an das gute Spiel der ersten HZ an.


Gleich in der 36. Min. hatte Marleen (nach Vorarbeit Laureen) ihre Chance. Leider kam nichts Zählbares dabei heraus. Laureen durfte sich 4 Minuten später, nach einer Kombination mit Sabse und Marleen, versuchen. Aber auch hier noch erfolglos. Unser Team spielt jetzt immer mehr über die Flügel und hat den Gegner fest im Griff. Immer wieder stoßen sie mit schön vorgetragenen Angriffen in den gegnerischen Strafraum vor - das zahlt sich in der 50. Minute aus, als Anja auf Laureen ablegt, der TW den Schuß abwehrt und Hannah den Ball ruhig über die Linie drückt – 3:0.


In der 53. und 55. Minute ist es wiederum Laureen die das 4:0 und 5:0 markiert, zwischendrin hat sie noch einmal das Aluminium getroffen.
In der 56. sorgt Anja nach einer Ecke für den 6:0 Endstand.
10 Minuten vor Abpfiff verletzte sich dann Laureen und musste aus dem Spiel ausscheiden. Noch einmal gute Besserung an Laureen.
Auch Kathi S. wünschen wir gute Besserung, die sich am Freitag nicht wohlfühlte, aber trotzdem mitgefahren ist um die Mannschaft zu unterstützen. Nächstes Mal kannst du dann auch wieder spielen.

Fazit: Alles in Allem war es ein spielerisch sehr ansprechendes Spiel unserer C-Juniorinnen.
Wenn ihr immer so zusammenspielt wie am Freitag, brauchen wir uns keine Sorgen über den Rest der Saison machen. Weiter so Mädels.

Tore: Laureen Felsberger (3), Anja Mederl (2), Hannah Herrmann (1)