Spielberichte Halle 2003/2004 D-Juniorinnen

zuletzt geändert am: 28.03.04 12:11

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Damit die Seite übersichtlicher wird, stehen die neuesten Berichte jetzt immer GANZ OBEN!!

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 27.3.2004 beim SV Saaldorf:    3. Platz 
In die erneut tiefwinterliche oberbayrische Landschaft führte uns unser Weg (am Tag vor dem Beginn der Sommerzeit!!) zum SV Saaldorf kurz vor Salzburg. Weil wieder (wie in Poing) sehr schwere Gegner auf uns warteten, haben wir diesmal keine der kleineren Spielerinnen mitgenommen, Sandra war außerdem verhindert, daher standen heute nur 2 Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

1. Vorrundenspiel gegen den SC Vierkirchen: Gegen diesen Gegner hatten wir noch nie verloren, entsprechend lässig gingen die Mädchen in den ersten Minuten ans Werk - Vierkirchen dagegen war hochmotiviert, und sehr schnell stand es 0:1. Doch dies war offenbar der heilsame Wecker für unsere Mannschaft - danach endlich wurde richtig "aufgedreht" - Franzi erzielte den Ausgleich, Franziska den Siegtreffer. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna - Julia H. - Franzi, Ergebnis 2:1, Tore Franzi Reindl, Franziska Wirth

 Unsere Feli, die heute einen ihrer besten Tage hatte

Auch eine taktische Besprechung kann lustig sein (wie war das doch mit der so schlechten Stimmung in der Mannschaft???)

2. Vorrundenspiel gegen den FC Forstern: Gegen unseren Angstgegner, sowohl in der Halle als auch auf dem Feld, wollten wir keinesfalls schon wieder verlieren. Es entwickelte sich ein hochklassiges, schnelles, spannendes Kampfspiel, die erste Zeit eindeutig mit Übergewicht der Gegnerinnen, etwa ab 2/3 der Spielzeit konnten wir uns vom Druck befreien und hatten selbst auch einige Chancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Die gesamte Mannschaft wuchs über sich hinaus, aber Matchwinnerin war eindeutig Feli, die viele "todsichere" Chancen der Gegnerinnen vereitelte. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna - Franziska - Julia, Ergebnis 0:0

3. Vorrundenspiel gegen den SV Saaldorf 1: Die Gastgeber hatten 2 Mannschaften gebildet, die wesentlich stärkere spielte in unserer Gruppe. Vierkirchen hatte im Spiel zuvor dem FC Forstern ein Unentschieden abgerungen (1:1), damit war unser Halbfinaleinzug - unabhängig vom Ergebnis - gesichert. Es war wohl mein Fehler, dies den Mädchen zu sagen (ich wollte die Hektik aus dem Spiel nehmen und sie ruhiges, schönes Kombinationsspiel aufbauen lassen ), erreicht habe ich leider das Gegenteil. Das Spiel hätte gegensätzlicher zur Partie gegen Forstern nicht sein können - wir spielten völlig konfus, es fehlte die Bindung zwischen Defensive und Angriff, und Feli wurde immer wieder von den Abwehrspielerinnen im Stich gelassen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Franzi - Anna - Franziska - Julia, Ergebnis 5:1, Tor Julia Heckli

Bilder aus der Besprechung nach der Niederlage gegen Saaldorf...

... wir wissen selbst, daß wir nicht toll gespielt haben...

...aber warum nur....

... wenn Franzi's Blicke töten könnten...

Halbfinale gegen den TSV Poing: Dem ersten Angstgegner hatten wir einen Punkt abgetrotzt, gegen Poing wollten wir auch nicht verlieren. Was gegen Forstern klappte, ging gegen Poing schief - wir konnten die schnellen Stürmerinnen nicht halten, unsere Abwehr wieder mit mangelnder Abstimmung - bald stand es 0:2, unsere eigenen Chancen, die wir durchaus hatten, wurden wieder einmal nicht ausgenützt. Anfangsaufstellung: Katrin - Nicola - Franzi - Julia - Franziska, Ergebnis 0:2

"kleines Finale" gegen den TuS Engelsberg: Dieser Gegner war neu für uns, wir haben gegen die Mannschaft noch nie gespielt. Nach dem Verpassen des Finales wollten wir wenigstens Dritter werden - der Wille war in der Mannschaft deutlich zu spüren. Das Spiel ging auf und ab, mit leichtem Übergewicht für uns. Dem Führungstreffer folgte im direkten Gegenzug der Ausgleich (ein richtiges "Eiertor" ), im anschließenden Siebenmeterschießen behielten unsere Mädchen die Nerven: 3 von 4 Schützinnen trafen, Feli hielt zweimal, damit waren wir Turnierdritter. Anfangsaufstellung: Feli - Alica - Nicola - Anna - Julia - Franzi, Ergebnis 1:1, nach Siebenmeterschießen 4:3, Tore: Julia Heckli (2), Franziska Wirth, Franzi Reindl

Fazit: Gegen schwere Gegner haben wir uns diesmal besser verkauft als in Poing, trotzdem - auf ein tolles Spiel folgt noch zu oft sogleich ein Schwaches - wir müssen beständiger werden!

Turnierergebnis: 1. SV Saaldorf 1, 2. TSV Poing, 3. FC Phönix Schleißheim, 4. TuS Engelsberg, 5. FC Forstern, 6. FC Vierkirchen, 7. SF Gmund, 8. SV Saaldorf 2

 

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 13.3.2004 beim TSV Karlsfeld::    2. Platz 
Das vorletzte Turnier der heurigen, bereits sehr langen Hallensaison führt unsere "Kleinen" zum TSV Karlsfeld. Das Turnier wurde in 2 Dreiergruppen mit Finale und Halbfinale durchgeführt, unser Team war in der Gruppe I zusammen mit dem TSV Karlsfeld I und dem SV Lochhausen eingeteilt.

beim Einschießen: Anna ....

...Alica...

... Jenny....

... Julia H. ....

.... Sandra.....

... Nico (natürlich lachend) ...

....Franziska (brasilianisch)....

... alle hinter Stefan

Vorrundenspiel gegen den TSV Karlsfeld 1:  Die Unruhe, die derzeit aus in der D-Mannschaft herrscht, färbte auf dieses Spiel nur in der Anfangsphase ab. Als sich unsere Feldüberlegenheit herausstellte, wurde das Spiel ruhiger, die gesamte Mannschaft zeigte ein schönes Kombinationsspiel wie schon länger nicht mehr. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Sandra - Anna - Alica - Franziska W., Ergebnis 1:0, Tor Julia Heckli

takt. Einstimmung aufs nächste Spiel

Eltern, wir hören nichts!!!

Einzelgespräch mit Feli - auch das muß manchmal sein!

Sandra mit unserem Glücksbringer

Vorrundenspiel gegen die SV Lochhausen: Gegen die quirlige und kombinationsstarke Mannschaft von Lochhausen gelang uns früh der Führungstreffer, unsere Abwehr und vor allem Feli im Tor hatten oft Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Jenny - Julia H. - Franzi R .  Ergebnis 2:0, Tore Julia Heckli, Franzi Reindl

Halbfinale gegen den SC Unterpf.-Germering: Nach 2 gewonnenen Spielen waren wir Gruppensieger, damit ging es gegen den 2. der Gruppe B. In einem schönen, sehr spannenden Spiel wuchs Feli über sich hinaus und zeigte eine hervorragende Leistung, die Abwehr ließ den Germeringer Stürmerinnen wenig Chancen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nico - Anna - Franzi R. - Franziska W. Ergebnis 1:0, Tor: Franziska Wirth

was macht ein junger Trainer in der Spielpause??

Wechsel an der Torbande

so schlecht kann die Stimmung in der Mannschaft nicht sein...

... wie man an den von den Mädchen eingefärbten Trainern sieht!

Fazit: Bis auf die überflüssige Finalniederlage ein schönes Turnier (gegen allerdings nicht so starke Gegner wie in der Woche zuvor in Poing). Die Unruhe, die teilweise von außen in die Mannschaft hineingetragen wird, können die Mädchen wegstecken, wenn die Perspektive stimmt. Deshalb nochmals: Wegen der Altersstruktur und, weil laufend neue Spielerinnen zu uns stoßen, MUSS die Mannschaft spätestens im Sommer, besser aber so schnell wie möglich geteilt werden. Ich appelliere zum wiederholten Male an die Eltern der Mannschaft, sich zur Lösung der Trainerfrage zusammenzusetzen und nicht auf fertige Lösungen zu warten!!  Einen absoluten Vorrang für die "alten" Spielerinnen (der vorigen Saison), wie er teilweise gefordert wird, kann und wird es nicht geben, da sind sich Stefan und ich einig!!

Die Enttäuschung übers verlorene Finale muß einmal bewältigt werden!!

Finale gegen die SV Lochhausen: Die Trainer hatten die Mädchen gewarnt - so leicht wie in der Vorrunde würden es uns die Gegnerinnen nicht noch einmal machen. Trotzdem - die Euphorie war zu groß, die Mädchen, den greifbaren Turniersieg vor Augen, einfach zu leichtsinnig. Der Führungstreffer der Gegnerinnen fiel sehr schnell; natürlich warfen wir danach alles nach vorne, so daß die Gegner Platz zum Kontern hatten. Mehrmals hatten wir den Ausgleich "auf dem Fuß", doch Hektik und auch mangelndes Glück machten unsere Chancen zunichte - so konnte Lochhausen in der Schlußphase die Führung noch erhöhen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nico - Jenny - Julia H. - Alica, Ergebnis 0:2

Turnierergebnis: 1. SV Lochhausen, 2. FC Phönix Schleißheim, 3. SC Vierkirchen, 4. SC Upf.-Germering, 5. TSV Karlsfeld 1, 6. TSV Karlsfeld 2

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 6.3.2004 beim TSV Poing:  6. Platz

(Bericht von Manfred Riederle, vielen Dank!!!)

Insgesamt traten 8 Vereine beim Hallenturnier in Poing an. Unsere Mädchen waren zusammen mit Forstern, Wacker und Vierkirchen in einer sehr starken Gruppe. Im Ergebnis errangen sie den sechsten von acht Plätzen. Als Preis gab es zwei sehr schöne Bälle und einen Prosecco für den Trainer (Stefan).

Das erste Spiel gegen Vierkirchen gewannen wir mit 1:0 zwar knapp, aber verdient. Phönix Schleißheim dominierte das Spielgeschehen, machte viel Druck nach vorne und Julia Heckli erzielte den verdienten Siegtreffer. Mit Feli im Tor, Nico und Katrin in der Abwehr, Anna im Mittelfeld sowie (neben Julia) Franziska im Sturm waren wir Vierkirchen spielerisch überlegen.

Szenen aus dem Spiel gegen Vierkirchen


Das zweite Spiel gegen den Turniersieger Forstern verloren unsere Mädchen trotz eines erbitterten und engagierten Abwehrkampfes mit 0:1. Sehr lobenswert die gesamte Abwehr, auch Julia Klinar, nach längerer (skibedingter ) Pause wieder dabei, zeigte kaum Schwächen. Im Angriff ergab sich lediglich eine einzige Torchance für Julia, die leider nicht zu dem erhofften Gegentreffer führte. Wenn Feli nicht eine ganze Reihe gefährlicher Torschüsse pariert hätte, wäre das Ergebnis noch deutlich höher ausgefallen. Wie gut sich unsere Mädchen geschlagen haben, kann man auch am Ergebnis des Endspiels zwischen Forstern und Poing ablesen. Poing verlor mit 1:4 Toren!

Beim dritten Spiel gegen Wacker zeigten unsere Mädels dagegen deutliche Schwächen. Sowohl in der Abwehr als auch im Sturm herrschte viel Klein-Klein vor. Anstatt zusammen zu spielen, gab es überwiegend (erfolglose) Einzelaktionen und man stand sich oft auch gegenseitig im Weg. Das rächte sich im Ergebnis. Wacker gewann mit 1:0. Dabei war
Wacker keineswegs besonders stark, sondern zeigte selbst Schwächen in der Abwehr. In der zweiten Spielhälfte nach der Einwechslung von Anna (für Claire ) ergaben sich zwar wieder etwas mehr Torchancen. Allerdings war der Abschluß schwach und die Bereitschaft, ohne Ball zu spielen, mehr zu laufen und sich anzubieten, nicht sehr groß.

Im letzten Spiel um die Plätze fünf und sechs standen wir dann Puchheim gegenüber. Die gleichen Fehler wie schon im Spiel gegen Wacker führten dazu, daß Puchheim mit 1:0 gewann.

Alles wartet auf die Siegerehrung

Die Veranstalter haben sich diesmal etwas Besonderes einfallen lassen!

Naja, lustig war es anscheinend doch!!

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 7.2.2004 beim DJK SB M-Ost :    1. Platz  
Auch beim DJK Sportbund München-Ost spielten wir zum ersten Mal, auch an Euch herzlichen Dank für die Einladung!

Der Veranstalter hatte an einem Wochenende 7 Turniere durchzuführen, deshalb wurden alle Turniere in kurzer Form ausgespielt - eine Gruppe mit 5 Mannschaften im System "Jeder - gegen - Jeden" und Abschlußtabelle.

die Eltern bei der ersten Stärkung

Feli beim Warmschießen

Besprechung vor dem ersten Spiel

wann geht's los??

1, Spiel gegen den FC Stern: Im 2. Spiel des Turniers traten wir gegen den FC Stern an, eine Mannschaft mit vielen Anfängerinnen und daher noch recht unerfahren - aber hochmotiviert. Wie so oft gegen schwächere Mannschaften taten wir uns sehr schwer, die Mädchen ließen sich in Rudelbildungen hineinziehen und oft war kaum ein Durchkommen, weil Stern mit allen Spielerinnen hinten verteidigte - so fiel der einzige Treffer relativ spät. Anfangsaufstellung: Feli - Jenny - Katrin - Anna - Franzi R. - Franziska W., Ergebnis 1:0, Tor: Julia Heckli

2. Spiel gegen Sentilo Blumenau: In diesem Spiel waren wir noch drückender überlegen, die Führung fiel früh, danach taten wir uns aber wieder schwer und versiebten etliche gute Chancen. Der einzige Gegentreffer des Turniers resultierte aus einem Freistoß ganz kurz vor Spielende, die Abwehr ordnete sich nicht schnell genug, und so konnte der Gegner den Anschlußtreffer erzielen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Alica - Anna - Franzi R. - Julia H. Ergebnis 2:1, Tore: Julia Heckli, Franziska Wirth

Szene aus dem Sentilo-Spiel

wir wollen schon wieder spielen!

3. Spiel gegen den DJK Sportbund München-Ost: Überraschend stark präsentierte sich der Gastgeber des Turniers - die Mannschaft ließ wenig aussichtsreiche Angriffe zu, und mehrmals mußte Feli ihr Können zeigen. Ja, wir hatten Feldüberlegenheit, aber konnten uns nur wenig Torchancen erarbeiten und diese nicht verwerten, die Konter der Gegnerinnen waren oft gefährlich. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Jenny - Anna - Nicole - Franziska W., Ergebnis 0:0

4. Spiel gegen Phönix München: Dramaturgisch richtig, ging es im letzten Spiel unserer Mannschaft um den Turniersieg. Wir hatten 7 Punkte, unsere Namensvettern aus München 5 - der Sieger dieses Spiels würde Turniersieger sein. Aus diesem Grunde und, weil wir an ein schweres Kampfspiel glaubten, begannen wir zunächst in der derzeit stärksten Aufstellung - das Spiel entwickelte sich jedoch anders als vorausgesehen, deshalb konnten auch bei diesem Spiel wieder alle Spielerinnen eingewechselt werden. Der Führungstreffer durch Nicola (heute wieder Abwehrspielerin mit Spezialaufgabe der Bewachung der Tochter des gegnerischen Trainers) nach einem Eckstoß fiel früh, und so konnten wir in der Folge offensiver spielen als vorgesehen. Als das 2:0 gefallen war, entschlossen wir uns, auch in diesem Spiel alle Spielerinnen einzuwechseln. Die Münchnerinnen wehrten sich tapfer und steckten nie auf, doch richtig gefährlich wurden sie  uns in dieser Partie nicht mehr. Kompliment auch an Katrin - durch das Vorrücken von Franzi in die Offensive zum zweiten Male Abwehrchefin - sie löste diese Aufgabe diesmal mit viel Übersicht. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna - Julia H. - Franzi R. Ergebnis 2:0, Tore: Nicola Riederer, Julia Heckli

Endlich wieder ein Siegerphoto!

heute müssen wir nicht dem Turniersieger gratulieren!

der Run auf die Medaillen

ohne Worte!! 

Fazit: Zwar war das Turnier nicht mit extrem spielstarken Mannschaften besetzt, doch, wie schon vorige Woche bei Sentilo: wir spielten wieder miteinander, die Verkrampfung weicht, Spielfreude und Selbstbewußtsein sind wieder da!

Turnierergebnis: 1. FC Phönix Schleißheim (10 Punkte), 2. FC Phönix München (5), 3. DJK Sportbund -Ost (4), 4. Sentilo Blumenau (3), 5. FC Stern (2)

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 1.2.2004 beim SV Sentilo Blumenau : 2. Platz 
Zum ersten Mal spielte eine unserer Mädchenmannschaften heute beim SV Sentilo Blumenau, danke für die Einladung. Es wurde ein Turnier mit 8 Mannschaften ausgetragen, mit Finale und Halbfinale. Für viele unserer Mädchen und deren Eltern hieß das: zum zweiten Mal dieses Wochenende sehr früh raus aus den Federn!! Trotzdem waren wieder sehr viele Eltern dabei, Danke!

Wir waren in der wesentlich stärker besetzten Gruppe B und sollten gegen den Post SV, den TSV Gilching und den TSV Karlsfeld spielen, der aber nicht in der Halle erschien. Da der Post SV mit 13 Spielerinnen gekommen war, entschloß sich der Post-Trainer kurzfristig, eine zweite Mannschaft zu bilden - so kamen auch seine schwächeren Spielerinnen zum Einsatz, und das Turnier konnte im geplanten Modus durchgeführt werden. Unverständlich für mich war, daß es von einigen Seiten Unmut darüber gab, daß die einige Post-Mädchen in beiden Mannschaften spielten - ich finde. so, wie es der Kollege von Post SV gemacht hat, war es völlig in Ordnung.

beim Aufwärmen

Besprechung vor dem ersten Spiel

1. Spiel gegen Lochhausen: Zaghaft und gefrustet vom gestrigen Abschneiden in Garmisch, begann unsere Mannschaft - aber schon nach 1-2 Minuten war sie nicht mehr wiederzuerkennen. Es wurde gelaufen, gekämpft, die Zweikämpfe angenommen. Leider konnten wir die herausgespielten Chancen wieder nicht verwerten, aber die Mädchen spielten endlich wieder miteinander!! Zwar gerieten wir zunächst in Rückstand, aber es wurde nicht aufgesteckt, und der Kampfgeist wurde in der vorletzten Minute durch den Ausgleich belohnt. Anfangsaufstellung: Feli - Sandra - Katrin - Franzi R. - Anna - Isabella, Endergebnis 1:1, Tor Franzi R.

Szenen aus dem Lochhausen-Spiel

2. Spiel gegen den Post SV 2:  Das 2. Spiel würde ein Kampfspiel werden, soviel war klar. Vor allem die zur oberbayrischen Auswahl gemeldete Nr. 13 des Post SV (Nadine) mußten wir neutralisieren, so kam Nicola zu ihrem ersten Einsatz als Abwehrspielerin, und sie löste ihre Aufgabe mit Bravour -  Nadine bekam fast keinen Ball. Das Spiel ging hin und her, wir waren dem späteren Turniersieger durchaus ebenbürtig. Schade nur, daß dieses Spiel durch ein ganz dummes "Eiertor" verloren ging - Feli, die vorher super gehalten hatte, konnte einen Ball nicht festhalten, er rutschte ihr durch die Finger und kullerte hinter die Linie. Kein Wort des Vorwurfes war von den anderen Mädchen zu hören - so soll es sein, und alle wußten auch, welchen Rückhalt sie inzwischen an Felicitas haben. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna - Franzi R. - Claire, Endergebnis 0:1

3. Spiel gegen den TSV Gilching: Ein Sieg mußte her - sonst wäre der Halbfinaleinzug passé, soviel war klar. Entsprechend offensiv begann unsere Mannschaft, und diese Offensive hielten wir das ganze Spiel über durch. Unser Führungstreffer fiel schnell, und, mit der Führung im Rücken, ging alles plötzlich viel leichter. Wir erarbeiteten uns Chance um Chance (welcher Unterschied zu gestern), doch mangelndes Glück und die hervorragende Gilchinger Torhüterin verhinderten weitere Treffer. Trotzdem waren wir mit diesem Sieg noch nicht im Halbfinale - das letzte Gruppenspiel zwischen dem Post SV 2 und Lochhausen würde es entscheiden - bei einem Remis wären wir draußen. Wie schön. daß es "taktische Ergebnisse" in dieser Altersklasse noch nicht gibt - der Ehrgeiz ist zu groß. Post gewann dieses Spiel mit 2:0, und so zogen wir als Gruppenzweiter endlich wieder in ein Halbfinale ein. Anfangsaufstellung: Feli - Sandra - Katrin - Anna - Alica - Isabella, Endergebnis 1:0, Tor Franzi Reindl

Halbfinale gegen den FC Stern: Eigentlich sollte der Post SV unser Gegner sein - Trainer und Mannschaft von Post wollten die Gefahr ausschließen, gegeneinander spielen zu müssen, so zog Post eine Mannschaft aus dem Halbfinale zurück - ein vernünftiger und sehr fairer Zug. Für uns ein Vorteil - die Mädchen von Stern sind nicht so stark wie die vom Post SV. Wir begannen zwar in der für den Post SV vorgesehenen Aufstellung, wechselten jedoch sehr schnell, und auch unsere Kleinsten kamen zu ihren Einsätzen. Das Spiel lief wie erwartet sehr einseitig - die Stern-Mädchen wehrten sich tapfer, hatten aber keine wirkliche Chance. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna -. Franzi R. - Franziska W., Endergebnis 3:0, Tore: Franziska, Franzi, Alica

die Entstehungsgeschichte...

...von Alicas erstem Tor

klein, aber kämpferisch: unsere Claire

bei diesem Spiel war es Feli zeitweise langweilig

Finale gegen den Post SV: Mit großem Elan, das Selbstbewußtsein durch die 3 Tore gegen den FC Stern im Rücken, begannen wir unser Spiel, das ähnlich wie das Vorrundenspiel lief. Nicola hatte Nadine gut im Griff, doch Post war einen Tick cleverer - der Führungstreffer fiel sehr früh. Powerplay pur war danach angesagt, wir hatten den Ausgleichstreffer mehrmals auf dem Fuß - doch es sollte eben nicht sein. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Nicola - Anna -. Franzi R. - Franziska W., Endergebnis 0:1

Spiel gegen Post SV

bei der Siegerehrung

Fazit: Eine Steigerung um 200% gegenüber gestern, Spielfreude, Spielwitz und Elan sind wieder da, nur die Chancenauswertung muß noch besser werden!

Turnierergebnis: 1. Post SV 2, 2. Phönix Schleißheim, 3. Post SV 1, 4. FC Stern, 5. DJK SB M-Ost, 6. SV Lochhausen, 7. TSV Gilching, 8. Sentilo Blumenau

 

D-Juniorinnen: Oberbayr. Hallenmeisterschaft - Endrunde am 31.1.2004 in Garmisch-Partenkirchen:  6. Platz

sollen wir uns warmmachen oder nicht??

Feli war heute mit Abstand die stärkste Spielerin

na schießt doch endlich!!

ganz ausgeschlafen bin ich nicht...

Franzi beim Einschießen

... und Sandra...

... Katrin...

... und Franziska

Im ersten Vorrundenspiel gegen den späteren Turniersieger und Hallenmeister Poing war der Gegner fast die ganze Zeit drückend überlegen, eine höhere Niederlage wurde vor allem durch Felicitas verhindert, die in diesem Spiel - wie im gesamten Turnier - zur Hochform auflief. Umso trauriger, daß wir dieses Spiel durch eine ganz unglückliche Schiedsrichterentscheidung in der vorletzten Minute doch noch verlieren sollten: Der Schuß einer Poinger Stürmerin geht klar ins Toraus  und kommt danach, abgeprallt an irgendetwas, wieder ins Spiel. Unsere Abwehrspielerinnen gehen nicht mehr hin - klar, der Ball war ja hinter der Linie. Eine Poinger Spielerin erfaßt die Situation blitzschnell, schnappt sich den Ball und trifft praktisch ohne Gegenwehr aus einigen Zentimetern ins Tor - keine Chance für Feli. Alle Proteste nutzten nichts, der Schiedsrichter meinte, er hätte die Sache nicht genau gesehen. Wir machten in der verbliebenen Zeit zwar noch mächtig Druck, die aufgerückte Franzi hatte eine super Chance - leider wurde sie nicht verwertet. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi R. - Katrin - Anna - Julia H. - Nicola, Endergebnis  0:1

Im 2. Spiel, das außer Konkurrenz lief (der SC Unterpf.-Germering war nicht erschienen, der FC Oberau bestritt die Spiele, die aber leider nicht gewertet wurden - schade, die Mädels von Oberau hätten es verdient), hatten wir zwar die Feldüberlegenheit, aber zwingende Chancen wurden nicht erarbeitet, und auch die Oberauer Konter waren stets gefährlich - wieder Gelegenheit für Feli, sich auszuzeichnen. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi R. - Sandra - Anna - Julia H. - Franziska W. , Endergebnis 0:0

Im dritten Spiel gegen den FC Puchheim, der gegen Poing ein 0:0 erreicht hatte, ging es bereits um den Halbfinaleinzug - unsere Mannschaft kämpfte und zeigte ihr wahrscheinlich heute bestes Spiel, doch wiederum wurden kaum Chancen erarbeitet und die wenigen nicht verwertet - mit 4 Punkten waren wir Gruppendritter und damit im Spiel um den 5. und 6. Platz. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi R. - Katrin - Anna - Nicola - Franziska W.. Endergebnis 0:0

wir sind alle mit unserem Abschneiden mehr als unzufrieden

der MUSS doch rein!!

Meine Rechenaufgaben erledigte ich heute nicht fehlerfrei, sorry!!

bei der Siegerehrung lachen wir schon wieder!

Groß war der Frust nach diesem Spiel - aber nach einiger Zeit sahen wir wieder lachende Gesichter. Das Plazierungsspiel gegen den SV Saaldorf verlief ziemlich ausgeglichen - zwar drückten wir wieder stark, aber Saaldorf eroberte sich immer mehr Spielanteile und ging etwa zur Hälfte der Spielzeit in Führung. Powerplay pur war danach angesagt, alles rückte nach vorne, und Anna war es, die schließlich den Ausgleichstreffer erzielte. Im danach angesagten Siebenmeterschießen flatterten die Nerven unserer Mädchen - von den ersten 4 Schützinnen traf nur eine, der Gegner aber dreimal, damit blieb uns nur der 6. Platz. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Sandra - Franzi R. - Julia H. - Nicola, Endergebnis 1:1, nach Siebenmeterschießen 2:4,  Tore: Anna, Julia H.

Gratulation an den Turniersieger und Oberbayr. Hallenmeister 2003/2004, den TSV Poing, der den FFC Wacker München in einem hochklassigen und dramatischen Finale mit 1:0 besiegte.

Fazit: Die Torhemmung unserer Stürmerinnen sowie eine eklatante Fehlentscheidung des Schiedsrichters im ersten Spiel verhinderten heute ein besseres Abschneiden unserer Mannschaft, aber: kein einziges Stürmertor, ein einziges Tor im Feld (von einer Mittelfeldspielerin), die danach beste Chance von einer Abwehrspielerin - so können wir nicht besser abschneiden!!

 

D-Juniorinnen: Oberbayr. Hallenmeisterschaft - Vorrunde am 25.1.2004 in Gilching:

1. Gruppenplatz  und für die Endrunde qualifiziert

Vier Mannschaften hätten in unserer Gruppe spielen sollen: Der SC Vierkirchen, der FC Forstern, der TuS Engelsberg und unsere Mannschaft. Noch bevor wir eine Sekunde gespielt hatten, waren wir schon für die Endrunde qualifiziert, da 2 Mannschaften kurzfristig abgesagt hatten und die beiden Gruppensieger weiterkommen. So wurde nur ein Spiel des heutigen Tages gewertet, die beiden anderen Spiele erfolgten "außer Konkurrenz"

unsere Mannschaft heute

Feli wird professionell warmgemacht...

... auch alle Anderen brauchen das!

taktische (?) Besprechung vor dem Spiel

auch ein Erfolgstrainer braucht Stärkung!

wir warten auf das nächste Spiel (oder, im rechten Fenster: "paßt diese Pose schon für die Vogue??")

die großen Schwestern und Starphotograph Christoph

Fazit: wir sind unter den besten 8 D-Mannschaften Oberbayerns dabei!!

Endrunde: Am 31.1.2004 in Garmisch!

 

1. Spiel gegen den SC Vierkirchen: Ein Spiel, in dem unsere Mannschaft zumeist im Vorwärtsgang zu sehen war. Endergebnis 2:1, Tore: Julia Heckli (2)

2. Spiel (außer Konkurrenz) gegen den FFC Wacker: Der Respekt vor dem Gegner, der uns in der Rasensaison ziemlich "abgeschossen" hatte, lähmte unsere Mannschaft und ihren Spielfluß ganz augenscheinlich. Dieses Spiel hätte nicht verloren gehen müssen! Endergebnis 0:1

3. Spiel (außer Konkurrenz) gegen den TSV Karlsfeld: Es ging um nichts mehr, daher konnte Stefan in der Aufstellung experimentieren - z.B. Franzi im Mittelfeld. Eine gute Wahl, denn sie besorgte in der letzten Spielminute den Ausgleich!! Endergebnis 1:1, Tor: Franzi Reindl

D-Juniorinnen: Hallenturnier am 18.1.2004 beim TSV Zorneding: 3. Platz

Auch unsere "Kleinen" hatten an diesem Wochenende ihr Turnier - Sonntag früh ging's zum TSV Zorneding. Schon aus dem letzten Jahr wissen wir, daß dort besondere Verhältnisse herrschen - eine sehr kleine, enge Halle, dadurch mußte der Veranstalter besondere Regeln erlassen. Voriges Jahr wurde die Wand hinter den Toren durchgehend als Bande gewertet (kein Tor-Aus), heuer wurde die Rückwand regeltechnisch in Felder geteilt (Außenbereich Bande, mittlerer Bereich Tor-Aus) - eine meines Erachtens nach unglückliche Entscheidung, die für viel Verwirrung sorgte (mit dem Abschneiden unserer Mannschaft hat dies aber natürlich nichts zu tun).

Der Veranstalter führte ein kurzes Turnier einer Fünfergruppe im "Jeder - gegen - jeden - Modus durch:

1. Spiel gegen den TSV Poing: Das Eröffnungsspiel des Turniers war zugleich der erste Auftritt unserer Mannschaft. Durch den kurzfristigen Ausfall von Julia Heckli (familiärer Termin) sowie die Verhinderung von Jenny und Julia Klinar kam Nicole zum ersten Turniereinsatz nach ihrer mehrmonatigen Trainingspause. Der ungewohnte Spielmodus mit der Torbande verwirrte unser Team sehr - bei Schüssen auf die Wand hinter dem Tor war den Spielerinnen zumeist nicht gleich klar, ob der Ball noch im Spiel war oder nicht. In den späteren Partien reagierten die Schiedsrichter darauf und sagten bei solchen Bällen die Situation jeweils an. Wir machten mächtig Druck, der Gegner (mit einer sehr jungen Mannschaft angereist) kam kaum ins Spiel - trotzdem vergaben wir die Chancen fast im Minutentakt. Endlich, schon in der Schlußphase, konnten wir den Siegtreffer erzielen. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Sandra - Anna - Nicola, Endergebnis 1:0, Tor:Anna

2. Spiel gegen den SC Unterpf.-Germering: Wir hatten zwar das erste Spiel gewonnen, doch der FC Forstern und auch Zorneding waren durch mehr geschossene Tore zu diesem Zeitpunkt an uns vorbeigezogen. Unsere Devise mußte daher heißen: Powerplay pur. Diesmal klappte es, auch Nicola überwand endlich ihre "Torhemmung" aus den vergangenen Turnieren - Matchwinner aber war eindeutig Anna. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Nicole, Endergebnis 5:0, Tore: Anna (3), Nicola, Eigentor

3. Spiel gegen den FC Forstern: In dieser Partie würde die Entscheidung über den Turniersieg fallen, soviel war klar. Der Gegner hatte drei herausragende Spielerinnen (die Nummern 3, 4 und 7) - die Devise mußte heißen, die nicht zu ihrem Spiel kommen zu lassen, gleichzeitig aber mußten wir versuchen, über Konter wenigstens zu einem Tor zu kommen. Drei Spielerinnen hatten die Aufgabe, eine Defensivreihe zu bilden, den Aufbau eines Kombinationsspieles der Gegnerinnen zu verhindern sowie die einzige Stürmerin mit langen Bällen zu versorgen, da wir davon ausgingen, daß diese dann Platz vor dem gegnerischen Tor haben würde. In den ersten Minuten schien dieses Konzept aufgehen zu können - zwar attackierten wir die Gegnerinnen erst etwa ab der Mittellinie, Forstern war spielbestimmend, aber Tor fiel keines. Dann die Schlüsselszene des Spiels (aus meiner Sicht natürlich:) Zweikampf in der Gegend der Ecke, der Schiedsrichter meint ein Foul zu sehen (in dieser engen Halle reichen die Strafräume bis an die Ecken) und entscheidet auf Strafstoß! Ich habe nach diesem Spiel viele Gespräche geführt - mit der Turnierleitung, dem Schiedsrichter, und vielen Eltern der anderen Mannschaften: außer dem Schiedsrichter und den Eltern aus Forstern konnte niemand ein strafstoßwürdiges Foul erkennen. Trotzdem, die Schiedsrichterentscheidung gilt natürlich - Strafstoß, 0:1. Unmittelbar danach wurde das Spiel von beiden Seiten her wesentlich härter, der Frust und das Gefühl, ungerecht behandelt worden zu sein, hat dabei sicher nicht unwesentlich mitgespielt. Feli erhielt einen Tritt gegen den Fuß und mußte in den letzten Minuten ausgewechselt werden - Alica übernahm diese Aufgabe und zeigte wirklich großartige Leistung. Franzi mußte nach dem Spiel behandelt werden, und lange Zeit war es unsicher, ob sie im letzten Spiel noch würde auflaufen können. Zu allem Überfluß wurde auch noch ein meiner Meinung nach klares Tor von Anna (Lattenpendler) nicht anerkannt - Rückfragen unter Eltern der anderen Mannschaften ergaben auch hier, daß alle den Ball hinter der Linie gesehen hatten. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Alica, Endergebnis 0:3

4. Spiel gegen den TSV Zorneding: Der Turniersieg gehörte zu diesem Zeitpunkt bereits Forstern, so ging es in dieser Partie um den 2. Platz. Leider spielten bei unserer Mannschaft die Nerven nicht mehr ganz mit - in einer spannenden, ausgeglichenen Partie verloren wir durch einen Gegentreffer in der Schlußphase. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Sandra - Anna - Nicola, Endergebnis 0:1

Endergebnis des Turniers: 1. FC Forstern, 2. TSV Zorneding, 3. FC Phönix Schleißheim, 4. TSV Poing, 5. SC Unterpfaffenhofen - Germering

Fazit: In zumindest zwei Spielen zeigte unsere Mannschaft schönen Offensivfußball, und in zumindest einer Partie verwerteten wir endlich auch unsere Chancen. Wie das Turnier ohne die unverständliche Schiedsrichterentscheidung im Spiel gegen Forstern ausgegangen wäre, wissen wir natürlich nicht, ich denke aber, wir hätten uns weiter vorne plaziert. Auf jeden Fall : Es geht aufwärts!!

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier beim FC Puchheim am 11. Januar 2004: 7. Platz

Auch beim 2. Turnier dieses Tages wurde in 2 Gruppen à 5 Mannschaften gespielt, ein langer Tag also. Unsere junge Mannschaft war in der erheblich stärkeren Gruppe A eingeteilt, Gegner waren der SC Vierkirchen, der Post SV, der VfL Kaufering und der FC Puchheim I.

Das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger Kaufering verlief recht ausgeglichen, wir konnten im Mittelfeld durchaus mithalten, erarbeiteten uns auch unsere Chancen - leider verloren wir durch ein einziges Gegentor, weil wir unsere eigenen Möglichkeiten wieder nicht verwerten konnten. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Julia K. - Anna - Isabella, Endergebnis: 0:1

Fast deckungsgleich verlief das zweite Gruppenspiel gegen den Post SV - wieder setzten sich die Mädchen ein, wieder konnten wir streckenweise starken Druck ausüben, wieder machten wir nichts aus teilweise zwingenden Chancen. Einmal entkam die Spielführerin des Post SV (die auch in der Auswahl mitspielt) der Bewachung - so entstand das Endergebnis von 0:1. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Jenny - Anna - Julia H. - Nicola

Danke, Andi, für die vielen Photos von unseren "Kleinen"!!

Isabella beim Anstoß

Wann komm ich endlich rein???

die finsteren Blicke der Experten sagten alles

der Frust ist in unseren Gesichtern deutlich abzulesen

Schon vor dem dritten Spiel war also klar: ein Spitzenplatz würde das heute nicht mehr werden, die Aufbauarbeit dauerte entsprechend lange. Dann, im Spiel gegen den SC Vierkirchen, war die Power aber wieder da, vor allem, nachdem ziemlich schnell das erste Tor fiel. Viele Chancen der Gegnerinnen ließen wir nicht zu, und als Franzi Reindl eine Ecke direkt zum 2:0 verwandelte, kannte der Jubel keine Grenzen. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Franzi - Anna - Franziska - Julia H., Ergebnis 2:0, Tore: Julia Heckli, Franzi Reindl

Endlich ein Tor!!!

Besprechung in der Kabine - langsam beginnen wir wieder zu lachen!

wir tanzen sogar Ballett!!

Szene aus dem Spiel

Eine ganz, ganz kleine Chance hatten wir nach diesem Sieg noch, das Halbfinale zu erreichen - ein hoher Sieg gegen Puchheim und für uns günstige Ergebnisse der anderen Mannschaften vorausgesetzt. Leider kam es nicht wie gewünscht, das Spiel gegen Puchheim 1 wurde von Eltern das "Festival der vergebenen Chancen" genannt, dazu ist kein weiterer Kommentar nötig. Anfangsaufstellung: Feli - Katrin - Franzi - Anna - Nicola - Julia H. Ergebnis 0:0

Leider spielten auch die Anderen eher "gegen" uns - Mannschaft um Mannschaft überholte uns, und so sahen wir uns schließlich im Spiel um den 7. und 8. Platz gegen den FC Puchheim 2. Hier wiederholte sich der Ablauf des vorhergegangenen Spieles, doch wenigstens im Siebenmeterschießen behielten wir die Nerven: Franzi, Anna, und Julia H. trafen, Feli konnte 2 Schüsse der Gegnerinnen halten - somit endete das Siebenmeterschießen nach 4 Schützinnen mit 3:1 Tore: Julia Heckli - Franzi Reindl - Anna

 

wir verkürzen uns die lange Wartezeit!

der MUSS rein!!

den konnte Feli nicht halten - aber zwei andere!!

Siegerehrung

Fazit: Viel, viel ist noch zu tun, vor allem bei der Treffsicherheit der Stürmerinnen und beim Nervenkostüm der Mädchen. Aber - ein positiver Aspekt - im Gegensatz zum Gilchinger Turnier klappte das Zusammenspiel im Sturm diesmal zwischen ALLEN - der Mannschaftsgeist beginnt wieder zu wachsen!

 

D-Juniorinnen: Hallenturnier beim TSV Gilching am 6. Januar 2004: 3. Platz
Das erste Turnier in diesem Jahr führte unsere "Kleinen" wieder einmal zum TSV Gilching - vielen Dank für die Einladung!! Es wurde mit 6 Mannschaften in einem Tabellensystem "Jeder gegen Jeden" gespielt:

1. Spiel gegen den FC Puchheim: Durch die kurzfristige Absage von Sandra hatten wir nur 3 Auswechselspielerinnen aufzubieten, zum ersten Male bei einem Turnier dabei waren Claire und Alica. Für dieses Spiel wie für alle anderen (mit Ausnahme vielleicht des Spiels gegen Wacker) gilt: bei besserer Chancenauswertung hätten wir noch erheblich besser abschneiden können. Gegen die teilweise erheblich größeren Puchheimerinnen drückten wir die meiste Zeit, doch erst in der Endphase gelang der Siegtreffer. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Claire - Nicola Endstand: 1:0, Tor: Franziska Wirth

Nach dem 1. Spiel: jetzt haben wir aber Durst!!

die mitgereisten Eltern haben viele guten Ratschläge

trotz des Feiertags waren sehr viele Eltern und Großeltern mitgefahren, Danke!

Wann geht's endlich für uns wieder los?

die kritischen Beobachter des Geschehens

der Gilchinger Turnierleiter Christoph Seemüller

 

ohne Worte

vor und zwischen den Spielen gibt es Einiges zu besprechen!!

Im 2. Spiel hatten wir gegen die Gastgeberinnen anzutreten. Schon nach kurzer Zeit stand es 1:0, Gilching konnte schnell ausgleichen. Das Spiel lief auf und ab, die meisten Spielanteile und Chancen lagen aber bei uns. Nach dem erneuten Führungstreffer gelang Gilching wiederum der Ausgleich. Anfangsaufstellung: Feli -Katrin - Franzi - Anna - Julia H. - Franziska   Endstand 2:2, Tore: Julia Heckli, Franzi Reindl

Mit nur einem Spiel Pause ging es gegen unseren Angstgegner, den FFC Wacker München. Natürlich konnten wir in diesem Spiel nicht so offensiv auftreten wie in den beiden vorigen, aber wir versteckten uns nicht und hatten auch unsere Chancen. Besonders hervorheben konnten sich in diesem Spiel unsere Abwehrspielerinnen Franzi und Katrin sowie Feli im Tor, die viele gute Chancen der Gegnerinnen verhinderten. In der letzten Minute leider konnte sie einen Ball nicht unter Kontrolle bringen, Wacker erzielte den Siegtreffer  (das einzige Spiel, das heute verloren ging). Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Alica - Franziska  Endstand: 0:1

Nach dieser unnötigen Niederlage war großer Frust angesagt, der sich aber erfreulicherweise bald legte. Im nächsten (vorletzten) Spiel hatten wir gegen den späteren Turniersieger Unterpf.-Germering anzutreten - das war überhaupt das Spiel der vergebenen Chancen im Minutentakt. Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Franziska - Nicola  Endstand 0:0

Das letzte Spiel gegen den VfL Kaufering mußte die Entscheidung bringen, die Plätze 2 bis 4 waren noch möglich (der 2. Platz aber nur mit Hilfe des FFC Wacker, der gegen Germering hoch gewinnen müßte). Wir waren wirklich die ganze Zeit im Angriff, die ganz wenigen Konter der Gegnerinnen blieben an unserer Abwehr hängen. Große Teile des Spieles waren alle Spielerinnen mit Ausnahme unserer Torwartin in der gegnerischen Hälfte, doch zunächst war das Glück überhaupt nicht auf unserer Seite - sogar vor dem komplett leeren Tor gelang es unseren Stürmern nicht, ein Tor zu erzielen. Erst in der letzten Minute schnappte sich Franziska W. den Ball, umkurvte kühl die gegnerische Torfrau und erzielte den Siegtreffer (Dadurch hatte sie unseren 3. Platz gesichert, aber auch Gilching den letzten Platz erspart, wofür sich der Gilchinger Turnierleiter Christoph Seemüller bei der Siegerehrung ausdrücklich bedankte). Anfangsaufstellung: Feli - Franzi - Katrin - Anna - Claire - Julia H.  Endstand 1:0, Tor: Franziska Wirth

Fazit: Eine erhebliche Steigerung gegenüber dem verkorksten Heimatturnier am 29. November, aber die Chancenauswertung ist leider immer noch sehr mangelhaft. Unsere Abwehr und Torhüterin hervorragend, im Sturm schlagen leider persönliche Animositäten auf das Spiel durch, das muß aufhören, wenn wir wieder erfolgreicher spielen wollen!! Nur als Mannschaft können wir bestehen, wer wen privat mag oder nicht, hat in der Mannschaft keine Rolle zu spielen!

Endergebnis: 1. SC Unterpf.-Germering (11 Punkte), 2. FFC Wacker (10 Punkte), 3. Phönix Schleißheim (8 Punkte), 4. FC Puchheim, 5. TSV Gilching, 6. VfL Kaufering (alle 3 Punkte)

vor der Siegerehrung gibt es einen regen Gedankenaustausch, auch mit den Gegnerinnen!!

 

Unsere Mannschaft bei der Siegerehrung

die Siegerehrung

wir warten auf die Medaillen

 1. Heimatturnier B-, C- und D-Juniorinnen am 29. November 2003:

Berichte HIER