Spielberichte Halle 2007/2008 C-Juniorinnen

zuletzt geändert am: 05.03.08 13:39

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

 

Hallenturnier der SpVgg Hebertshausen am 1. März 2008                                                           2. Platz

Bericht von Joe Herrmann

 

Im letzten C-Juniorinnen Hallenturnier der diesjährigen Saison waren wir bei den Hebertshauser-Juniorinnen zu Gast, es wurde ein Kleinfeldturnier mit 5 Mannschaften im Vor- und Rückrundensystem ausgetragen. Die Spielzeit betrug 10 Minuten, die Spieleranzahl: 4+1.

Wir traten mit folgender Anfangsaufstellung an:

Hannah Herrmann (Tor), Franzi Reindl (Verteidigung), Laura Priselac (defensives Mittelfeld), Folke Reusch (offensives Mittelfeld) und Laureen Felsberger (Sturm).
Auswechselspielerinnen: Anja Fischer, Anja Mederl und Laura Clemente (beide kamen später, da sie im D-Turnier spielen mussten).

Vorab möchte ich mich bei Mario bedanken, der sich – bedingt durch Georgs Abwesenheit – sofort bereit erklärt hat, uns bei beiden Turnieren zu unterstützen. Der Spaßfaktor kam auch in keinster Weise zu kurz.  Danke, Joe, es hat mich gefreut, wieder einmal bei den Kleineren dabeisein zu dürfen!! Mario
 

 

Hannah - am vormittag im Tor, nachmittags bei der "D" dann Feldspielerin

Folke und Laureen sind auch schon wach

taktische Anweisungen vor dem ersten Spiel

Dani erklärt den Turnierplan .....

... das dauert offenbar ein wenig !

vor dem ersten Spiel sind viele reichlich nervös !

1. Spiel gegen den SV-RW Überacker:
Die für uns völlig unbekannte und sehr junge Mannschaft konnte in diesem Spiel nur eine einzige Chance nutzen. Durch einen Abschlagfehler von Hannah – sie legte der gegnerischen Stürmerin den Ball direkt vor die Füße - stand es bereits in der 3. Minute 0:1. Aber schon eine Minute später schoß Folke das 1:1 ein. Förmlich im Minutentakt vielen nun die Tore. Laureen erhöhte in der 5. Minute auf 2:1 und Franzi erspielte das 3:1, bzw. 4:1.

Ergebnis: 4:1, Tore: Folke Reusch  und Laureen Felsberger jeweils 1, Franzi Reindl (2)
 

2. Spiel gegen den TSV Neuried:
Schon wenige Sekunden nach Anpfiff erzielte Laureen das 1:0. Zwei Minuten später erhöhte Franzi mit einem wirklichen Mörderschuß auf 2:0 und wiederum eine Minute später stand es durch Laureen 3:0. Der Sieg schien sicher. Unsere Mädels spielten auf einmal absolut defensiv und komplett offen. Die Gegnerinnen nutzen diese Situation gnadenlos aus. Ein wahrer Nervenkrimi begann. 6. Spielminute: Hannah mußte aus dem Tor in Richtung der anstürmenden Stürmerin. Die Spielerin paßte auf eine mitgelaufene Spielerin, die den Ball aber nicht richtig erwischte und Laura rettete buchstäblich auf der Torlinie. 7. Spielminute: Der Druck auf unser Tor ließ nicht nach. Hannah parierte einen Torschuß, rutschte ihr über die Finger, fing ihn dann, mußte sicher aber durch die Härte des Schusses wegdrehen, unglücklicherweise über die Torlinie. 3:1. Unsere Mannschaft begann ein völlig konfuses Spiel und bekam die Gegnerinnen nicht mehr unter Kontrolle, dementsprechend verkürzten diese in der 8. Minute auf 3:2 und nur wenige Sekunden später erzielten sie den Ausgleich (3:3). Ein sicher geglaubter Sieg mit einem satten Vorsprung war dahin. Laureen erlöste uns nur wenige Sekunden vor Schluß mit dem 4:3.

Ergebnis: 4:3, Tore: Franzi  Reindl(1), Laureen Felsberger (2)

"wann spielen wir wieder ??"

Szene aus dem ersten Spiel gegen Neuried

3. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:
Wie gewohnt begannen die Gegnerinnen sofort druckvoll unser Tor zu bestürmen und so war es auch keine große Überraschung das es bereits in der zweiten Minute 0:1 stand. In der 4. und 5. Minute erhöhte Eitting auf 0:2, bzw. 0:3. Laureen erzielte direkt im Anschluß das 1:3 und nur eine Minute später stand es durch Franzi 2:3. Auch wir hatten unsere Chancen, scheiterten jedoch immer wieder an der Torhöhe ;-).

Ergebnis: 2:3, Tore: Laureen Felsberger und Franzi Reindl (je 1)

Immer wieder spannend, unsere Spiele gegen den FC Moos

Christina weiß sich auffällig in Szene zu setzen .....

für Spaß muß immer Zeit sein !

Verstärkung von der "D" ist da !!

4. Spiel gegen Hebertshausen
In dem völlig gleichwertigen Spiel erarbeiteten sich beide Mannschaften viele Chancen, welche aber auf keiner Seite zum Abschluß gebracht werden konnten. Die größte Chance hatte Laureen in der 5. Minute. Durch einen Torwartfehler war das Tor offen, aber Laureen zeigte Nerven und schoß über das Tor. Auch Laura hatte kurz vor Schluß ihre Chance, lenkte den Ball aber leider haarscharf am Tor vorbei.

Ergebnis: 0:0

5. Spiel gegen den SV-RW Überacker:
Die Gegnerinnen hatten sich in der Rückrunde deutlich besser auf uns vorbereitet. Laureen und Franzi wurden weitestgehend im Doppel gedeckt. Trotzdem gelang Laureen in der vierten Minute 1:0 und nach sofortigem Ballgewinn nur wenige Sekunden später erzielte sie das 2:0. Die Gegnerinnen steckten nicht auf und verkürzten auf 2:1. Unermüdlich stürmten wir auf das gegnerische Tor und erhöhten im Minutentakt auf letztendlich 5:1.

Ergebnis: 5:1, Tore: Franzi Reindl und Folke Reusch ( je 1), Laureen Felsberger (3)

Anja F. mit Gegenspielerin

Laura paßt auf

6. Spiel gegen den TSV Neuried:
Fulminant war der Auftakt der Gegnerinnen: nach 35 Sekunden Spielzeit gingen sie mit 0:1 in Führung. Aber zum Glück zeigte sich unsere Mannschaft davon nicht wirklich beeindruckt und glichen nach nur einer Minute Spielzeit zum 1:1 (Laureen) aus. Nach sofortigem Ballgewinn erhöhte Laureen sogar auf 2:1 und wiederum 3 weiteren Spielminuten (5. Minute) stand es durch Laureen 3:1. Zwar gelang des den Gegnerinnen innerhalb weniger Sekunden den Spielstand auf 3:2 zu verkürzen, aber in den letzten Spielsekunden traf Laureen zum 4:2.

Ergebnis: 4:2, Tore: Laureen Felsberger (4)

Bei der C gelang, was wir am Nachmittag nicht schafften: Sieg gegen Neuried

Es blitzt, es donnert, ....

... der Strom fällt kurzfristig aus ....

... und plötzlich ist es wieder Winter !

7. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:
Wie in der Vorrunde gingen die Gegnerinnen bereits in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung, jedoch gelang Laureen – nach einer wunderschönen Vorlage von Franzi – der Ausgleich. Davon völlig unbeeindruckt erhöhten die Gegnerinnen innerhalb der nächsten zwei Minuten auf 1:3. Franzi verkürzte zwar in der 5. Minute auf 2:3 und erzielte sogar nach Freistoß in der 7. Minute den Ausgleich, jedoch hatten wir dem druckvollen Ansturm nichts entgegen zu setzen. Kurz vor Schluß stand es 3:5.

Ergebnis: 3:5, Tore: Laureen Felsberger(1), Franzi Reindl (2)

Auch das 2. Spiel gegen den FC Moos ....

... ging verloren

Anja im Zweikampf mit Christina

Der war leider drin !

8. Spiel gegen Hebertshausen:
Das lange Turnier zeigte auf beiden Seiten Wirkung. Die Müdigkeit stand in den Gesichtern. Die Partie war sehr farblos. Laureen erzielte zwar in der 5. Spielminute den Führungstreffer, jedoch konnten die Gastgeberinnen in der achten Spielminute den Ausgleichstreffer erzielen. Hannah konnte in zwei schönen Paraden die Niederlage verhindern- der zweite Platz war unser.

Ergebnis: 1:1, Tor: Laureen Felsberger

Nach acht Spielen ....

... sind bei der Siegerehrung alle reichlich erschöpft.

Bei der Wahl zur "Torschützenkönigin" des Turniers ....

... hatten unsere Laureen und Christina vom FC Moos beide 14 Tore ....

... nach einem dramatischen Siebenmeterschießen ....

... konnte Laureen sich über den Pokal freuen, sie siegte mit 7:6 !

Es ist geschafft!

Turnierergebnis:
1. FC Moos-Eittingermoos,
2. FC Phönix Scheißheim, 3. TSV Neuried, 4. Hebertshausen, 5. SV-RW Überacker


Fazit: In meinen Augen habt Ihr eine nahezu fehlerfreie und überzeugende Leistung abgegeben. Die Kommunikation unter den Mannschaftsteilen war sehr gut und Ihr habt konsequent die Anweisungen/Empfehlungen des Trainergespanns umgesetzt.

 

 



 

2. Freisinger Hallencup am 2. Februar 2008                                                                   7. Platz

 

Bericht von Joe Herrmann, Photos  von Dalibor Priselac

Im dritten Hallenturnier mit den C-Juniorinnen waren wir beim FC Moos-Eittingermoos zu Gast, es wurde ein hochkarätiges perfekt organisiertes Turnier – mehr als die Hälfte der Mannschaften spielen in der Bezirksoberliga - mit 12 Mannschaften ausgetragen. Die Spielzeit betrug 7 Minuten.

Wir traten mit folgender Anfangsaufstellung an:

Hannah Herrmann (Tor), Franzi Reindl (Verteidigung), Laura Clemente (defensives Mittelfeld), Laura Priselac (offensives Mittelfeld) und Laureen Felsberger (Sturm).  Auswechselspielerinnen: Folke Reusch und Anja Mederl

"Nein!!! Ich will nicht aufs Titelblatt ...."

" ... oder doch??"

Bilder der Eintracht, die wichtiger sind ...

... als Siege !!

Die Mannschaft beim Aufwärmen ...

... dehnen ...

.. und bei der Einweisung durch den "Herrn der Elfen"

"So viele Tore will heute schießen !" (Folke)

 

1. Spiel gegen den DJK Steinberg
Das Spiel gegen die völlig unbekannten Gegnerinnen begann gleich mit einem Paukenschlag. Nach dem unsere Mannschaft noch völlig desorientiert war (vielleicht auch bedingt durch die nicht vorhandene Aufwärmphase, da das vorherige D-Turnier so lange dauerte) konnten die Gegnerinnen gleich nach Anpfiff mit 0:1 in Führung gehen. Erst nach etwa 5 Minuten kamen wir richtig ins Spiel und erarbeiteten uns einige Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Diese völlig überflüssige Niederlage sollte noch bitter schmerzen.    Ergebnis: 0:1

 

Herz und Seele der Mannschaft: Joe ...

... und Gutemiene Dani

Das erste Spiel des Turniers ...

... verlief so gar nicht nach unseren Wünschen!

 

2. Spiel gegen den FC Ingolstadt 04
Groß war die Ehrfurcht vor dem Namen, jedoch hatten wir die Gegnerinnen fest im Griff. Bereits in der ersten Spielminute erzielte Anja Mederl den Führungstreffer (1:0). Nur eine Minute später nutzte Laureen ihre Chance und erhöhte auf 2:0. In der 5. Minute stand es durch Laureen 3:0 (Endstand). Schockminute gegen Schluß: Anja kollidierte mit einer Gegnerin und mußte verletzt vom Feld. (Offensichtlich hatte sie sich einen Halswirbel verschoben.)

Ergebnis: 3:0   Tore: Anja Mederl und Laureen Felsberger (2)

Die Mädels aus Ingolstadt ....

... bekamen unseren Frust zu spüren

 

3. Spiel gegen den FC Mintraching
Nachdem Anja noch immer angeschlagen war, mußte sie das Spiel von der Ersatzbank aus beobachten. Die in ihrem eigenen Hallenturnier noch sehr starken Gegnerinnen waren in diesem Turnier absolut in einem desolaten Zustand und ein Schatten ihrer selbst. In der zweiten Minute schlängelte sich Folke durch die Abwehr und erzielte das 1:0. Laureen und Franzi erarbeiteten sich unzählige Chancen, scheiterten aber jedes Mal an der Torhüterin oder schossen über das Tor.  Ergebnis: 1:0  Tor: Folke Reusch

 

Ganz anders als in Neufahrn ...

.. präsentierte sich die dort so starke Mintrachinger Mannschaft

Franzi bei der Ecke

"Gibt's für mich nichts zu tun??"

 

4. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos 1
Die ersten vier Spielminuten hatten wir die Gegnerinnen fest im Griff. Aber dann wendete sich das Blatt: die Mannschaft des FC Moos-Eittingermoos erhöhte den Druck gewaltig. In der 5. Minute erneut eine Schreckminute. Das Spiel mußte wegen einer Verletzung an Hannah unterbrochen werden, der Ball traf Hannah nach einer Abwehrsituation frontal auf das Nasenbein. Nach Wiederaufnahme nutzten die Gegnerinnen die allgemeine Verunsicherung durch den drohenden Torwartausfall aus und erzielten das 0:1, nur eine Minute später erhöhten sie auf 2:0.   Ergebnis: 0:2

 

Das "Spiel der Spiele" des Tages beginnt

die Gegner im Angriff - na klar

Die Gegnerinnen bei der Ecke ....

... aus der (noch) nichts wurde

Zweikampf an der Mittellinie

"den Ball hab ich!!"

5. Spiel gegen den Post SV München
Zum Glück hatten sich unsere zwei Verletzten wieder einigermaßen regeneriert und wollten unbedingt wieder mitkämpfen (zwei Kämpfernaturen halt). Danke an Laureen, die sich sofort bereit erklärt hatte, im Falle des Ausfalls von Hannah ins Tor zu gehen! Man sieht, der Mannschaftszusammenhalt ist sehr groß.
Der Post SV München startete sofort mit großem Druck. Laureen erkämpfte sich 5 große Chancen, scheiterte jedoch immer wieder an der gegnerischen Torhüterin. Allerdings gingen die Gegnerinnen in der 4 Spielminute mit 0:1 in Führung. Nur 10 Sekunden vor Schluß gleich Franzi kurz nach der Mittellinie zum 1:1 aus.   Ergebnis: 1:1   Tor: Franzi Reindl

 

Tor in letzter Sekunde ...

... in der Partie gegen den PSV

 

6. Spiel um Platz 7 gegen den FC Puchheim
In den ersten drei Minuten stand das Tor des FC Puchheim unter Dauerbeschuß. Laureen konnte jedoch nie die Torhüterin überwinden. Endlich – in der 4. Minute – fiel das 1:0 (Laureen) und nur wenige Sekunden später erzielte wieder Laureen das 2:0. Die Gegnerinnen steckten langsam aber sicher auf und so fiel nur wenige Sekunden vor Abpfiff das 3:0 (Laureen)- der siebte Platz war unser.  Ergebnis: 3:0   Tore: Laureen Felsberger (3)

 

Auch im abschließenden Plazierungsspiel ...

... hatte unsere Mannschaft noch nichts von ihrem Elan eingebüßt

Weg mit dem Ball !!!

Alles wartet auf den Ball

Turnierergebnis:
1. FC Moos-Eittingermoos 1, 2. TSV Gilching-Argelsried, 3. FFC Wacker München, 4. Post SV München, 5. FC Memmingen, 6. DJK Steinberg,
7. FC Phönix Schleißheim, 8. FC Puchheim, 9. FC Moos-Eittingermoos 2, 10. FC Ingolstadt 04, 11. JFG Sempt Erding, 12, FC Mintraching


Fazit: In diesem sehr hochkarätig besetzten Turnier habt Ihr Euch mehr als gut verkauft - wäre da nicht das verflixte erste Spiel gewesen! Ihr könnt unseres Erachtens mehr als stolz auf Euch sein. Ihr habt super gekämpft, nie aufgegeben und eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung innerhalb und außerhalb des Spielfeldes gezeigt!! Weiter so!

 




 

 

 

Heimatturnier am 27. Januar 2008                                                                                    3. Platz    

 

Den Ablaufplan sowie die Ergebnisse aller Mannschaften könnt Ihr HIER einsehen

Am Turnier nahmen folgende unserer C-Spielerinnen teil: Giana - Anna-Sophia - Laureen - Anja F. - Hannah - Anja M. - Laura P. - Franzi R. - Folke

1. Vorrundenspiel gegen den SF Harteck: Gleich zu Beginn hatten wir zwei äußerst gefährliche Situationen zu überstehen - einmal zielte die Gegnerin vorbei, einmal konnte Hannah halten. Es entwickelte sich ein eher schwieriges Spiel, nach Franzis Treffer in der 6. Minute hatten wir noch lange zu zittern, der Gegner setzte in der Schlußphase alles auf eine Karte, um den Ausgleich zu erzwingen. Ergebnis 1:0, Tor Franzi Reindl

 

Das Turnier begann sehr früh, leider kamen zwei Mannschaften so knapp an, daß wir in erheblichen Zeitrückstand gerieten

Joe leitet das dritte Turnier in Folge - DANKE!!

Kampf um den Ball an der Bande

Franzi rackerte bis zum Umfallen

Folke und Laureen mit Gegenspielerin

Hannah im Tor

2. Vorrundenspiel gegen den TSV Neuried:  Von Anfang an geraten wir stark unter Druck, Neuried ist zumeist im Angriff. Den Führungstreffer erzielt Franzi in der 5. Minute aus sehr spitzem Winkel, leider fällt kurz danach der Ausgleich. Ergebnis 1:1, Tor Franzi Reindl

 
 

Besprechung in der Kabine.....

... konzentrierte Gesichter überall

Ein Angriff wird vorgetragen

"den Ball hab' ich!"

Wir warten auf den Abstoß

Gute Stimmung vor der Partie gegen den FC Moos

3. Vorrundenspiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:  Unser Angstgegner seit Langem - trotzdem, oder gerade deshalb, sind wir gegen die "Grünen" stets hoch motiviert. So auch heute - die Mannschaft lieferte das wohl stärkste Spiel des heutigen Tages ab. Die Partie beginnt mit einem Paukenschlag bereits in der 1. Minute: Laureen setzt sich durch, zieht ab - der FC Moos gerät zum ersten Mal am heutigen Tage in Rückstand. Allgemein muß man sagen - unsere Mannschaft spielte hochkonzentriert und ließ den schnellen, technisch starken Gegnerinnen zunächst kaum Raum. Nach dem erneuten Treffer zum 2:0 in der 6. Minute beginnen wir, an den ersten Sieg gegen Moos zu glauben - leider aber war es heute noch nicht soweit. In der 7. Minute kann der Gegner den Anschlußtreffer erzielen, eine Minute später ausgleichen, der Führungstreffer fällt kurz vor Schluß, als Hannah durch eine unglückliche Wechselaktion die Sicht genommen war. Ergebnis 2:3, Tore Laureen Felsberger (2)

 

Das Spiel beginnt besser, ....

... als wir es uns erhoffen konnten !!

Die Zahl der Unterstützer auf der Bank wächst

Laura und Anja

Halbfinale gegen den TSV Gilching:  Mit nur 4 Punkten im Halbfinale - so etwas kommt auch nicht alle Tage vor. Nachdem Franzi nach bereits 20 Sekunden den Führungstreffer erzielen kann, freuen wir uns schon alle auf ein erneutes Spiel gegen den FC Moos im Finale - doch leider kam es anders, als wir dachten. Wir bedrängen das Gilchinger Tor, Torschüsse fallen im Sekundentakt, allein, wir treffen einfach nicht, die Gilchinger Torhüterin konnte sich in diesem Match mehr als auszeichnen. Doch es kam noch schlimmer - beim ersten Gilchinger Konter in der 5. Minute (!) fällt der Ausgleich, so sehr wir uns auch bemühen, wir können keinen weiteren Treffer mehr erzielen und müssen ins Siebenmeterschießen. Dort streiken bei sonst sicheren Schützinnen die Nerven - aus der Traum vom Finale!! Ergebnis 1:1, nach Siebenmeterschießen 4:5, Tore Laureen Felsberger, Hannah Herrmann, Anja Mederl, Franzi Reindl

 

Franzi, von den Anstrengungen gezeichnet

Wir müssen ins Siebenmeterschießen - die Freude hält sich in Grenzen

Anja beim Strafstoß

Hannah, die fast jedes Gegentor persönlich nimmt

Spiel um den dritten Platz gegen JFG Sempt: Groß war der Frust in der Kabine, waren wir doch gegen Gilching die eindeutig überlegene Mannschaft gewesen - im Fußball zählen eben nur die Tore (das erinnerte mich stark an ein ähnlich verlaufenes Halbfinale vor einigen Jahren bei einem Sommerturnier in München). In der 1. Minute konnte Laureen die Führung markieren, den Erdinger Mädels gelang in der 6. Minute der Ausgleich - das nächste Siebenmeterschießen stand an. Diesmal flatterten die Nerven weniger, der dritte Platz gehörte uns. Ergebnis 1:1, nach Siebenmeterschießen 6:3, Tore Laureen Felsberger (2), Hannah Herrmann, Anja Mederl, Laura Priselac, Franzi Reindl (je 1)

Link zum Spielbericht der JFG Sempt

 

Fazit: Wie sich jeder vorstellen kann, waren  Frust und Enttäuschung nach dem Halbfinale groß - zu gerne hätten sich die Mädels nochmals mit dem FC Moos gemessen - bereits am nächsten Wochenende habt ihr dazu Gelegenheit! Es gibt aber keinen Grund zur Trauer - die Mannschaft zeigte hervorragende Spiele, das Glück jedoch fehlte uns heute in etlichen Situationen!

Turnierergebnis: 1. FC Moos-Eittingermoos, 2. TSV Gilching, 3. FC Phönix Schleißheim, 4. JFG Sempt, 5. SF Harteck, 6. Münchner SpVgg, 7. TSV Neuried, 8. FC Buchloe

 

 

Hallenturnier des FC Mintraching am 19. Januar 2008                                               -   5. Platz

 

Bericht von Joe Herrmann, Photos von Jutta Mederl und Joe Herrmann  

Im zweiten Hallenturnier mit den C-Juniorinnen waren wir beim FC Mintraching zu Gast, es wurde ein Kleinfeldturnier mit 5 Mannschaften ausgetragen.

Wir traten mit folgender Anfangsaufstellung an:

Hannah Herrmann (Tor), Franzi Reindl (Verteidigung), Laura Priselac (defensives Mittelfeld), Anja Mederl (offensives Mittelfeld) und Laureen Felsberger (Sturm).

Auswechselspielerinnen: Anja Fischer, Katharina Janz und Laura Clemente

 

Vor dem ersten Spiel ....

... sind wir noch alle sehr optimistisch


1. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:
Noch immer hatten wir die herben Niederlagen als D-Juniorinnen in Erinnerung, doch diesmal wollten wir den Gegnern soviel Paroli wie möglich bieten. Die ersten fünf Spielminuten hatten wir die Mannschaft des FC Moos-Eittingermoos fest im Griff. Jedoch änderte sich dieses in der 6. Minute, als die Gegnerinnen das 0:1 erzielten und gleich eine Minute später das 0:2. Herausragend wie immer die Spielerin mit der Nr. 9, welche allerdings neben den fußballerischen Qualitäten auch hervorragend die Schwalbentechnik beherrscht und diese während des gesamten Turniers immer wieder „eindrucksvoll“ zur Schau stellte. Franzi erzielte zwei Minuten vor Schluß den Ehrentreffer (1:2). Ergebnis: 1:2,  Tor: Franzi Reindl

Sehr schnell verlief das Auftaktspiel ...

... gegen FC Moos, den "Angstgegner" früherer Zeiten

Hannah nach dem Spiel: der Frust steht überdeutlich in ihrem Gesicht!

Die gegnerische Torhüterin war schneller

Laura und Gegenspielerin warten auf den Ball

wir spielten viel nach vorne, konnten aber nur eine unserer Chancen verwerten

Hannah und Daniela sind nicht so ruhig, wie es hier aussieht!

Franzi in Aktion

2. Spiel gegen die Münchener Spielvereinigung:
Im Gegensatz zu dem sehr starken Auftaktspiel gegen die Mannschaft des FC Moos-Eittingermoos begann das Spiel sehr chaotisch. Alle Mannschaftsteile glänzten durch geistige Abwesenheit, dementsprechend konfus war das Spiel. Die Strafe folgte unmittelbar: 0:1 für die Münchener Spvgg. in der ersten Spielminute durch einen völlig mißglückten Abschlag von Hannah und das unmittelbar nach Anpfiff. Erst ab der Hälfte der Spielzeit fand die Mannschaft ins Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen, die allerdings allesamt nicht erfolgreich waren. In der 4. Minute stand es bereits 0:2 und nur eine Minute später erzielten die Gegnerinnen das 0:3. 3 Minuten vor Schluß: Hannah sieht beim Abschlag Laureen in der Mitte völlig frei, Laureen geht allein und versenkt den Ball im Netz zum Ehrentreffer.   Ergebnis: 1:3 ,  Tor: Laureen Felsberger

 

im Spiel gegen die Münchner Spielvereinigung ...

... versiebten wir unsere Chancen aufs Halbfinale

3. Spiel gegen den FC Phönix München:
Die Partie gegen unseren Namensvetter aus München begann fulminant. Unmittelbar nach dem Anstoß nutzte Franzi geschickt einen Torwartfehler aus und wir gingen erstmals in diesem Turnier in Führung (1:0). 3. Spielminute: Laureen wühlte sich durch die gegnerische Abwehr, schoß aber mal wieder direkt die Torhüterin an, diese ließ den Ball abprallen welchen Laureen noch erwischte und sich mit dem 2:0 bedankte. Eckball in der 4. Minute: Franzi nimmt den Ball direkt und es steht 3:0. Auch in den nächsten Minuten konnten wir uns etliche Chancen erarbeiten, jedoch wurde jedes Mal die gegnerische Torhüterin direkt angespielt. Vorletzte Minute: Anja Mederl stand zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und traf zum 4:0. In der letzten Spielminute erzielt der Gegner noch ein Tor. Ergebnis: 4:1,   Tore: Franzi Reindl (2), Laureen Felsberger und Anja Mederl
 

4. Spiel gegen den FC Mintraching 2:;
Unmittelbar nach Anpfiff wurde Laureen von der Torhüterin des FC Mintraching 2 gefoult. Den anstehenden Strafstoß konnte Laureen leider nicht verwandeln. In der sehr schwachen Partie gegen die schwächste Mannschaft des Turniers konnten wir immerhin in der zweiten Minute das 1:0 (Laureen) erzielen.  Ergebnis: 1:0
Tor: Laureen Felsberger

Das eigentlich leichteste Spiel des Turniers ....

... wurde zur Zitterpartie für uns!

Spiel gegen den JFG Sempt um Platz 5:
In den ersten sieben Spielminuten hatten wir derart viele Chancen erarbeitet, daß das Ergebnis rein theoretisch zweistellig ausfallen hätte müssen, wenn wir erfolgreich abschließen hätten können.. In der Praxis jedoch erzielte Franzi Reindl in der 7. Minute das 1:0. Hannah konnte in der letzten Spielminute den Ausgleich verhindern. Der fünfte Platz war unser.  Ergebnis: 1:0  Tor: Franzi Reindl

 

Die Abwehr im letzten Spiel

"Hauptsache, gewonnen!!"

Turnierergebnis:
1. FC Stern München, 2. FC Mintrachng 1, 3. FC Moos-Eittingermoos, 4. Münchener Sp.VG.,
5. FC Phönix Schleißheim, 6. JFG Sempt Erding, 7. FC Phönix München, 8. Putzbrunner SV. 9. TSV Hohenbrunn, 10. FC Mintraching 2
Fazit: Natürlich gibt es noch gewisse Unsicherheiten und Abstimmungsschwierigkeiten aller Mannschaftsteile. Aber wenn ihr alle hellwach seid und konzentriert spielt, seid ihr auf jeden Fall ein ernstzunehmender Gegner. Verkauft Euch nicht unter Wert! Kopf hoch, nächste Woche beim Heimatturnier gibt es die nächste Chance!
 

 

 

Vorrunde Oberbayrische Hallenmeisterschaft am 17. November 2007 in Pullach   -   2. Gruppenplatz

 

Bericht (ausnahmsweise) von Mario

Mit Unterstützung von 3 normalerweise bei den B-Juniorinnen eingesetzten Spielerinnen der Jahrgänge 93/94 (Franzi, Jule und Jenny) waren wir zum Turnier nach Pullach in die Gymnasiumhalle gekommen, es sollte eine Vorrunde mit 2 Gruppen zu je 6 Mannschaften stattfinden. In unserer Gruppe fehlte eine Mannschaft (Ottobrunn), diese Partien wurden ersatzlos gestrichen - die Folge war eine Wartezeit von über 2 Stunden zwischen unserem ersten und dem zweiten Spiel. Dani und Georg hatten zwei Blöcke zusammengestellt, jeweils mit Hannah im Tor:

  • Block A: Franzi R. - Anja - Laura P. - Jule
  • Block B: Giana - Jenny - Folke - Laureen

Warmmachen in der Halle ...

... die Lichtverhältnisse waren für meine Kamera zu schwierig ...

... deshalb gibt es von den Spielen ....

... kaum vernünftige Photos - sorry!

Giana und Franzi kurz vor dem Beginn des Turniers

Unterhaltungen überbrücken die langen Wartezeiten (Jenny, Folke, Hannah)

1. Spiel gegen die SpVgg Röhrmoos:  Vor dem "Angstgegner", von der früheren Phönix-Trainerin Marion gecoacht, hatten alle gehörigen Respekt, viel Aufmunterung war schon vor der ersten Partie nötig - doch das Spiel verlief ganz nach unseren Wünschen: von Beginn an waren wir im Angriff, die ersten Minuten fand das Spiel ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt. Der erste gefährliche Konter nach etwa 5 Minuten - Hannah kann sich zum ersten Male beweisen. Danach ein Torschuß von Jule, der gehalten werden konnte. Unmittelbar nach dem ersten Blockwechsel: Konfusion bei einer gegnerischen Ecke, Hannah behält wiederum die Nerven. Konter - 1:0 durch Laureen. Danach geraten wir ein wenig unter Druck, doch es ist den Gegnerinnen deutlich anzumerken, daß sie gegen unsere Mannschaft mit einem leichteren Spiel gerechnet hatten. Die Entscheidung fällt durch einen mächtigen Weitschuß von Franzi - 2:0. Bei einem Konter in den letzten 2 Minuten haben wir sehr viel Glück, in der Schlußminute noch ein Versuch von Jule - die Torhüterin kann den Ball gerade noch von der Linie kratzen.     Ergebnis 2:0, Tore Laureen Felsberger und Franzi Reindl

Jule, die, zum ersten Mal dabei, gleich zuviel wollte und sich so selbst unnötig unter Druck setzte (hier mit Franzi)

voll konzentriert: Das Trainerteam Dani/Georg bei der Vorbesprechung

Begrüssung in der Halle

Aufstellung zum ersten Spiel

Der Schiedsrichter weist die Richtung : nach vorne geht's !!

Jule wartet auf den Paß

Franzi führt die Ecke aus

Folke und Giana

Wir sind wieder im Angriff

Die Gesichter drücken die Begeisterung über die Wartezeit von über 2 Stunden aus

2. Spiel gegen den ESV Freimann:  Nach langer, langer Wartezeit (über 2 Stunden!!) konnten wir endlich wieder spielen - die Partie begann völlig anders als die gegen Röhrmoos: Gleich nach dem Anstoß überwindet eine Freimanner Stürmerin unsere aufgerückte Abwehr und steht plötzlich allein vor Hannah - wieder haben wir Glück, sie zielt knapp am Tor vorbei. Das Spiel geht jetzt schnell hin und her, Freimann ist zunächst öfters im Angriff als wir. Unsere erste Chance hat Laura - sie wird herrlich freigespielt, erwischt den Ball jedoch nicht richtig. Wir benötigen 5-6 Minuten, um uns auf die etwas ungeordnete Spielweise der Gegnerinnen einzustellen, unsere Mädels wirken streckenweise etwas desorientiert. Unsere nächste Chance hat Laureen - sie trifft zunächst das Außennetz, ihr nächster Schuß Sekunden später wird abgewehrt, Folke reagiert am Schnellsten - Nachschuß - wir führen; die Erleichterung bei Mannschaft und Zuschauern ist groß. Etwa eine Minute später erhöht Laureen auf 2:0, danach haben wir zum dritten Male heute großes Glück: Hannah erwischt einen Ball nicht richtig, eine Gegnerin ist blitzschnell zur Stelle, irgendwie schafft sie es, nur den Pfosten zu treffen. Den Schlußpunkt setzt Franzi nach schönem Zuspiel durch Laura.    Ergebnis 3:0, Tore Laureen Felsberger, Franzi Reindl, Folke Reusch

Zu diesem Zeitpunkt war ich überzeugt, wir würden den Gruppensieg schaffen und im Finale dann entweder Wacker oder dem Gastgeber Pullach gegenüberstehen - leider machte der Verlauf der nächsten Partie alle diesbezüglichen Chancen zunichte.

3. Spiel gegen Sentilo Blumenau:  Die Gegnerinnen hatten bis zu diesem Zeitpunkt 2 Siege und ein Remis auf ihrem Konto, ich war aber trotzdem überzeugt, wir könnten auch dieses Spiel gewinnen. Anpfiff - nach 20 Sekunden der erste gefährliche gegnerische Angriff, Hannah kann zur Ecke abwehren. Im Gegenzug die - meiner Meinung nach - Schlüsselszene des Spieles: Laureen setzt sich mit mächtigem Antritt rechts durch, hängt die Gegnerinnen ab, trifft aber nur den Pfosten - hätten wir hier die Führung markieren können, ich denke, wir hätten das Finale erreicht. So aber geht Sentilo zum Gegenangriff über, nach zwei oder 3 Ecken bringen wir den Ball nicht aus unserem Strafraum, zum ersten Male heute geraten wir in Rückstand. Noch steckt niemand auf, wir berennen das gegnerische Tor, doch es scheint, als hätten wir unser Glück in den vorhergehenden Spielen schon zu reichlich in Anspruch genommen - zwei tolle Chancen durch Franzi und Laureen bringen nichts ein, die sehr starke Torhüterin der Münchnerinnen schafft es immer, irgendwie noch eine Hand oder einen Fuß zwischen den Ball und das Tor zu bekommen. Etwa ab der 7. Minute merkt man unseren Mädels die Enttäuschung an, wir stecken zwar nicht auf, lassen aber den Gegnerinnen zusehends mehr Raum - so kann Sentilo noch zwei weitere Treffer erzielen, unsere eigenen Torschüsse gehen knapp vorbei oder werden irgendwie noch gehalten.    Ergebnis 0:3

Joe ist wie immer guter Dinge

Ein Schläfchen in Ehren - vielleicht vergeht die Zeit so schneller ?? (Giana und Laura)

Leider brachte das Spiel gegen Sentilo ....

... nicht den gewünschten Erfolg

4. Spiel gegen den FC Teutonia München:  Nachdem die Chancen auf den Gruppensieg dahin waren, ging es in der letzten Partie nur mehr darum, uns anständig zu verabschieden - und das ist den Mädels gelungen. Wir begannen mit mächtig Druck, doch wiederum gerieten wir nach einer Ecke zunächst in Rückstand. Gleich danach rechnen Alle mit dem 0:2 - wiederum taucht eine Stürmerin frei vor Hannah auf - doch sie geht ihr mutig entgegen und kann abwehren. Im Gegenzug wird Jule wiederum herrlich freigespielt - doch sie setzt sich in ihrem ersten Turnier für unseren Verein selbst zu sehr unter Druck, will unbedingt treffen - das geht nicht gut, sie verzieht in aussichtsreichster Position. Den Ausgleich erzielt schließlich Laura mit einem herrlichen Distanzschuß aus eigentlich ungünstigem Winkel. Das Spiel flacht jetzt ab und wird langsamer - bis Hannah einen Weitschuß offenbar falsch einschätzt - wiederum geraten wir in Rückstand. Gleich danach Gegenzug - Laureen stellt den Gleichstand wieder her. Schlußphase: Angriff der Gegnerinnen, Franzi fängt in höchster Not ab, paßt auf Laura, die wiederum auf der rechten Seite schneller ist als ihre Gegnerin - sie bewahrt die Übersicht, paßt nach innen zu Jule, die sieht Anja, leitet den Ball weiter, Anja zieht ab - der Sieg ist unser!   Ergebnis 3:2, Tore Laureen Felsberger, Anja Mederl, Laura Priselac

Egal - 3 von 4 Spielen gewonnen - ist doch ein Erfolg!

Fazit: Bei einem "normalen" Turnier wären wir als Gruppenzweiter im Halbfinale gestanden, vom 1. bis zum 4. Platz wäre noch alles möglich gewesen. Bei den Meisterschaftsvorrunden aber zählt nur der Turniersieg, der die nächste Runde bringt, alle anderen Plazierungen sind eigentlich egal. Trotzdem: in dieser ungewohnten Zusammenstellung zeigte die Mannschaft Charakter, in dem zweimal ein Rückstand aufgeholt werden konnte, und schönes Zusammenspiel aller Mannschaftsteile. Kompliment, Mädels, und Hut ab vor der Leistung Eures Betreuerteams!