Spielberichte Halle 2007/2008 D-Juniorinnen

zuletzt geändert am: 03.03.08 18:21

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Hallenturnier in Hebertshausen am 1. März 2008                                                                     3.  Platz

Bericht und Photos folgen

Im letzten D-Juniorinnen Hallenturnier der diesjährigen Saison waren wir bei den Hebertshauser-Juniorinnen zu Gast, es wurde ein Kleinfeldturnier mit 5 Mannschaften im Vor- und Rückrundensystem ausgetragen. Die Spielzeit betrug 10 Minuten, die Spieleranzahl: 5+1.

Wir traten mit folgender Anfangsaufstellung an:

Sandra Mederl (Tor), Laura Clemente (Verteidigung), Hannah Herrmann (links defensiv), Franzi Riederle (rechts defensiv), Anja Mederl (Mitte offensiv), Sabrina Pleithner (Sturm)
Auswechselspielerinnen: Katharina Scherer, Sabrina Wörmann
Alle Spielerinnen sind eingesetzt worden, wenn auch nicht mit gleich hohen Spielanteilen, aber man kann ja nicht allen Recht machen.

Vorab möchte ich mich bei Mario bedanken, der sich – bedingt durch Georgs Abwesenheit – sofort bereit erklärt hat, uns bei beiden Turnieren zu unterstützen. Der Spaßfaktor kam auch in keinster Weise zu kurz. Auch bei der D gilt - ich bin sehr gerne gekommen, Einige sah ich zum ersten Mal bei einem Turnier - wenn Ihr mich wieder braucht, komme ich gerne!

Beim Einschießen: Anja ...

... Laura, la ragazza italiana ...

... und Hannah

Begrüßung der Mannschaften

1. Spiel gegen Hebertshausen 1:
In der zweiten Spielminute erzielte Anja den Führungstreffer. In der ansonsten sehr gleichwertigen Begegnung tat sich bis zur letzten Sekunde nicht viel. Unmittelbar vor dem Schlußpfiff erhöhte Sabrina Wörmann auf 2:0 (Glückwunsch zum ersten Tor in unserer Mannschaft!).

Ergebnis: 2:0, Tore: Anja Mederl und Sabrina Wörmann

konzentriert betrachten wir ...

... die Spiele der zukünftigen Gegner ...

... je nach Temperament: aufmerksam, zweifelnd oder lachend !

unsere Torwartkatze: sie hielt, was immer haltbar war !

2.Spiel gegen den TSV Neuried:
Die sehr großen Gegnerinnen – wie wir jetzt wissen, ist dies eine C-Mannschaft Großfeld – hatten unsere „Kleinen“ keinerlei Chance. Wir konnten zwar lange gegenhalten, jedoch kam in der 7. Minute was kommen mußte: die Gegnerinnen gingen mit 0:1 in Führung.

Ergebnis: 0:1

Die mit Abstand stärkste Mannschaft des Turniers ...

... waren die Mädels aus Neuried

3. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:
Die im ersten Spiel sehr schwache Mannschaft des FC Moos-Eittingermoos begann mit enormen und druckvollen Powerspiel in Richtung unseres Tors und belehrte uns damit eines Besseren. Hannah erzielte in der 4. Minute das Einzige aber entscheidende Tor (1:0). In der Folge wurde Sandra Mederl mehrfach und bravourös getestet. Unser Tor stand unter Dauerbeschuß, unsere Abwehr hatte enorm viel Laufpensum zu absolvieren. Trotzdem verhinderte Sandra mit einigen tollen Paraden einen Gegentreffer.  Ergebnis: 1:0, Tor Hannah Herrmann

Unser Sieg im Hinspiel gegen den FC Moos ...

... freute den Kollegen Thomas sichtlich überhaupt nicht !

4. Spiel gegen Hebertshausen 2:
In dem völlig gleichwertigen Spiel erarbeiteten sich beide Mannschaften viele Chancen, welche aber auf keiner Seite zum Abschluß gebracht werden konnten. Ab der neunten Minute wurde die gegnerische Torhüterin ausgiebig getestet und zeigte damit Ihr wahres Können. Sowohl Franzi und Hannah als auch Anja übten sich im Dauerbeschuß. Jedesmal – und das zu unserem großen Frust – rettete die Torhüterin exakt auf der Linie.

Ergebnis: 0:0

Szene aus dem Rückspiel gegen die Gastgeber

Sandra in Aktion

5. Spiel gegen den Hebertshausen 1:
In den ersten 5 Spielminuten versuchten sowohl Sabrina W., Franzi und Hannah Ihr Glück, scheiterten jedoch immer wieder an der recht sicheren Torhüterin der Gastgeberinnen. Dann endlich in der sechsten Minute erzielte Hannah den lang verdienten Führungstreffer. Nur drei Minuten später erhöhte Hannah auf 2:0.

Ergebnis: 2:0, Tore: Hannah Herrmann (2)

6. Spiel gegen den TSV Neuried:
In den ersten sechs Spielminuten hatten wir die Gegnerinnen gut im Griff. Anja versuchte ihr Glück, schoß aber leider sehr knapp am Tor vorbei. In der Zeit hatte Neuried nur eine einzige Chance, die aber Sandra M. klären konnte. In der siebten Minute erzielten die Gegnerinnen das 0:1, wobei bei der Aktion Sandra verletzt wurde. Leider kamen Neuried schon gleich darauf wieder zum Zug und erhöhte auf 2:0

Ergebnis: 0:2

Aller Einsatz half nichts ...

..., die Mädels aus Neuried ...

... waren nicht zu besiegen !

die Gegnerinnen werden zu zweit angegriffen

Szene vor unserem Tor

Anja im Zweikampf

7. Spiel gegen den FC Moos-Eittingermoos:
Schon nach 38 Sekunden gingen die Gegnerinnen in Führung. Bis zur siebten Minute erarbeiteten wir uns viele Chancen, konnten jedoch keine einzige zum Abschluß bringen. Bis kurz vor Schluß mußten wir noch 2 weitere Tore hinnehmen.

Ergebnis: 0:3

8. Spiel gegen Hebertshausen 2:
Gleich in der ersten Minute gingen die Gastgeberinnen in Führung. In den nächsten acht Spielminuten erarbeiteten wir uns Chance um Chance, leider ohne Abschluß. Nur 30 Sekunden vor Schluß erzielte Franzi den Ausgleichstreffer.

Ergebnis: 1:1, Tor: Franzi Riederle


 

Die Müdigkeit im achten Spiel ....

... war den Meisten deutlich anzumerken

Unsere Mannschaft ...

... bei der Siegerehrung

Für Alle gibt es etwas!

Turnierergebnis:
1. TSV Neuried, 2. FC Moos-Eittingermoos,
3. FC Phönix Schleißheim, 4. Hebertshausen2, 5. Hebertshausen1


Fazit: Die Mannschaft ging an die Grenzen des Machbaren. Die sehr jungen und teilweise unerfahrenen „Kleinen“ konnten den meist sehr robusten und körperlich deutlich überlegenen Gegnerinnen nicht viel entgegen setzen. Sollte in der neuen Saison eine D-Mannschaft eröffnet werden, steht viel Arbeit für unser bewährtes Trainergespann an.
Auch wenn die Kritik einiger Eltern am Auswechselschema durchaus verständlich – weil menschlich - ist, wirkte sich diese aber mehr als destruktiv auf Trainer und Mannschaft aus. Ab dem dritten Spiel wurden überwiegend die „Kleinen“ eingesetzt - die rückgängige Leistung spricht eine eindeutige Sprache! Deshalb eine Bitte: Die Kinder aufzustacheln ist absolut destruktiv. Das direkte Gespräch mit den Trainern suchen ist die besser Lösung. Aber leider kann man nicht jedem Recht machen.

Anmerkung zum 2. Teil von Joe's Fazit (von Mario): Die "Kleineren" verhielten sich, was mannschaftsdienliches Auftreten betrifft, durchaus nicht alle gleich. Bei einem Turnier/Spiel MÜSSEN aber auch der Einsatz und die Leistungsbereitschaft gewürdigt werden - wo beides kaum zu sehen ist, werden andere Spielerinnen eingesetzt, die sich eben "zerreißen" - ist doch klar! Eltern, die darüber unglücklich sind, sollten mit ihrer Tochter über deren Leistungsbereitschaft sprechen und nicht - wie Joe schon sagte - den Trainern/Betreuern für die kurze Spielzeit der Tochter die Schuld geben!

 

 

Hallenturnier in Erding am 4. Februar 2008                                                                                         2. Platz

 

Bericht (von Georg Mederl) 

 

Die D-Juniorinnen kamen auf Einladung von Sempt Erding zu Ihrem dritten Halllenturnier, da wir kurzfristig für Freimann-München einsprangen.

Mit von der Partie waren:

Sandra Mederl(Tor), Franzi Riederle (rechtes Mittelfeld), Laura Clemente (Verteidigung), Hannah Herrmann (linkes Mittelfeld) Anja Mederl (offensives Mittelfeld), Sabrina Pleithner (Sturm/Mittelfeld), Katharina Scherer (Sturm/Mittelfeld) und Sabrina Wörmann (Sturm/Mittelfeld).

 

1. Spiel gegen den TSV Isen
Mit Isen stand unseren Mädchen eine körperlich große Mannschaft gegenüber; unsere Mädchen glichen dies jedoch mit spielerischer Überlegenheit aus. In der 2. Minute trifft Sabrina P. nach Vorlage von Anja zum 1:0. In der 4. Minute Paß von Hannah auf Anja, die auf 2:0 erhöht. Eine Unaufmerksamkeit in der 5. Minute ermöglicht Isen den Anschlußtreffer - doch Hannah stellt mit einem Weitschuß in der 7. Minute den alten Abstand wieder her. Den Schlußpunkt setzt nochmal Anja mit einem Distanzschuß.    Ergebnis: 4:1 Tore: Anja Mederl (2), Sabrina Pleithner, Hannah Herrmann

 

2. Spiel gegen JFG Sempt Erding :
Im zweiten Spiel sahen wir ein kampfbetontes aber faires Spiel zwischen Phönix und Sempt Erding. Laura spielte am Anfang im Mittelfeld und versuchte es ebenso wie Hannah und Franzi mit Schüssen aus der Distanz. Sabrina W. zögerte zwei mal zu lange vorm Tor (trau Dich nur!). Die Angriffe von Sempt wurden meist von der Abwehr abgefangen, spätestens bei Sandra war Endstation.
Ergebnis: 0:0

3. Spiel gegen  BSG Taufkirchen
Kathi war in dieser Partie von Anfang an im Sturm, mußte jedoch nach vier Minuten vom Feld nachdem Sie einen Ball mitten ins Gesicht bekam. Diese Partie hatten wir wieder sicher im Griff, Taufkirchen hatte nur eine Torchance. In der 5. Minute setzt sich Anja durch: 1:0. Zwei Minuten später eine schöne Ablage von Sabrina W. auf Anja, die zum 2:0 einschießt, sich aber bereits in diesem Spiel verletzte.
Ergebnis: 2:0, Tore: Anja Mederl (2)

4. Spiel gegen den TSV Vilslern
Dieses Spiel war auch wie das 2. kampfbetont, jedoch auf sehr unfaire Weise von Seite des TSV Vilslern. Gleich zu Anfang wurde Sandra nach einer rüden Attacke verletzt (konnte aber weiterspielen). Kurz darauf das 0:1 aus spitzem Winkel. In der 7. Minute kann sich Anja durchsetzten und es steht 1:1. Die Mädchen versuchen alles um noch ein Tor zu schießen. Kurz vor Schluß wird Sabrina W. völlig unnötig über die Torauslinie geschubst und muß verletzt das Feld verlassen. Anja hat die letzte Chance trifft aber genau die gegnerische Torfrau.
Ergebnis: 1:1 Tor: Anja Mederl

Turnierergebnis: 1. TSV Vilslern 2. FC Phönix Schleißheim 3. BSG Taufkirchen 4. JFG Sempt Erding 5. TSV Isen


Fazit: Eine angemessene Schiedsrichterleistung (der war leider ein Totalausfall) hätte der Schlußpartie bestimmt zu einem fairen Spielablauf verhelfen können. Die gesamte Mannschaft hat kämpferisch und vor allem spielerisch eine ganz starke Vorstellung in bei Sempt Erding abgeliefert.

 

 

 

Heimatturnier am 26. Januar 2008                                                                                         2. Platz

 

Das erste Turnier unseres heurigen Heimatturnier-Wochenendes war am Samstag vormittag das unserer Jüngsten, derjenigen Spielerinnen aus der C-Mannschaft, die noch bei den D-Juniorinnen spielberechtigt sind, dies waren: Sandra Mederl (Tor), Laura Clemente, Franziska Riederle, Sabrina, Hannah, Katharina Janz, Anja, Katharina Böhm, Katharina Scherer.

Den Ablaufplan sowie die Ergebnisse aller Mannschaften könnt Ihr HIER einsehen

 

Hannah half, wie später auch noch Andere, bei der Münchner SpVgg aus, die wegen Erkrankungen zu wenig Spielerinnen hatten - so wie auch der FC Buchloe und der SF Harteck - DANKE!!

Hannah und Anja

Beim Warmmachen: Sandra und Kathi B.

Sabrina ist eine tolle Verstärkung für unser Team, muß aber m.E. noch Einiges über den bei uns herrschenden Mannschaftsgeist lernen

Turnierleiter Joe mit Schiedsrichterin Anna Bergmoser, die bei der D pfiff und bei den B-Mädels am Sonntag spielte

Die Schiedsrichter beim D-Turnier: Anna Bergmoser und Stefan Schuster

Wir stellen uns zur Begrüßung auf

Sandra im Dress der Münchner Sportvereinigung

Erstes Vorrundenspiel gegen JFG Sempt:  Bereits in der ersten Minute die erste brenzlige Situation: Eine Erdinger Stürmerin kommt frei vors Tor, Sandra kann sowohl ihren Schuß als auch den Nachschuß parieren (Nicht nur wegen dieser Aktion wurde sie von den Trainern der beteiligten Mannschaften zur besten Torhüterin des Turniers gewählt). Unser Führungstreffer durch Franziska fällt in der 3. Minute, danach haben wir eine spielbestimmende Phase, bis Erding in den letzten 3 Minuten wieder stärker wird und wir etliche gefährliche Situationen zu überstehen haben, erst Hannah's Treffer in der vorletzten Sekunde entscheidet das Spiel endgültig.  Ergebnis 2:0, Tore Hannah Herrmann und Franziska Riederle

Franziska gelang unser erstes Tor in diesem Turnier

Laura, zumeist nicht zu bezwingen, die gegnerischen Stürmerinnen hatten es bei ihr schwer

Anja, von 2 Gegnerinnen bewacht

Kathi B. mit Gegenspielerin

2. Vorrundenspiel gegen den TSV FFB  West: Zunächst entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, je länger es dauert, desto überlegener werden die Mädels, in dieser Phase gelingen den Gegnerinnen nur gelegentliche Konter. Etwa zur Mitte der Spielzeit wird der Gegner stärker, unsere Abwehr und Sandra bekommen viel zu tun. Erst 2 Minuten vor Schluß kann Anja den einzigen Treffer erzielen. Ergebnis 1:0, Tor Anja Mederl

Sandra im Tor: klein, aber bärenstark !

wir warten auf den Anpfiff

Auf der Bank: zwei unserer drei Katharinas und Sabrina

Zweikampf an der Bande

Anja macht sich zur Ecke bereit

Hannah, die nur hier etwas verwirrt schaute - beim Spiel war sie stets auf ihrem Posten

3. Vorrundenspiel gegen den TSV Buchloe:  Im ersten Spiel einer Buchloer Mannschaft an diesem Wochenende (der Allgäuer Verein hatte Mannschaften zu allen vier Turnieren geschickt - Danke!) konnte keine Mannschaft ein Tor erzielen. Da unser Halbfinaleinzug bereits feststand, ließ Georg viele der noch ganz Jungen bzw. Neuzugänge spielen, dadurch bekamen die Gegner mehr Chancen als üblich. Es entwickelte sich eine sehr kämpferische Partie, die mit einem gerechten Remis endete.  Ergebnis 0:0

Auf der Bank diesmal andere Gesichter: Kathi B., Franziska und Anja

Katharina J. wartet auf den Ball

Eine Buchloer Spielerin wird eng gedeckt

Besprechung in der Kabine

Halbfinale gegen den SF Harteck: Auch unser Fast-Nachbar aus dem Münchner Norden hatte für alle vier Turniere gemeldet, die Jüngsten von Harteck gingen in diesem Spiel förmlich unter: Bereits in der ersten Minute erzielte Anja nach genauem Paß durch Sabrina den Führungstreffer, noch weitere drei Mal traf sie in dieser Partie - Harteck mußte sich auf gelegentliche Konter beschränken.  Ergebnis 5:0, Tore Anja Mederl (4), Hannah Herrmann

Taktikerklärung vor dem Halbfinale

wenig zu lachen ...

... hatten die Mädels aus dem Münchner Norden ...

... in dieser Partie

Finale gegen JFG Sempt:  Im ersten Spiel des Tages hatten wir die Mannschaft aus Erding bezwungen, jetzt lief es leider nicht so gut für uns: bereits in der ersten Minute konnten Erdinger Stürmerinnen zweimal frei vor unserem Tor zum Schuß kommen, mehrmals konnte Sandra retten bzw. die Stürmerinnen schossen vorbei, in der 3. Minute aber fiel das 0:1. Wir warfen alles nach vorne, versuchten auszugleichen, in dieser Situation konnten die Gegnerinnen in der letzten Minute das entscheidende zweite Tor erzielen.  Ergebnis 0:2

Bis ins Finale kamen wir ...

... dort jedoch war leider Endstation

Wir warten auf die Siegerehrung

Joe, am Ende des ersten Turniers noch frisch (Sonntag mittag sah er dann schon etwas anders aus ...)

Turnierergebnis: 1. JFG Sempt, 2. FC Phönix Schleißheim, 3. PSV München, 4. SF Harteck, 5. FC Buchloe, 6. TSV Bergkirchen, 7. TSV FFB-West, 8. Münchner SpVgg

Fazit: Klar, nach dem hohen, relativ leichten Sieg im Halbfinale rechneten viele mit dem Turniersieg - es kam aber anders. Kopf hoch, im 2. Turnier der Mannschaft, die es in der Punkterunde auf dem Feld gar nicht gibt, das zweite Silber - was will man mehr??

So urteilt der Turniersieger : Link zum Spielbericht der JFG Sempt

 

Hallenturnier in Bergkirchen am 16.12.2007                                                                          2. Platz
 

 Bericht von Joe Herrmann

 

Im ersten Hallenturnier mit den D-Juniorinnen waren wir beim TSV Bergkirchen zu Gast, es wurde ein Kleinfeldturnier mit 4 Mannschaften – Spielzeit nur 6 Minuten - ausgetragen. Es wurde mit Vor- und Rückrunde die Plazierungen ausgetragen.  

Wir traten mit folgender Anfangsaufstellung an:  

Sandra Melderl (Tor, in ihrem ersten Spiel bei uns. Herzlich Willkommen!), Laura C. (Libero), Franzi und Anja M. (offensives Mittelfeld) und Hannah (defensives Mittelfeld).  

Auswechselspielerinnen: Kathi B. und Katharina Scherer (Herzlich Willkommen in der Mannschaft).

1. Spiel gegen den TSV Bergkirchen: Wir waren zwar die eindeutig dominantere Mannschaft, jedoch konnten wir unsere mannigfaltigen Chancen nicht abschließen. Die wohl beste Chance hatte Hannah. Sie schaffte es sich völlig unbehelligt vor dem gegnerischen Tor zu plazieren, schoß und schoß vorbei.

Wie sich später zeigen sollte, wäre es enorm wichtig gewesen dieses Spiel zu gewinnen. So blieb es beim 0:0

Ergebnis: 0:0


2. Spiel gegen Gröbenzell: Schon nach 90 Sekunden Spielzeit zeigten die Mädchen von Gröbenzell (laut Meldebogen und Trikots haben sie keine Vereinsbezeichnung) wer hier das sagen hat: Gröbenzell ging in Führung.
Zu stark ließen wir uns unter Druck setzen und konnten keine eigene Konter erarbeiten.

Ergebnis: 0:1


3. Spiel gegen den TSV Schwabhausen: Endlich war die eigene Müdigkeit – vielleicht doch zu lange an der gestrigen Weihnachtsfeier gefeiert? – überwunden. Unsere Mädels waren auf einen Schlag hellwach.
Schon nach 80 Sekunden Spielzeit gelang Anja das 1:0. Nur eine Minute später erzielte Franzi das 2:0. Hannah gelang innerhalb der letzten zwei Minuten gleich 2 Tore, wobei sie bei einem Tor zwei Gegnerinnen auf der rechten Seite stehen ließ und damit frei zum Schuß kam..

Ergebnis: 4:0.
Tore: Hannah Herrmann (2), Anja Mederl und Franziska Riederle (je 1)




4. Spiel gegen den TSV Bergkirchen: Nachdem die Lebensgeister nun in der Rückrunde endlich erwacht sind, setzte unsere Mannschaft den Gastgeber gleich mächtig unter Druck. Gleich nach 80 Sekunden erzielte Anja das 1:0.
Chancen hatten wir in folgendem Spielverlauf mehr als genug, nur der Abschluß wollte und wollte nicht gelingen. Franzi versuchte es von der Mittellinie und knallte den Ball an den Pfosten.

Ergebnis: 1:0,  Tor: Anja Mederl


5. Spiel gegen Gröbenzell: Gröbenzell wollte bisher ungeschlagen den Turniersieg, hatte jedoch mit der nun sehr verbissenen Gegenwehr nicht gerechnet. Wir erarbeiteten uns Chance um Chance: Anja steht allein vor dem gegnerischen Tor… und schießt vorbei; Hannah steht ebenfalls frei vor dem Tor… und scheitert an der Torfrau; Hannah versuchte es nochmals und – der Jubel der Eltern kam leider verfrüht – schoßden Ball auf die Innenseite des Pfostens, den Abpraller konnte leider niemand mehr verwerten.

Auch Sandra hatte nun etwas mehr zu tun und kann in letzter Sekunde retten.

Ergebnis: 0:0


6. Spiel gegen den TSV Schwabhausen: Klar war zu diesem Zeitpunkt daß wir den Turniersieg nicht mehr schaffen können. Wäre nicht das erste verflixte Spiel mit soviel Schlaf in den Augen gewesen. Immerhin könnten wir den zweiten Platz schaffen. Deshalb mußten wir unser Punktekonto noch mit einem Sieg ausbauen.
Schon nach 70 Sekunden erzielte Hannah nach einem Paß von Franzi und dem Ausdribbeln von zwei Gegnerinnen das 1:0. Auch Laura versuchte kurz nach der Mittellinie ihr Glück und traute sich. Leider ging der Ball sehr knapp am Tor vorbei. Auch Franzi ging noch mal aufs Ganze. Mit einem wunderschönen Heber wollte sie punkten. Doch auch dieser Versuch ging vorbei. Last but not least erzielte wieder einmal Hannah nur ein paar Sekunden vor Schluß das 2:0 nach einem wunderschönen punktgenauen Eckball von Anja.


Ergebnis: 2:0,  Tore: Hannah Herrmann (2)

Turnierergebnis:
1. Gröbenzell,
2. FC Phoenix Schleißheim, 3. TSV Bergkirchen, 4. TSV Schwabhausen


Fazit: Am fehlenden Fleiß lag es sicher nicht - eher an der vorherrschenden Müdigkeit und der anfänglichen Verwirrung darüber, daß nur mit 4 statt 5 Spielerinnen gespielt wurde.. Aber Ihr habt gesehen, wenn die Anweisungen der Trainer umgesetzt werden, hat man auch Erfolg. Ihr habt von 6 Spielen heute nur eines verloren. Weiter so!