Spielberichte Halle 2008/2009 Damen

zuletzt geändert am: 16.03.09 16:30

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

(2. Mannschaft)   Hallenturnier des TSV Karlsfeld am 15. Februar 2009                                                                                 7. Platz
 

Bericht von Joe Herrmann

Im zweiten Hallenturnier traten an:
Ute Jaenisch - Nela Lepple - Katrin Mayrhofer - Aylin Tincan - Daniela Herrmann - Tamara Tirak - Christine Weiner
Gespielt wurde mit zwei 4-er Gruppen. Spielzeit 12 Minuten.
Angesichts des Umstands, dass mit Ausnahme von Lochhausen und unserer Mannschaft nur höherklassige Mannschaften spielten, ist das Ergebnis eher relativ anzusehen. Absolut nicht relativ war die stets ausgelassene Stimmung, schließlich soll Fußball ja auch Spaß machen.

Kuriosum am Rande:
Unser späterer Gegner um den Platz 7, SV Lochhausen, verlor im Laufe des Turniers zwei Spielerinnen durch Verletzungen (eine Feldspielerin und der Torwart). Austragen wollten wir aber unser Spiel auf jeden Fall, deshalb war der erste Plan, dass auch wir mit zwei Spielerinnen weniger antreten. Nachdem Hannah in der Halle geblieben war, wurde sie flugs zum Torwart für Lochhausen engagiert. Dank ihrer Leistung konnte das Spiel erst per 7-m-Schiessen entschieden werden, Arbeit hatte sie mehr als genug.

1. Vorrundenspiel FC Phönix Schleißheim – TSV Eintracht Karlsfeld:   Absolut ohne reale Chance – aber niemals aufgebend – mussten wir uns hier deutlich geschlagen geben.
Ergebnis: 0:4

Trotz gegenteiliger Ankündigung (Dani meinte, ich bekäme Photos von Günther Schuster) und mehrmaliger Nachfragen habe ich auch 4 Wochen nach dem Turnier noch keine Bilder erhalten - ich gehe daher davon aus, daß keine mehr kommen werden!  Mario

2. Vorrundenspiel FC Phönix Schleißheim – SC Vierkirchen 2:  Zwar hatten die Gegnerinnen nicht mit der verbissenen Gegenwehr gerechnet, hatten uns aber dann sehr gut im Griff.
Ergebnis: 1:3, Tor: Aylin Tincan


3. Vorrundenspiel FC Phönix Schleißheim – SV Schlösselgarten:   An der Motivation lag es gewiss nicht, aber irgendwie kamen wir nicht zum Zug.
Ergebnis: 0:3

Spiel um Platz 7: FC Phönix Schleißheim – SV Lochhausen:  Sowohl Lochhausen als auch wir sahen dieses Spiel eher als Freundschaftsspiel und gingen danach als Freunde von der Spielfläche.
Ergebnis: 3:0 (n. 7-m-S.), Tore: Nela Lepple, Kati Mayrhofer und Tami Tirak
 

Turnierergebnis:

1.SC Amicitia, 2. SC Vierkirchen 2, 3. TSV Karlsfeld I, 4. SV Untermenzing, 5. SV Schlösselgarten, 6. Allstarsteam (TSV Eintracht Karlsfeld II), 7. FC Phönix Schleißheim, 8. SV Lochhausen

 

(1. Mannschaft)   1. Jakob Sport Hallen Cup des SWV Pankofen in Plattling/Ndb am 14. Februar 2009                                7. Platz
 

Das Turnier im niederbayrischen Plattling wurde in einem bei uns ungebräuchlichen Modus durchgeführt: 2 Gruppen à 5 Mannschaften, Halbfinale und Finale, aber kein Ausspielen der hinteren Plätze mehr, d.h., wer es nicht ins Halbfinale geschafft hat, mußte bis zu 2 Stunden untätig in der Halle auf die Siegerehrung warten - in unserem Falle wäre es sogar noch länger gewesen. Ich danke der Turnierleitung für ihr Verständnis dafür, daß wir dies bei einem Heimweg von ca. 100 km nicht tun wollten.

Das Turnier war sehr, sehr hochklassig besetzt, alle Gegner in unserer Gruppe spielten in höheren Ligen.

Einige Szenen vom Aufwärmen ...

... manche warten auch lieber ...

... auf den Turnierbeginn

 

die vom Veranstalter verteilten Kataloge werden geprüft

 

1. Vorrundenspiel gegen den TV Meilenhofen (Bezirksliga)   In diesem ersten Spiel bereits wurde eine eventuelle Teilnahme am Halbfinale sehr unwahrscheinlich. Die in der Bezirksliga (eine Liga über uns) spielenden Gegner waren die meiste Zeit etwas unterlegen, wir erarbeiteten uns erheblich mehr Chancen als die Gegnerinnen, eine extrem starke Torhüterin verhinderte jeden Treffer, obwohl wir immer wieder vor dem gegnerischen Tor erscheinen konnten. 4 Minuten vor Schluß ereilte uns das Unglück: einer der relativ wenigen gegnerischen Konter führte zum Rückstand. Obwohl wir bis zur letzten Sekunde das gegnerische Tor bestürmten - die Torhüterin wehrte alles ab.

Anfangsaufstellung: Douha - Nico - Chris - Meli - Sophie, Ergebnis 0:1

Sehr viel Pech und eine unglaublich starke Torhüterin ....

... vereitelten alle unsere Angriffe

Sophie läuft sich vor dem Tor frei

Lisa bewacht die Gegnerin an der Bande

Diese beiden schönen Bilder stellte uns der Veranstalter ...

(Chris mit dem ihr eigenen höchsten Einsatz)

... zur Verfügung - vielen Dank!

2. Spiel gegen den VfB Straubing: Dies war die einzige Partie, in der der Gegner wirklich überlegen war, die in der Bezirksoberliga spielenden Gegnerinnen erteilten uns eine Lehrstunde, was Effektivität betrifft. In der 2. Minute geraten wir in Rückstand (Douha, die nach vielen Turnieren mit phantastischer Leistung heute einmal einen nicht ganz so starken Tag erwischt hatte, konnte den eigentlich schon gefangenen Ball nicht in den Händen behalten), Caro gleicht unmittelbar danach aus (Meli's Schuß wird pariert, Caro ist zum Nachschuß zur Stelle), das gibt uns natürlich Auftrieb, trotzdem geraten wir in der 4. Minute erneut in Rückstand. Die Vorentscheidung bringt ein Strafstoß in der 5. Minute. Zwar kann Meli noch einmal das Ergebnis verbessern, doch - wie schon in der Einleitung erwähnt - Straubing demonstrierte uns noch mehrmals, wie man eine Abwehr überlistet und gezielt zum Abschluß kommt.

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chris - Caro - Meli, Ergebnis 2:6, Tore Caro Engelke und Melanie Stern

im Spiel gegen Straubing versteckten wir uns auch nicht ....

... es wurde uns aber deutlich demonstriert ....

... was wir noch zu lernen haben

Sophie, Zissi und Nico bei einem gegnerischen Angriff

3. Spiel gegen den SC Regensburg 2:  Die eigentlich in der Landesliga spielenden Gegnerinnen waren wegen der gleichzeitig stattfindenden Hallenmeisterschaften mit einer schwächeren Aufstellung angetreten. Zwar gerieten wir durch eine Unaufmerksamkeit in der 3. Minute in Rückstand, dann aber war unser Sieg letztlich hochverdient.

Anfangsaufstellung: Douha - Nico - Zissi - Sophie - Caro, Ergebnis 3:1, Tore Nicola Riederer, Chris Weiner, Caro Engelke

nach schwachem Beginn ....

rollte dann unsere Offensive (Meli und Chris)

 

ein Blick auf die Tribüne

 

Douha, die mit sich heute nicht recht zufrieden war

4. Spiel gegen den SV Pankofen: Auch die Heimmannschaft spielt in der Bezirksoberliga, trotzdem konnten wir mit Ausnahme der letzten 3 Minuten gut mithalten. Ein wenig war auch die Motivation gesunken, da auch bei einem Sieg die Chancen aufs Halbfinale nur mehr rein theoretisch waren. Wir beginnen stark, können unsere Chancen aber nicht verwerten, und geraten prompt in der 4. Minute in Rückstand. Etwa zur Hälfte der Spielzeit kann Meli ausgleichen, in der letzten Minute geraten wir erneut in Rückstand, jetzt ist "die Luft raus", 15 Sekunden vor Schluß kann die Heimmannschaft den Endstand fixieren

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chris - Dani - Meli, Ergebnis 1:3, Tor Melanie Stern

Das letzte Spiel gegen die Gastgeber

Meli auf dem Weg nach vorne

Lisa an der Bande

Dani und Meli

Lisa

Nico ruft und gestikuliert, bekommt den geforderten Paß aber nicht

Meli freute sich über verwandtschaftlichen Besuch aus der Region

Fazit: Wenn auch das Ergebnis nicht ganz so toll aussieht, muß man bedenken, daß wir gegen ausschließlich höherklassige Gegnerinnen spielten, Straubing und Pankofen sogar 2 Ligen höher. Die beste Leistung zeigten wir im ersten Spiel, wo nur sehr viel Pech und eine unglaublich starke gegnerische Torhüterin einen Punkterfolg verhinderten. Trotz unbefriedigendem Verlauf war die Stimmung wieder gut, es gab keine bösen oder negativen Worte. Ich danke den Mädels, die ich wiederum alleine betreute, für ihre kooperative und kameradschaftliche Haltung!!

Turnierergebnis: 1. SV Frauenbiburg, 2. SpVgg GW Deggendorf, 3. VfB Straubing, 4. SV Pankofen, 5. TV Meilenhofen, 6. FC Ergolding, 7. FC Phönix Schleißheim, 8. DJK SV Geratskirchen, 9. SpVgg Landshut, 10. SC Regensburg II

 

 

 

Hallenturnier des SC Grüne Heide Ismaning am 8. Februar 2009                                                                              2. Platz
 

Der Veranstalter hatte uns sehr kurzfristig gefragt, ob wir für ein anderes Team einspringen würden, beim Faschingstraining am 4.2. ( Bericht und Bilder hier) wurde gefragt, wer teilnehmen möchte, und so reisten wir mit einer relativ bunt zusammengewürfelten Mannschaft an. Teilgenommen haben: Douha, Chris, Nico, Betti, Katrin, Meli, Sophie, Tamara, Dani H. und Aylin.

  

Warmmachen "auf Phoenix-Art": Douha und Chris .....

... Sophie, Meli und Nico

 

Waldi, Unterstützer von unseren A-Junioren

Zumindest ein wenig in Bewegung: Aylin, Betti, Tamara

Dani mit dem ihr eigenen sorgenvollen Gesicht

Kati (?) versteckt sich hinter Aylin

1. Spiel gegen den TSV Eching:  In der Partie gegen den Lokalrivalen waren alle bis in die Haarspitzen motiviert, lange war das Spiel offen, die Tore fielen erst in den letzten 3 Minuten. Ergebnis 2:0, Tore Aylin Tincan und Tamara Tirak

Höchste Konzentration im Spiel gegen den Lokalrivalen

Meli vor dem Echinger Tor

Nico und Chris, in den ersten Minuten Bollwerk unserer Defensive

"wir wollen rein !!"

Chris blockt mit allem, was ihr zur Verfügung steht, unser Tor ab

Chris und Nico an der Bande

2. Spiel gegen Grüne Heide 2: Wir dachten, mit Eching hätten wir den stärksten Gegner schon hinter uns gebracht, aber im weiteren Verlauf sollte sich herausstellen, daß das ein Irrtum war. Wir begannen in einer etwas unglücklichen Aufstellung ( vier noch etwas unerfahrene Mädels waren zugleich auf dem Feld), die Folge war der Rückstand nach kurzer Zeit. Später achteten die Mädels darauf, daß immer zumindest eine erfahrene Spielerin auf dem Feld war. Ergebnis 2:1, Tore Melanie Stern (2)

  

kurz vor dem Spiel gegen Grüne Heide 1

Das Haar wird gerichtet (Aylin)

Dani auf dem Weg nach vorne

Tami und Dani beim Kampf um den Ball, Betti sichert ab

Chris (hohes Bein, oder doch nicht ?)

Douha, souverän wie immer

3. Spiel gegen Grüne Heide 1: Die Führung fiel in der 2. Minute 8Sophie nach Paß von Dani), das Spiel wurde zusehends ruppiger, leider gelang uns trotz drückender Überlegenheit nur mehr ein weiterer Treffer, was sich später noch als großer Nachteil herausstellen sollte. Ergebnis 2:0, Tore Sophie Perathoner und Melanie Stern

  

Dani will den Ball

Chris auf dem Wege nach hinten

Sophie treibt den Ball nach vorne

Dani an der Bande

der Gegner paßt - Betti, Meli und Nico passen auf

4. Spiel gegen den VfR Garching: Zwar konnten wir gegen den späteren Turniersieger blitzschnell in Führung gehen (Meli in der 20. Sekund nach Paß von Sophie), doch Garching fing sich schnell, nach 4 Minuten lagen wir mit 1:2 zurück. Wir erarbeiten uns etliche sogenannte "Hundertprozentige", treffen aber einfach nicht, bis Meli in dder 5. Minute einen Alleingang startet und den Ausgleich erzielt. Ergebnis 2:2, Tore Melanie Stern (2)

  

Entgegen meiner Einschätzung erwies sich Garching als stärkste Mannschaft des Turniers (ich hätte Eching dafür gehalten)

Zweikampf im Bandeneck mit Meli

"den Ball hab ich sicher ...."

..... "Meli, für Dich !"

5. Spiel gegen den TSV Haar:  Viel zu unvorsichtig gingen wir in diese Partie, unsere erste Offensive blieb ohne Treffer, beim ersten Konter erzielten die Gegnerinnen ihren Führungstreffer. Jede Aktion der Haarer Mädels wurde in der Halle mit lautem Beifall begleitet, man merkte, für uns war eigentlich niemand....  Lange laufen wir dem Rückstand nach, die Haarer Mädels kämpften wie die Löwen, die Torhüterin wuchs über sich hinaus - erst in der 6. Minute konnten wir ausgleichen (Aylin), doch dann ging es Schlag auf Schlag.  Ergebnis 4:1, Tore Melanie Stern (2), Nicola Riederer, Aylin Tincan.

Wir hatten den 2. Platz sicher, wären aber erster gewesen, wenn Garching gegen Eching nicht gewonnen hätte: In diesem für uns entscheidenden Spiel ging Eching in Führung, Garching glich aus, der Treffer, der Garching zum Turniersieger machte, fiel erst 20 Sekunden vor Schluß

 

  

Chris und Tami

Chris treibt den Ball nach vorne, Kati geht mit

unsere "kleine" Nico

Dani im Zweikampf

Fazit: Ärgerlich, daß wir den 1. Platz durch das schlechtere Torverhältnis im Vergleich zu Garching verpassten, aber trotzdem eine tolle Leistung unserer Mädels, die aus Spielerinnen unserer ersten und zweiten Damenmannschaft zusammengestellt war.

Turnierergebnis: 1. VfR Garching (13 Punkte, 15:3 Tore), 2. FC Phönix Schleißheim (13 Punkte, 12:4 Tore), 3. TSV Eching (9 Punkte, 19:5 Tore), 4. Grüne Heide 2 (4 Punkte, 5:11 Tore), 4. TSV Haar (3 Punkte, 4:17 Tore), 6. Grüne Heide 1 (1 Punkt, 4:19 Tore)

 

Heimatturnier am 31. Januar 2009                                                                                                                                    3. und 9. Platz
 

Zu unserem Heimatturnier am 31.Januar (nachmittags und abends) traten wir mit 2 Mannschaften an, deren Zusammenstellung durch Ute erfolgte:

Mannschaft 1: Douha - Chrissie - Chris - Sophie - Meli - Caro - Dani K. - Zissi - Lisa

Mannschaft 2: Aylin, Ute, Nico, Dani H., Nela, Betti, Tamara, Katrin, Franzi Fenske

(die eigentlich für Mannschaft 2 vorgesehene Feli sagte in der Nacht von Freitag auf Samstag kurzfristigst per eMail ab)

Mannschaft 1 - 1. Vorrundenspiel gegen Grüne Heide Ismaning: Als leider viel schwächer als erwartet erwies sich der erste Gegner, es war für uns kaum mehr als eine Aufwärmpartie und für die Gegner sicher frustrierend. Gegenwehr gab es wenig, unsere Mädels wurden kaum gefordert.

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chrissie - Meli - Sophie, Ergebnis 5:0, Tore Sophie Perathoner (2), Caro Engelke, Melanie Stern, Chris Weiner (je 1)

 

 

Schon vor dem Turnier

mußten sich Einige stärken

Gemeinsames Aufwärmen ....

... unserer Teams

Die Phönix-Teams bei der Begrüssung

Auftakt nach Maß: der Sieg im ersten Spiel

Mannschaft 2 - 1. Vorrundenspiel gegen den PSV München: Unser Team hielt gut mit, war zumindest gleichwertig, der einzige Treffer fiel sehr, sehr unglücklich durch einen Schuß, den eine Defensivspielerin ins eigene Tor abfälschte - unhaltbar für Aylin

Ergebnis 0:1

 

sehr unglücklich verloren .....

... das erste Spiel der "Zweiten"

Mannschaft 1 - 2. Vorrundenspiel gegen den FC Puchheim: Wir haben aus der Punkterunde noch eine Rechnung offen - heute konnten wir sie gleich zweimal begleichen. Das erste Aufeinandertreffen fand in der Vorrunde statt. Puchheim war natürlich viel stärker als der erste Gegner, trotzdem hatten wir die Mädels über weite Strecken gut im Griff

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chris - Meli - Caro, Ergebnis 2:0, Tore Melanie Stern (2)

 

konzentrierte Gesichter auf der Bank

Meli und Chris im Angriff

wir sind oft vor dem Puchheimer Tor zu finden

wir führen - jetzt lacht die Bank!

Douha beim Abstoß

Mannschaft 2 - 2. Vorrundenspiel gegen Gartenstadt Trudering: Was unserer Mannschaft meines Erachtens fehlte, war eine durchschlagskräftige, schnelle Offensivspielerin - da war ja Feli vorgesehen. Wieder spielten wir recht gefällig, trotzdem konnten wir die Gegner zu wenig unter Druck setzen, sie hatten viel Raum und so konnten wir die Gegentreffer nicht verhindern.

Ergebnis 0:2

unser Team in der Defensive

Kati, allein auf weiter Flur

Dani auf dem Weg zur Ecke

Mannschaft 1 - 3. Vorrundenspiel gegen den FSV Wehringen: Die Gegner aus Schwaben, Finalgegner unseres Teams 2008, spielten in ihren ersten beiden Vorrundenpartien mächtig auf, wir hatten gehörenden Respekt, aber keine Angst. Die gefährlichste Szene des Spiels war schon in der ersten Minute, als unsere Douha uns vor dem schnellen Rückstand rettete. Dann spielten wir (bei zugegebenermaßen leichter Feldüberlegenheit der Gegnerinnen) gut mit, erarbeiteten uns auch etliche Chancen.

Anfangsaufstellung: Zissi - Lisa - Chrissie - Caro - Sophie, Ergebnis 0:0

Schwer hatten wir es gegen Wehringen .....

... die danach aber plötzlich schwächer wurden

Mannschaft 2 - 3. Vorrundenspiel gegen VfL Waldkraiburg: Überraschend stark begann unser Team gegen den späteren Turniersieger, erst etwa ab der Hälfte der Spielzeit wurde der unterschiedliche Leistungsstand sichtbar.

 Ergebnis 0:4

Ute und Betti vor unserem Tor

Ute im Zweikampf

Mannschaft 1 - 4. Vorrundenspiel gegen den FC Teutonia München: In dieser Partie mußte Douha ihre ersten Gegentreffer einstecken. Wir gehen in der ersten Minute schon in Führung, zur 8. Minute steht es 2:0, dann vernachlässigen wir die Deckung und Teutonia kann den Anschlußtreffer erzielen, zittern müssen wir in diesem Spiel bis zur letzten Minute.

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chrissie - Meli - Daniela, Ergebnis 3:2, Tore Melanie Stern (2), Sophie Perathoner (1)

Gegen Teutonia: stark begonnen .....

... dann deutlich nachgelassen

Mannschaft 2 - 4. Vorrundenspiel gegen die Münchner Sportvereinigung: In diesem Spiel hatte unser Team eigentlich keine wirklichen Chancen, obwohl sich alle sehr bemühten.

Ergebnis 0:3

Ute an der Bande

Nela, Ute und Aylin (die sehr viel zu tun hatte)

Mannschaft 1 - Halbfinale gegen die Münchner Sportvereinigung: Durch den (für mich) überraschenden Sieg von Puchheim gegen Wehringen waren wir Gruppensieger geworden, alle rechneten mit unserem Finaleinzug - doch es kam anders. Die Partie gegen die Ramersdorfer Mädels war von Beginn an spannend, es gab Torchancen zu Hauf, wieder einmal zeigten wir unsere Kunst, Aluminium zu treffen. Die Schlüsselszene: Nach einem eindeutigen Foul an Meli ( sie wurde zu Boden gestoßen) pfiff der Schiedsrichter Freistoß für die Gegnerinnen, unsere Mädels sammelten sich zu spät, die Gegner nützten die Situation eiskalt aus (nach dem Spiel bestätigte mir die Münchner Trainerin, daß das Foul von ihnen begangen worden war). Erstmals in diesem Turnier im Rückstand, warfen wir alles nach vorne, hatten wirklich unzählige Chancen, viele Male den Torschrei auf den Lippen - alleine, wir trafen einfach nicht.

Anfangsaufstellung: Douha - Lisa - Chris - Caro - Sophie, Ergebnis 0:1

 

Man beachte die Gesichter vor dem Spiel: Chris konzentriert, Chrissie hat nur Unfug im Kopf

Caro und der Schiedsrichter (!)

Mannschaft 2 - Spiel um den 9. Platz gegen Grüne Heide Ismaning: Der Frust der Vorrunde schien die Spielerinnen zu beflügeln, Letzter wollte niemand werden. Der Führungstreffer durch Nico fiel in der 3. Minute, nach dem Ausgleich der Gegnerinnen schnappte sich Ute in der Schlußphase den Ball in der eigenen Hälfte, trieb ihn nach vorne und schloß auch selbst zum Siegtreffer ab.

Anfangsaufstellung:  Ergebnis 2:1, Tore Ute Jaenisch und Nicola Riederer

 

Betti auf dem Weg nach vorne

Nela läuft sich frei

Mannschaft 1 - Spiel um den 3. Platz gegen den FC Puchheim: Auch in diesem letzten Match des Teams für heute war viel vom aufgestauten Frust über das unglückliche Verpassen des Finales zu merken, die Puchheimerinnen hatten jetzt weniger Chancen als in der Vorrunde. Trotzdem war das Spiel spannend und wurde von beiden Seiten sehr körperbetont geführt. Sehenswert Lisas "Bogenlampe" zum Endstand in der Schlußminute.

Anfangsaufstellung: Douha - Chrissie - Chris - Meli - Daniela, Ergebnis 3:0, Tore Caro Engelke, Lisa Reindl, Melanie Stern

 

wir warten auf die Leiberln

Fred, Joe, Hannah, Franzi bei der Siegerehrung

der Frust ist vorbei, ...

... es wird wieder gelacht, aber : WER HAT DEN POKAL MITGENOMMEN ???

Nach dem Spiel: die Erwachsenen räumen auf, ....

... die Mädels feiern schon

Fazit:

Mannschaft 1:

Ich hoffe, Ihr verzeiht mir ein paar persönliche Worte zu Beginn: Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, die Mädels diesmal alleine betreuen zu dürfen, das war schon lange nicht mehr der Fall (wir haben ja zwei hervorragende Damentrainer). Vielen Dank an Euch Alle, ihr ward sehr kooperativ und habt es mir leicht gemacht. Trotz des Frustes nach dem Halbfinale war die Stimmung immer lustig und gut wie schon lange nicht mehr- auch Eure Äußerungen nach der Siegerehrung "das war ein chilliges Turnier"  haben mir sehr gut getan. Alle zeigten tolle Leistungen und eine sehr hohe Motivation, bis auf's Halbfinale hat eigentlich alles gepaßt - Gratulation!

Mannschaft 2:

Hier kann ich nichts Näheres berichten, da mir am Vortag mitgeteilt wurde, einige Spielerinnen wünschten, daß ich die Spiele der 2. Mannschaft von der Tribüne aus betrachte - vielleicht kann jemand anders ein paar Worte über die Stimmung im Team berichten, ich werde das gerne hier hinzufügen. Von außen betrachtet, haben sich die Mädels stets sehr bemüht, wie oben schon geschrieben, fehlte es aber m.E. vor allem an der Offensive.

Turnierergebnis: 1. VfL Waldkraiburg, 2. Münchner Sportvereinigung, 3. FC Phönix Schleißheim 1, 4. FC Puchheim, 5. FSV Wehringen, 6. PSV München, 7. FC Teutonia, 8. TSV Gartenstadt Trudering, 9. FC Phönix Schleißheim 2, 10. Grüne Heide Ismaning

 

Hallenturnier des TSV FFB-West am 24. Januar 2009                                                                                                                         5. Platz
 

Zum ersten der beiden Turniere dieses Wochenendes, zu denen wir bei unseren Freunden vom TSV Fürstenfeldbruck-West eingeladen waren, reiste am Samstag Nachmittag ein Teil der Damenmannschaft an.

Es spielten: Douha - Caro - Dani K. - Sophie - Nico - Chrissie - Meli - Tamara - Chris. Es wurde ein Turnier mit zwei Fünfergruppen ausgetragen.

1. Spiel gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering: Das Spiel begann mit einer "Schrecksekunde" für uns - eine scharf getretene Ecke in den ersten Sekunden konnte Douha entschärfen.  Danach lief eigentlich alles für uns: 1:0 Tami, aufgelegt von Nico, 2:0 Meli, 3:0 durch Dani nach Paß von Meli 10 Sekunden vor Schluß . Anfangsaufstellung: Douha - Nico - Chris - Meli - Dani

Ergebnis 3:0, Tore Daniela Klein, Melanie Stern, Tamara Tirak

 

Szenen vom Aufwärmen

Meli, heute Mannschaftskapitän

Chris und Tami

Ute und Douha beim Weg in die Kabine

Chris war heute super drauf!

Das erste Spiel läuft gut

Chris im Zweikampf an der Bande

Douha und Nico

2. Spiel gegen Amicitia München: Der spätere Turniersieger erwies sich als eine Nummer zu groß für uns - das 0:1 fiel in der 2. Minute (Nachschuß, nachdem Douha eigentlich schon gerettet hatte). Zur Hälfte der Spielzeit stand es bereits 0:3, in der zweiten Hälfte wurden wir etwas stärker, aber ohne dem Gegner wirklich gefährlich zu werden.  Anfangsaufstellung: Douha - Nico - Chris - Meli - Sophie

Ergebnis 0:3

 

... zu wem Dani hier wohl so bewundernd aufblickt??

Ute war sichtlich ein wenig erschöpft

Im Spiel gegen Amicitia ....

... wurden leider unsere Grenzen sichtbar

3. Spiel gegen den SC Olching:  Gegen die unterlegenen Gegner taten wir uns lange Zeit sehr schwer, das 1:0 (Sophie nach Paß Dani) fiel erst in der 6. Minute. Meli und Caro mit einem Distanzschuß kurz vor Schluß erzielten die weiteren Treffer. Anfangsaufstellung: Douha - Chrissie - Chris - Caro - Tami

Ergebnis 3:0, Tore Caro Engelke, Sophie Perathoner, Melanie Stern

 

"Aische" Tami

Spielszene

Caro hat immer etwas zu lachen 

In ungewohnter Adjustierung: Chris .....

3. Spiel gegen den TSV FFB-West I:  Vor dieser letzten Vorrundenpartie hätte ich meine Hand dafür ins Feuer gelegt, daß wir das Halbfinale erreichen würden, offenbar habe ich zuviel von dieser Zuversicht ausgestrahlt:  In einem nur als grottenschlecht zu bezeichnenden Kick unseres Teams versiebten wir alle diesbezüglichen Chancen.

Anfangsaufstellung: Chris - Chrissie - Nico - Dani - Caro, (Douha wollte in den letzten beiden Partien auf dem Feld spielen, Chris hatte ihren Platz eingenommen). Ergebnis 0:4

 

... und Douha

Nico, die sonst niemals lacht !

Spiel um den 5. und 6. OPlatz gegen den TSV Ober-Unterhaunstadt:  Wir sind zumeist im Angriff, treffen aber nicht, die gegnerischen Konter sind fast immer brandgefährlich, Chris zeigt einige sehr schöne Paraden. Die bereits vorbereitete Liste fürs 7-Meter-Schießen kam nicht zur Anwendung, 2 Minuten vor Schluß konnte Caro (nach Zuspiel von Meli) den Siegtreffer erzielen. Anfangsaufstellung: Chris - Nico - Chrissie - Meli - Sophie, Ergebnis 1.0, Tor Caro Engelke

 
 

Das (für uns) letzte Spiel des Tages

 

Fazit: Ein durchwachsenes Turnier mit sehr wechselnder Leistung unseres Teams, ohne das "Kathastrophenspiel" gegen den Gastgeber wäre mehr möglich gewesen! Wichtiger aber ist, daß die Stimmung wieder recht gut war.

Turnierergebnis: 1. SC Amicitia, 2. FC Forstern, 3. TSV FFB-West 1, 4. FC Puchheim, 5. FC Phönix Schleißheim, 6. TSV Ober-Unterhaunstadt, 7. FFC Wacker (3), 8. SC Unterpfaffenhofen-Germering, 9. SC Olching, 10. TSV FFB-West 2

 

 Vorrunde Obb. Hallenmeisterschaft am 14. Dezember 2008 in Putzbrunn                                                                                      2. Platz
 

In einem Turnier, in dem nur der erste Platz zum Weiterkommen berechtigt und alle anderen daher wenig zählen, trat unsere Mannschaft erstmals in dieser Saison zu einem Hallenturnier an. Aufgeboten waren: Douha, Lisa, Chris, Chrissie, Meli, Sophie, Tamara, Caro, und, nach Nicos Absage, erstmals unser Neu- bzw. Wiederzugang Aylin. Das erste Spiel bestritten wir mit Blockwechsel, ab dem zweiten wurde einzeln gewechselt, was sich als die bessere Lösung herausgestellt hatte. Als Unterstützer aus der Kleinfeldmannschaft ( auf der Tribüne ) waren noch Dani und Katrin mitgekommen - Danke!

Es wurde nach der Absage einer Mannschaft mit nur einer Gruppe im System "Jeder gegen Jeden" gespielt. 

 

Wir sind sehr rechtzeitig in der Halle angekommen ...

.... und machen uns bald warm

Caro, Aylin und Chrissie

Ute trifft alte Bekannte

Ein zweifelnder Blick während der ersten Partie ?

Diese "extrem coole" Besucherin fiel unseren Mädels besonders auf (Photo von Chrissie)

1. Spiel gegen den SC Vierkirchen:  Der spätere Turniersieger erwies sich als für unsere Mannschaft - mit ihren bekannten Anlaufproblemen - zu stark. Wir konnten zwar das Spiel für einige Minuten offenhalten, doch in der 5. Minute erzielten die Gegner den Führungstreffer, und dann ging es Schlag auf Schlag. 90 Sekunden vor dem Ende konnte Meli wenigstens den Ehrentreffer für unser Team erzielen.  Ergebnis 1:4, Tor Melanie Stern

 

"kalt erwischt" im ersten Spiel gegen den ....

... alten Rivalen Vierkirchen ....

... entsprechend niedergeschlagen ....

... sind die Gesichter in der Kabine

2. Spiel gegen die SpVgg Hebertshausen:  Unsere Mädels schienen jetzt aufgewacht zu sein, es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem wir leicht feldüberlegen waren, aber zunächst wenig aus unseren Chancen machen konnten. Das spielentscheidende Tor erzielte Caro nach Paß von Meli erst in der Schlußphase   Ergebnis 1:0, Tor Caro Engelke

 
 

Im 2. Spiel gegen Hebertshausen ....

.... verkauften wir uns weit besser, .....

... als die Mädels es erwartet hatten

In der Halle ist es sehr hell, auch noch, als es draußen dunkel wurde, daher ist eine Sonnenbrille unabdingbar !

 

3. Spiel gegen den TSV Karlsfeld:  Die Mädels waren ohne Auswechselspielerin und ohne Betreuer angetreten, mußten also alle Spiele (15 Minuten!) jeweils komplett durchspielen. Man kann vor dieser Leistung nur den Hut ziehen!! In ihrer letzten Partie hatten sie in aufopferndem Kampf dem, SC Vierkirchen lange Paroli bieten können, erst in den letzten 2 Minuten konnte Vierkirchen treffen - wir waren also vorgewarnt. Wir sind zunächst nur in der gegnerischen Hälfte zu sehen, können aber aus unserer Überlegenheit nichts Zählbares machen. Nach vielen vergebenen Chancen erzielt Meli aus ungünstigem, spitzem Winkel den Führungstreffer, aber Karlsfeld kann wenig später ausgleichen. Letztlich kann Tami Caro auflegen, die den Siegtreffer erzielt.  Ergebnis 2:1, Tore Caro Engelke und Melanie Stern

 

Caro nach dem Gegentor

Chrissie und Aylin

4. Spiel gegen den SV Gartenstadt Trudering:  Ein Spiel, in dem Verlauf und Ergebnis so auseinanderklaffen, habe ich selten gesehen. 90% der Partie fanden in der gegnerischen Hälfte statt, wir versiebten Chance um Chance, freistehend vor dem Tor wurde immer wieder die - allerdings bärenstarke - Truderinger Torhüterin angeschossen, während die Gegner aus 5 Kontern 4 Tore machten - der Truderinger Torreigen begann allerdings mit einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der nach einem völlig normalen Zweikampf an unserer Strafraumgrenze den Ball an sich nahm. Jeder rechnete mit Schiedsrichterball, plötzlich legte er jedoch die Kugel einer Truderinger Spielerin vor die Füsse und bedeutete "Freistoß" - diese Einladung ließen sich die Gegner nicht entgehen.  Ergebnis 1:4, Tor Melanie Stern

Das Spiel der unglaublichen ....

... vergebenen Chancen

5. Spiel gegen den SC Amicitia:  Das Turnier war für uns "gelaufen", trotzdem wollten wir wenigstens den 2. Platz erreichen. Zunächst sah es aber gar nicht danach aus - nach 19 Sekunden bereits lagen wir mit 0:1 zurück. Diesmal jedoch steckten unsere Mädels nicht auf, wir griffen weiter an, erarbeiteten uns zahlreiche Chancen, trafen aber zunächst wieder nicht. Dann war es Chris, die den Ausgleich erzielte, ihre Freude war riesengroß. Noch einmal lagen wir zurück, einen Freistoß konnten die Gegner versenken. Meli mit einem Weitschuß und Tamara erzielten die Treffer zum letzendlichen Erfolg unserer Mannschaft.  Ergebnis 3:2, Tore Melanie Stern, Tamara Tirak, Chris Weiner

 

Das Turnier ist entschieden, .....

... trotzdem wollen wir in der letzten Partie ...

... noch den 2. Platz erreichen !

Chris und Meli im Angriff

Meli im Zweikampf, Caro lauert

Dieses Spiel haben wir ....

... mit enormem Kampfgeist noch gedreht !

Fazit: Unsere Mannschaft hatte Anlaufprobleme und in fast allen Spielen wenig Treffsicherheit, aber, die vielen Chancen, die wir hatten, muß man sich erst einmal erarbeiten! Unser Neu-/Wiederzugang Aylin hatte im ersten Spiel noch große Abstimmungsprobleme, steigerte sich aber von Partie zu Partie. Das Klima war gut, das Nicht- Weiterkommen führte zu wenig Frust, der Stimmungsanstieg, der seit dem Rückspiel gegen Puchheim herrscht, ging weiter, ein positives Vorzeichen für das nächste Jahr!

Turnierergebnis: 1. SC Vierkirchen, 2. FC Phönix Schleißheim, 3. SpVgg Hebertshausen, 4. SC Amicitia, 5. SC Gartenstadt Trudering, 6. TSV E. Karlsfeld