Spielberichte Halle 2009/2010 B-Juniorinnen

zuletzt geändert am: 08.03.10 08:59

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Hallenturnier in Röhrmoos am 6.3.2010                                                                                                                     3. Platz

 

Bericht von Georg Mederl


Spielmodus: 6 Mannschaften, jeder gegen jeden, Spielzeit 15 Minuten


Leider mußte am Samstagmorgen Franzi Reindl wegen Fieber absagen, so daß Die B-Juniorinnen nicht wie geplant mit zwei Blöcken zu dem gut besetzten Turnier antreten konnten. Zudem konnte Anja F. nach dem dritten Spiel wegen Übelkeit für den Rest des Turniers nicht mehr spielen. Laureen entschied sich heute wegen Ihrer Rippenprellung nur im Tor zu stehen. Die Mädchen wurden also wie folgt eingeteilt:
Tor: Laureen; Abwehr: Laura B. und Anja F. im Wechsel mit Laura C. und Folke; Angriff: abwechselnd Franzi, Laura P. und Anja M.


1. Spiel gegen SpVgg Röhrmoos: Es entwickelte sich von Beginn an eine abwechslungsreiche Partie gegen den Gastgeber, der zwei Minuten nach Anpfiff in Führung ging. In der 4. Min bereits der Ausgleich durch einen schönen Angriff über Laura P. und Franzi. Es geht munter hin und her: in der 7. Min. erhöht die SpVgg auf 2:1 und Laura P. gelingt der Ausgleich 3 Minuten später. In der 12 Minute geht Röhrmoos zum drittenmal in Führung. Phönix aber wird nicht hektisch, spielt ruhig weiter und 20 Sekunden vor Schluß gleicht Anja M. zum 3:3 Endstand aus. Ergebnis 3:3 Tore: Franzi Riederle, Laura Priselac, Anja Mederl


2. Spiel gegen FFC Wacker München:  Die Mädels aus Schleißheim starten furios: bereits in der 1. Minute geht Phönix durch einen schnellen Spielzug in Führung und nach fünf Minuten steht es 2:0. Zwei Leichtsinnsfehler in der Abwehr sorgen jedoch innerhalb kürzester Zeit für den Ausgleich. Den Rest der Partie drängt Wacker auf das Schleißheimer Tor, doch die besseren Chancen auf den Siegtreffer hatten die Phönix-Mädchen auf dem Fuß und somit mußte Wacker den einzigen Punktverlust im Turnier gegen Phönix hinnehmen. Ergebnis 2:2, Tore: Franzi Riederle (2)


3. Spiel gegen SC Eibsee Grainau:  Sehr schwer taten sich die Mädchen gegen die weit angereiste Mannschaft aus der Zugspitz-Gegend. Sie erspielten sich zwar eine Unmenge an Chancen, aber immer wieder war ein gegnerisches Bein dazwischen oder die starke Torhüterin aus Grainau. Erst in der vorletzten Spielminute gelang Laura P. mit einem Schuß ins Kreuzeck der lang ersehnte Siegtreffer. Ergebnis 1:0, Tor: Laura Priselac


4. Spiel gegen FC Geroldsbach:  Auch in diesem Spiel dauerte es bis zur 10. Minute ehe es Phönix gelang, sich gegen die körperlich sehr robusten Mädchen aus Geroldsbach durchzusetzen, dann aber ging es Schlag auf Schlag und am Ende gelang ein sicherer Sieg. Ergebnis 3:0, Tore: Franzi Riederle (2), Anja Mederl


5. Spiel gegen den SC Vierkirchen:  Jetzt ging es um den zweiten Platz: Vierkirchen hatte einen Punkt Vorsprung, also mußte ein Sieg her. Der Gegner spielte jedoch cleverer und aggressiver als die Phönix-Mädchen und gewann verdient, da Schleißheim zwar drei sehr gute Chancen hatte, die es nicht nutzte, die Mädchen aus Vierkirchen aber ihre Möglichkeiten eiskalt verwandelten. Ergebnis 0:3


Fazit: Nochmal ein „Treppchenplatz“ für die B-Mädchen im letzten Hallenturnier, das mit starken Teams besetzt war. Die Mannschaft wirkte, wie schon im Heimatturnier, sehr harmonisch und bot den Zuschauern spannende Spiele.
Turnierergebnis: 1. FFC Wacker München, 2. SC Vierkirchen,
3. FC Phönix Schleißheim, 4. SpVgg Röhrmoos, 5. Eibsee Grainau, 6. FC Gerolsbach.
 

 

Heimatturnier am 28. Februar 2010                                                                                               5. Platz und1. Platz
 

Bericht von Cordula Janz und Georg Mederl

 

Die B-Juniorinnen gingen im diesjährigen Heimatturnier mit 2 Mannschaften an den Start, damit alle Spielerinnen zum Einsatz kommen konnten. Vorab wurde vereinbart, daß Laureen bei  Mannschaft 2 und Franzi Riederle bei Mannschaft 1 das Tor hüten sollten; somit hatten beide Mannschaften mindestens zwei Wechselspielerinnen zur Verfügung. Mannschaft 1 startete in der Gruppe A und Mannschaft 2 in der Gruppe B mit folgenden Aufstellungen:

Mannschaft 1: Tor: Franzi Riederle;  Laura B. – Giana- Jenny- Franzi Reindl – Laura P. – Laureen - Katharina

Mannschaft 2: Tor: Laureen;  Laura C. – Anja F. - Folke - Bettina - Franzi Riederle – Anja M.

Letzte Besprechung ...

... vor dem Turnierbeginn

 

Mannschaft 1: 1. Vorrundenspiel gegen den FC Teutonia:  Das erste Spiel wurde von beiden Mannschaften mit durchgehend hohem Tempo geführt. Phönix hatte zwar die besseren Chancen, spielte aber viel zu hektisch, konnte dadurch die Torchancen nicht verwerten, und so endete es mit einem gerechten Unentschieden. Ergebnis 0:0

 

Laureen und Laura beim Anstoß

Zweikampf an der Bande

 

Ein Wochenende, das ihre Kondition forderte: Franzi

gespannte Aufmerksamkeit bei Dalibor

Kampf um den Ball

Abschlag

Franzi schirmt den Ball ab

Ecke für die Gegnerinnen

Mannschaft 2: 1. Vorrundenspiel gegen die SG Malching/Überacker:  Für Bettina sollte es das erste Spiel in einer Vereinsmannschaft sein (Herzlich Willkommen!). Sie fügte sich fast nahtlos in die Mannschaft ein und überzeugte durch Kampfgeist und starke Laufleistung in diesem Turnier. Schon im ersten Spiel sollte zeigte es sich zeigen, daß die Mannschaft 2 taktisch sehr diszipliniert auftrat, ihr Spiel souverän durchzog und durch ein Tor in der 8. Minute verdient gewann. Ergebnis 1:0, Tor: Franzi Riederle

Folke im Mittelfeld

Laureen im Tor

Folke verfolgt ihre Gegnerin

Der Ball muß weg von unserem Tor !

Abwehr bei gegnerischer Ecke (Laureen, Franzi, Anja)

Neuzugang Bettina vor dem gegnerischen Tor

Mannschaft 1: 2. Vorrundenspiel gegen den FC Mintraching:  Schleißheim ging schnell mit 2:0 in Führung und glaubte den Sieg wohl schon sicher in der Tasche zu haben. Doch durch fahrlässiges Abwehrverhalten glich Mintraching innerhalb 4 Minuten aus  und ging sogar in Führung. Phönix schlug nochmals zurück und glich aus. In den letzten vier Minuten der Partie ging es hin und her und zum Entsetzen der Schleißheimerinnen konnte Mintraching in der letzten Minute den Siegtreffer erzielen.   

Ergebnis 3:4, Tore: Laureen Felsberger (2), Laura Priselac

Handschlag nach dem Torerfolg

Laureen ....

... und Franzi

Abstoß

Katharina vor dem Mintrachinger Tor

Mannschaft 2: 2. Vorrundenspiel gegen die Münchner Spielvereinigung:   In dieser Partie trafen die Mädels auf die starken Münchnerinnen. Es entwickelte sich eine anspruchsvolle und ausgeglichene Partie, in der Phönix in der 5. Minute zwar in Führung gehen konnte, doch schon zwei Minuten später den Ausgleichstreffer der Spielvereinigung hinnehmen mußte.    Ergebnis 1:1, Tor: Anja Mederl

Folke paßt zu Anja

unser Tor unter Beschuß

... weg mit dem Ball !

Bettina und Franzi beim Anstoß

Bettina und Anja an der Bande

Mannschaft 1: 3. Vorrundenspiel gegen den SV Hohenkammer:  Mannschaft 1 hatte jetzt nur noch die Chance durch einen hohen Sieg (und Mintraching müte gegen Teutonia gewinnen) den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Die Mädels zeigten in dieser Partie endlich was sie eigentlich können und erzielten gegen einen chancenlosen Gegner auch die nötigen Tore doch leider gelang Teutonia in der darauffolgenden Partie kurz vor Schluß der Ausgleich und Schleißheim 1 hatte das Halbfinale verpaßt.                                        Ergebnis 5:0, Tore: Laura Priselac (3), Laureen Felsberger, Franzi Reindl

Leider zu spät ....

... zeigte Team 1 ....

... was sie eigentlich können

Laureen mit Pausbacken

Mannschaft 2: 3. Vorrundenspiel gegen den FC Buchloe:   Klar überlegen gewann Phönix das Spiel gegen den FC Buchloe  und fuhr die nötigen drei Punkte zum Erreichen des Halbfinales ein. Ergebnis 4:1, Tore: Franzi Riederle(2), Anja Mederl(2) 

Franzi und Folke lauern vor dem Buchloer Tor

Tor !!! (Anja)

Anja mit Gegenspielerin

Fußabwehr durch Laureen, Laura paßt auf

Bettina auf dem Weg nach vorne

Folke will den Ball erobern

Mannschaft 2: Halbfinale gegen den FC Teutonia: Auch im Halbfinale sahen die Zuschauer wiederum ein souveränen Auftritt der Mannschaft 2: Das heute stark aufspielende Sturmduo Franzi und Anja M. brachte Teutonia durch schnelles Kombinationsspiel immer wieder in Verlegenheit. In der 4. Minute gelang Franzi der Führungstreffer. Eine Unaufmerksamkeit in der 8. Minute ermöglichte Teutonia zwar den Ausgleich, doch in den Schlußminuten setzten  die Mädels Teutonia enorm unter Druck und erzwangen förmlich den Siegtreffer in der letzten Minute. Ergebnis 2:1 Tore: Franzi Riederle (2)

Franzi an der Bande

Laura und Franzi

die "fliegende" Franzi

mitfiebern auf der Bank

mit offenen Schuhbändern läuft man nicht schnell genug

Mannschaft 1: Spiel um den 5. Platz gegen die SG Malching/Überacker:   Wie schon im letzten Gruppenspiel zeigte jetzt die Mannschaft ein schnelles und technische gutes Spiel und spielte sich jede Menge Torchancen heraus, was zum verdienten Sieg und Platz 5 im Endergebnis führte. Ergebnis 4:0 Tore: Laureen(2), Franzi Reindl, Laura Priselac

Franzi an der Bande rechts ...

... und Laura links

die dritte Laura im Bunde

 

Mannschaft 2: Finale gegen die Münchner Sportvereinigung:   Den Gegner kannte Phönix bereits aus der Vorrunde und so wurde die rechte Abwehrseite  mit Folke bzw. Anja F. beauftragt, die starke  Nr. 10 des Gegners im Auge zu behalten. Die Mädels starteten wieder druckvoll und erarbeiten sich zwei gute Chancen die sie leider nicht verwerten konnten. In der 4. Minute schaffen sie es durch Franzi in Führung zu gehen, jedoch folgt postwendend der Ausgleich. Schleißheim ließ sich dadurch nicht irritieren und zeigt weiterhin eine abgeklärte Leistung. In der 9. Minute erzielt Franzi die Führung. Jetzt drängen die Münchnerinnen sofort wieder auf den Ausgleich. Die Abwehr um Laura C. zeigt sich in dieser Phase aber ganz stark und  ließ nichts mehr anbrennen. In der 11. Minute erzielt Anja M. das 3:1. Das Spiel war gelaufen und die Mannschaft 2 gewinnt das Heimatturnier. Ergebnis 3:1 Tore: Franzi Riederle (2), Anja Mederl

Folke mit der gegnerischen Spielführerin

"wann können wir rein ?"

ein Blick auf das Teilnehmerfeld ...

... bei der Siegerehrung

DIE TURNIERSIEGER !!

Fazit:

Mannschaft 1:

Einigen Minuten Fahrlässigkeit im zweiten Spiel ist es zuzuschreiben daß die Mannschaft 1 das Halbfinale verpaßte. In den restlichen Spielen zeigten die Mädels dann zwar Ihr Können, aber da war der Zug leider schon abgefahren. Schade, aber ich bin überzeugt, daß Ihnen das nicht nochmals passieren wird.

Mannschaft 2:

Vielleicht für manchen etwas überraschend (oder auch nicht??) gewann Mannschaft 2 das Turnier. Die Mannschaft setzte in jedem Spiel die Vorgaben um, überzeugte durch Abgeklärtheit, Technik, Kampfgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Gratulation zum Turniersieg !

 

Turnierergebnis: 1. FC Phönix Schleißheim 2 , 2. Münchner Sportvereinigung, 3. FC Teutonia, 4. FC Mintraching, 5.  FC Phönix Schleißheim 1,  6.SG Malching/Überacker , 7.Buchloe    8.SV Hohenkammer

 

Zum Schluß nochmal ein Danke an Laureen und Franzi, die zwischen den Spielen kaum Zeit hatten sich auszuruhen und auch im Tor der anderen Mannschaft eine überzeugende Leistung boten.

 

 

 

Vorrunde Obb. Hallenmeisterschaft am 16. Jänner 2010 in Vierkirchen                                                                                    2. Gruppenplatz
 

Bericht von Georg Mederl

Das Turnier in Vierkirchen begann mit einer halbstündigen Verspätung, da eine Mannschaft bereits am Vortag abgesagt hatte, und zwei weitere am Turniertag nicht erschienen. Es mußte ein neue Gruppeneinteilung erstellt werden und die Vorrunde reduzierte sich auf zwei Vierergruppen, anstatt einer Sechser- und einer Fünfergruppe.
Mit von der Partie waren:
Laureen, die sich mit Franzi Riederle im Tor abwechselte sowie Laura Priselac, Laura Clemente, Laura Bender, Franzi Reindl, Giana, Anja Mederl
Im ersten Spiel trafen wir auf den SV Waldperlach München. Die Mannschaft kam noch nicht so richtig ins Spiel, vergab einige Chancen und kam somit nur zu einem mageren 0:0 Unentschieden.
Im zweiten Gruppenspiel war der ASV Glonn ein eher harmloser Gegner. Die Mädchen siegten verdient durch Tore von Franzi Reindl(2) und Laura Priselac mit 3:0.
Im entscheidenden Spiel über den Gruppensieg wartete nun der FC Wacker München auf uns. Die B-Juniorinnen zeigten hier ihr bestes Spiel, erarbeiteten sich auch drei sehr gute Tormöglichkeiten gegen Wacker mußten aber trotz allen Einsatzes eine 4:0 Niederlage einstecken und sich mit dem zweiten Gruppenplatz begnügen.
In einem spannenden Finale bezwang Wacker auch noch das stark aufspielende Vierkirchen nach Verlängerung mit 4:1 und zog somit in die Endrunde ein.

 

Dreikönigsturnier des 1. SC Gröbenzell am 3. Januar 2010                                                                                         2. Platz
 

Viele fehlten beim ersten Turnier der Wintersaison und des neuen Jahres, bedingt durch die noch andauernden Weihnachtsferien. Angetreten waren: Franzi Riederle (die heute das Tor hütete), Laura Priselac, Anja Mederl, Laura Bender, Jenny Drobny, Franzi Reindl und Laura Clemente. In der kleinen Wildmooshalle (ohne Tribünen) wurde ein Turnier mit 2 Vierergruppen ausgetragen, wobei die Gruppe B die wesentlich stärkere war. Unsere Gegner in der Vorrunde waren  der TSV Geiselbullach, der FC Puchheim und der FC Seeshaupt.

Einstimmung und Warmmachen ....

... vor dem ersten Turnier des Jahres

die Frisur muß sitzen!! (Jenny)

Franzi im Laufschritt

Die andere Franzi, heute im Tor, wo sie sich mehrmals auszeichnen konnte

Jenny's Frisur sitzt irgendwie doch nicht richtig ...

Die Mannschaft mit den Trainern ....

... und nochmals, bei der Begrüssung

 

1. Vorrundenspiel gegen den FC Seeshaupt:  Nachdem wir in den ersten beiden Turnierpartien der Gruppe A eher schwächere Gegner beobachten konnten, zeigte sich schon im Spiel Puchheim gegen Geiselbullach, daß in der Gruppe B wesentlich stärkere Gegner auf uns warteten. Der FC Seeshaupt, der uns bisher nur namentlich bekannt war, erwies sich schnell als ein solcher: in der Anfangsphase aggressiver als wir und zumeist einen Tick schneller am Ball, setzten uns die Mädels aus dem Fünfseenland schnell unter Druck, wir benötigten etliche Minuten, um richtig ins Spiel zu kommen und eigene Angriffe vorzutragen. Die erste Chance hatte Franzi Riederle, deren mächtiger Abstoß fast den Weg ins gegnerische Tor gefunden hätte. Kurz danach setzte Franzi Reindl den Grundstock zum Sieg. Jetzt schalteten die Gegnerinnen noch einen Gang höher, es entwickelte sich eine wirklich spannende Partie mit Torszenen am laufenden Band, Franzi im Tor mußte sich mehrere Male ganz schön strecken. Sehr gefährlich ein gegnerischer Angriff kurz vor Schluß, Franzi rettet, im Gegenzug gelingt Anja der zweite Treffer, das Spiel ist entschieden.

Ergebnis 2:0, Tore Franzi Reindl und Anja Mederl

in den ersten Spielen standen nur 2 Auswechselspielerinnen zur Verfügung, ...

... in den Finalspielen sogar nur mehr eine

Franzi und Laura C.

Franzi wirft den Ball weit nach vorne

2. Vorrundenspiel gegen den TSV Geiselbullach:  Die Gegnerinnen hatten in ihrer ersten Partie den hoch favorisierten FC Puchheim geschlagen, es war also Vorsicht angesagt. Auch in diesem Match ist der Gegner zunächst feldüberlegen, erzielt sogar den Führungstreffer nach einem mißglückten Querpaß unserer Defensive, eine Minute später können Franzi und Anja im Zusammenspiel den Ausgleich erzielen. Wie im ersten Spiel, so gewinnt auch diese Partie immer mehr an Fahrt, es geht auf und ab und Torszenen en masse. Pechvogel trotz sehr guter Leistung heute Laura P. mit unzähligen Torschüssen, aber keinem Treffer, immer wieder hatten wir den Torschrei schon auf den Lippen, dann war aber Aluminium im Weg oder wenige Zentimeter. An der Entscheidung dieses Spiels war sie trotzdem maßgeblich beteiligt - ihr genaues Zuspiel auf Anja konnte diese durch die Beine der Torhüterin ins Netz befördern.

Ergebnis 2:1, Tore Franzi Reindl und Anja Mederl

 

im zweiten Spiel des Abends ...

Szenen mit Laura C. ....

... und mit Franzi Reindl, ...

... die hier eine Gegnerin verfolgt

3. Vorrundenspiel gegen den FC Puchheim:  Vor dem Spiel war unser Halbfinaleinzug durch die beiden Siege bereits klar, wir konnten also beruhigt aufspielen. Die Gegnerinnen brauchten einen Sieg, um weiterzukommen, es war also trotzdem Pfeffer in der Partie. Das Spiel begann nervös, mit Fehlpässen auf beiden Seiten. Gegen Mitte der Spielzeit wurden die Gegnerinnen stärker, sie erzeugten viel Druck, Franzi im Tor konnte sich immer und immer wieder auszeichnen. Schade, daß die Partie durch einen krassen Abwehrfehler entschieden wurde: Bei einem schnell eingerollten Ball in unserer Hälfte fühlte sich niemand für eine Puchheimer Spielerin zuständig, die völlig frei vor unserem Tor postiert war, Franzi hatte diesmal keine Chance. So sehr wir in den verbleibenden 4 Minuten das gegnerische Tor auch berannten, es gelang uns kein Treffer mehr.

Ergebnis 0:1

 

Die Partien gegen Puchheim ....

... waren die einzigen Niederlagen des Abends

Halbfinale gegen den 1.SC Gröbenzell:  Nach nervösem Beginn (die Niederlage gegen Puchheim hatte doch Selbstvertrauen gekostet) war das Spiel gegen den Zweiten der Gruppe A dann doch eine eher klare Angelegenheit, nach einem Doppelpack von Franzi Reindl ( innerhalb von 30 Sekunden) setzte Anja in der vorletzten Minute den Schlußpunkt.

Ergebnis 3:0, Tore Franzi Reindl (2) und Anja Mederl (1)

 

Franzi und Laura P. beim Anstoß

Pechvogel Laura P. auf dem Weg nach vorne

souverän in der Defensive: Laura ....

... und Laura

vor dem Finale sind die Mädels ....

... reichlich nervös !

Finale gegen den FC Puchheim: Puchheim war durch das um einen Treffer bessere Torverhältnis gegenüber Seeshaupt doch noch ins Halbfinale gerutscht, die Mannschaft steigerte sich (auch durch eine Leihgabe der Gastgeber) von Spiel zu Spiel. Wir wollen es diesmal besser machen als in der Vorrunde, schon in der ersten Minute wird ein mächtiger Schuß von Franzi Reindl nur durchs Aluminium gestoppt. In der 3. Minute erste Großchance für Puchheim - Franzi Riederle streckt sich und kann den Ball noch aus der Gefahrenzone fausten, die darauffolgende Ecke führt Puchheim blitzschnell aus, unsere Abwehr sortiert sich zu langsam - 0:1. Der Puchheimer Jubel dauert nicht lange, nur 20 Sekunden danach erzielt Franzi Reindl im Zusammenspiel mit Anja den Ausgleichstreffer. Jetzt sind wir eigentlich die spielbestimmende Mannschaft, den Treffer aber erzielt Puchheim 60 Sekunden vor Schluß. 9 Sekunden vor dem Ende hat Anja den erneuten Ausgleich auf dem Fuß, das Glück ist aber diesmal auf der Puchheimer Seite.

Ergebnis 1:2, Tor Franzi Reindl

 

Aufstellung zum Finale

die beiden Mannschaften

Laura mit Gegenspielerin

alles wurde von Mareike mitgefilmt und für den nächsten Oscar eingereicht

Heiß her ging es im Finale ....

... mit Torszenen en masse

Laura erreicht den Ball vor der anstürmenden Gegnerin

Franzi, im letzten Spiel schon etwas gezeichnet

Die Enttäuschung steht in den Gesichtern .....

... unser Team bei der Siegerehrung

 Fazit: Trotz des buchstäblich in der allerletzten Minute versiebten Turniersieges zeigten die Mädels schönen Kombinationsfußball und viel Kampfgeist, vor allem in der Offensive war das Fehlen der "Urlauber" jedoch deutlich zu spüren. Franzi Reindl, die üblicherweise in der Damenmannschaft antritt, fand sich sehr schnell ins Spiel der übrigen Mädels hinein, vor allem das Zusammenspiel mit Anja führte immer wieder zu herrlichen Kombinationen. In der Defensive gefiel mir neben der gewohnt souveränen Laura Clemente auch Laura Bender, die sich immer wieder ins Angriffsspiel einschaltete. Kurzum - ein gelungener Auftakt der Hallensaison, der Appetit auf mehr macht!